UEFA-Koeffizient

Die Fünfjahreswertung der UEFA bestimmt, welcher Landesverband mit wie vielen Klubs in der Champions League und in der Europa League vertreten ist.

Je höher eine Liga in der Fünfjahreswertung steht, desto mehr Klubs aus der jeweiligen Landesmeisterschaft haben die Möglichkeit, an den europäischen Wettbewerben teilzunehmen.

Bei der Vergabe der Startplätze in der nationalen Meisterschaft wird nicht die Fünfjahreswertung der abgelaufenen Saison verwendet, sondern es wird auf die Wertung der vorherigen Saison zurückgegriffen. Dies hat zum Vorteil, dass bereits zu Beginn einer Spielzeit bekannt ist, welche Platzierungen in der nationalen Meisterschaft am Ende für das Erreichen der beiden europäischen Wettbewerbe erforderlich sind. Die Fünfjahreswertung des Jahres 2018 (fünf Saisons, einschliesslich Saison 2017/18) bestimmt somit die Vergabe der europäischen Startplätze in der Schweizer Meisterschaft 2018/19 für die Teilnahme am Europacup der Saison 2019/20.

So sammelt jedes Land Punkte

Jeder in einem Wettbewerb der UEFA engagierte Klub sammelt mit Siegen und Unentschieden in Qualifikations-, Gruppen- und K.o.-Spielen Punkte für seinen Landesverband. Für Niederlagen gibt es keine Punkte. Zusätzlich gibt es ein Bonuspunktesystem für das Erreichen von bestimmten Spielrunden. Das Total der von allen teilnehmenden Klubs gewonnenen Punkte wird durch die Anzahl teilnehmende Klubs des Landesverbandes dividiert. Gewertet werden immer nur tatsächlich ausgetragene Spiele. Ausserdem zählt immer nur das Ergebnis nach 90 bzw. 120 Minuten Spieldauer, Penaltyschiessen werden nicht berücksichtigt.

Das Ergebnis, der UEFA-Koeffizient, wird nach der dritten Nachkommastelle gerundet. Die auf diese Weise ermittelten Koeffizienten machen die Spielstärke der verschiedenen Nationen vergleichbar, obwohl sie je nach Ausgangslage unterschiedlich viele Vereine im Teilnehmerfeld aufbieten dürfen. Zur Ermittlung der Fünfjahreswertung werden die Koeffizienten über fünf europäische Spielzeiten addiert. Jedes Jahr fällt der jeweils älteste Koeffizient aus der Wertung und wird durch den aktuellen ersetzt.

Das aktuelle Punktesystem wurde in der Saison 2009/10 eingeführt. Ein Sieg in der Qualifikation zur Champions League und zur Europa League wird mit einem Zähler belohnt, ein Unentschieden mit einem halben. In der Hauptrunde gibt es für einen Sieg zwei Punkte, für ein Remis einen Zähler. Für das Erreichen der Gruppenphase der Champions League gibt es vier zusätzliche Bonuspunkte, für das Erreichen der CL-K.o-Runde deren 5 und für das Erreichen des Viertelfinals, Halbfinals und des Finals erhält ein Klub je einen Zähler (total maximal 12).

In der Europa League gibt es einen Bonuspunkt ab dem Erreichen des Viertelfinals, wobei allfällige erspielten Bonuspunkte aus der Champions League mitgenommen werden (3 plus 4 = max. 7 Bonuspunkte).

Offizielle Statistikseite der UEFA

Die Entwicklung des Koeffizienten der Schweiz

UEFA-RankingRangWert SaisonWert 5 JahreAnzahl Nationen
2018126.50030.20055
2017124.30032.07554
2016125.30033.77554
2015116.90034.37554
2014137.20033.22553
2013138.37528.92553
2012146.00026.80053
2011165.90024.90053
2010135.75028.37553
2009152.90025.25053
2008166.25024.22553
2007174.10023.85052
2006169.37525.87552
2005192.62520.87552
2004131.87522.37552
2003135.87526.25051
2002166.12522.62551
2001174.37521.87550

News

03.04.2020 - Meistertitel sind die höchsten Auszeichnungen im Klubfussball. Für das SFL-Meisterquiz haben wir dir einen wahren Meister als Gegner ausgewählt. Weisst du mehr zum Thema Meisterschaft als Stürmer-Legende...

01.04.2020 - Im zweitletzten Spiel der Finalrunde der Saison 1988/89 sicherte sich der FC Luzern am 10. Juni 1989 den ersten und einzigen Meistertitel der Klubgeschichte. Wer erzielte den entscheidenden Treffer zum...

30.03.2020 - Nach 23 Runden ist Wil-Verteidiger Joël Schmied noch der einzige Spieler in der Brack.ch Challenge League, der keine der insgesamt 2070 Spielminuten in dieser Saison verpasst hat. Der 21-Jährige ist...

26.03.2020 - Damit du dich auch in der fussballlosen Zeit mit der schönsten Nebensache der Welt befassen kannst, haben wir für dich eine Quiz-Ecke gebaut. Den Anfang machen wir mit dem Thema «lupenreiner Hattrick». Bist...

25.03.2020 - In der Saison 1948/49 ging der Meistertitel in der National-Liga A an den FC Lugano. Nach der AC Bellinzona im Vorjahr gewann das Tessin zum ersten Mal in der Geschichte des Schweizer Fussballs zwei Titel in...

23.03.2020 - Steve Rouiller liebt das Kopfballspiel. Das zeigt ein Blick auf die Infografik der Raiffeisen Super League. Der Servette-Verteidiger traf bisher vier Mal per Kopf. Aber leider nur ans Aluminium und nicht ins...

23.03.2020 - Die aktuelle Situation bringt massive Einschränkungen mit sich und fordert von uns allen grosse Solidarität. Die SFL sorgt in dieser schwierigen Zeit für etwas Abwechslung und publiziert unter #stayathome...

20.03.2020 - Die Swiss Football League begrüsst den Entscheid des SECO, Kurzarbeit auch für befristete Arbeitsverträge zu bewilligen und für diesen Bereich finanzielle Mittel bereitzustellen.

16.03.2020 - Nach dem jüngsten Entscheid des Bundesrates im Zusammenhang mit dem Coronavirus, die Notlage auszurufen, nehmen die SFL-Klubs ihre gesamtgesellschaftliche Verantwortung wahr. Sie stellen bis auf Weiteres den...

13.03.2020 - In Anbetracht der jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat der Schweizerische Fussballverband (SFV) heute entschieden, den Spielbetrieb für alle Kategorien und Altersklassen bis auf...