Basel erkämpft sich den Auswärtssieg bei Getafe

  • Luca Zuffi, Silvan Widmer, Taulant Xhaka und Fabian Frei/Basel (v. r. n. l.) jubeln nach dem Spiel. (freshfocus)

Basel bringt sich in der Madrider Vorstadt Getafe auf Achtelfinal-Kurs. Dank einem Tor von Fabian Frei siegen die Basler bei den heimstarken Spaniern 1:0 und setzen sich an die Spitze der Gruppe C. YB gewinnt auch gegen Feyenoord (2:0).

Basel erkämpfte sich den Sieg in Spanien durch einen reifen und kämpferischen Auftritt in der Abwehr und Abgeklärtheit vor dem gegnerischen Tor. Eine Grosschance nach einem kapitalen Fehler von Getafes Abwehrchef Dakonam Djené reichte Fabian Frei und dem FCB, um die drei Punkte nach Basel zu entführen. Raoul Petretta reagierte nach 18 Minuten auf den Ausrutscher von Djené am schnellsten und behielt in der Folge das gute Auge für den ideal positionierten Teamkollegen Frei.

Getafe fand in der Folge mit seinem bekannten, schnellen Umschaltspiel nur selten Lücken im Basler Abwehrverbund, etliche lange Bälle fanden den Weg umgehend zurück ins Mittelfeld. Für Gefahr vor dem Tor von Djordje Nikolic, der den aufgrund einer leichten Zerrung nicht verfügbaren Stammgoalie Jonas Omlin bei Basel ersetzte, vermochten die Spanier einzig in Form von Standards oder in Person von Angel Rodriguez zu sorgen. Selbst nach der Gelb-Roten Karte gegen Offensivspieler Kevin Bua eine Viertelstunde vor Schluss fand Getafe keinen richtigen Zugriff mehr auf das Spiel.

In den wenigen brenzligen Situation bewies FCB-Goalie Nikolic, in seinem erst vierten Pflichtspiel für Basel in dieser Saison, dass er Omlin durchaus ebenbürtig vertreten kann. Nach 33 Minuten wehrte er mit einer starken Fussabwehr einen Abschluss von Rodriguez zum Corner ab, sieben Minuten nach der Pause parierte er einen Freistoss nicht minder sehenswert.

Bei Basel hatten sie sich auf einen physisch starken Gegner eingestellt, der nicht vor Fouls zurückschreckt. Nicht grundlos führt Getafe das Ranking der meisten Fouls (19 pro Partie) aller Klubs von Europas Top-5-Ligen an. In der Madrider Vorstadt war es dann allerdings das Team von Marcel Koller, das mit der härteren Gangart auffiel. Drei Basel, unter ihnen der dadurch für das Rückspiel in Basel gesperrte Captain Valentin Stocker, holten sich gelbe Karten ab, ehe es mit Kenedy einen ersten Spieler des Heimteams traf. Insgesamt verwarnte Schiedsrichter Jérôme Brisard acht Basler, ehe er mit Bua einen FCB-Spieler vom Platz verwies.

Zwei Penaltytore führen YB zum Sieg über Feyenoord
Die Young Boys fahren im dritten Gruppenspiel in der Europa League den zweiten Sieg ein. Gegen Feyenoord Rotterdam setzt sich der Schweizer Meister in Bern mit 2:0 durch. Roger Assalé (14.) und Jean-Pierre Nsame (28.) erzielten die Treffer für YB jeweils vom Penaltypunkt aus. Dem Team von Gerardo Seoane genügte gegen Feyenoord eine starke erste Halbzeit zum Sieg. Nach der Pause beschränkten sich die Berner auf das Verwalten der Führung. Dank dem zweiten Heimsieg in der Europa League setzten sich die Berner vor den Glasgow Rangers, die sich bei Porto ein 1:1 erkämpften, an die Spitze der Gruppe G.

Gut gespielt - wieder nichts geholt

Der FC Lugano bleibt in der Europa League ohne Sieg und ist in der Gruppe B nach dem 1:2 in Malmö in Rücklage. Nach dem 0:2-Rückstand zeigten die Tessiner nach der Pause eine gute Leistung, zu mehr als dem Anschlusstor von Alexander Gerndt reicht es aber nicht.

» SFL-Klubs in der Europa League 2019/20

News UEFA-Wettbewerbe

24.10.2019 - Basel bringt sich in der Madrider Vorstadt Getafe auf Achtelfinal-Kurs. Dank einem Tor von Fabian Frei siegen die Basler bei den heimstarken Spaniern 1:0 und setzen sich an die Spitze der Gruppe C. YB...

30.08.2019 - Die Young Boys treffen in der Gruppenphase der Europa League auf den FC Porto, Feyenoord Rotterdam und die Glasgow Rangers. Es ist das attraktivste Los der drei Schweizer Vertreter.

27.08.2019 - Die Young Boys müssen ihre europäische Kampagne in dieser Saison in der UEFA Europa League fortsetzen. Nach dem 2:2 im Hinspiel kamen die Berner in Belgrad bei Roter Stern nicht über ein 1:1 hinaus. Aleksa...

21.08.2019 - Die Young Boys trennen sich im Playoff-Hinspiel der Champions League vor eigenem Publikum gegen Roter Stern Belgrad trotz Vorteilen mit 2:2. Der kurz zuvor eingewechselte Guillaume Hoarau glich eine...

16.08.2019 - Für den FC Thun, den FC Luzern und den FC Vaduz ist das Abenteuer Europa League nach der 3. Qualifikationsrunde zu Ende. Alle drei Teams scheiden ohne Sieg aus dem Wettbewerb aus. Die Berner Oberländer...

13.08.2019 - Die Young Boys treffen in der Playoffs für die Gruppenphase der Champions League auf Roter Stern Belgrad. Die Serben setzten sich in der 3. Qualifikationsrunde gegen den FC Kopenhagen nach Penaltyschiessen...

13.08.2019 - Trotz einer Steigerung im Vergleich zum Hinspiel ist der FC Basel gegen LASK Linz aus der Champions-League-Qualifikation ausgeschieden. Nach dem 1:2 im Hinspiel verloren die Basler in Linz 1:3. Das Linzer...

07.08.2019 - Das Hinspiel in der 3. Runde der Qualifikation für die Champions League brachte für den FC Basel eine Enttäuschung. Die Basler unterlagen daheim dem schwächer eingestuften LASK Linz, einer Mannschaft ohne...

05.08.2019 - Die Young Boys treffen in den Champions-League-Playoffs entweder auf heissblütige Serben oder kühle Dänen. Im Entscheidungsspiel um den Einzug in die Champions League wartet der Sieger des Duells Roter Stern...

02.08.2019 - Auch nach der 2. Qualifikationsrunde in der Europa League sind noch alle Klubs der Swiss Football League im Rennen. Der FC Luzern überstand erstmals nach fünf Anläufen eine Startrunde und setzte sich gegen...