Match Center Live
SOMMERPAUSE
Die Saison 2019/20 beginnt am 19., 20. und 21. Juli 2019.
Vorherige
Nächste

FCZ trotz Niederlage in den 1/16-Finals

  • Hekuran Kryeziu/Zürich (l.) gegen Leon Bailey/Leverkusen. (freshfocus)

In der 4. Runde der Europa League verliert der FC Zürich nach drei Siegen erstmals. Das 0:1 in Leverkusen reicht aber trotzdem, um europäisch zu überwintern. Im nächsten Spiel trifft der FCZ zuhause auf Larnaca, ehe zum Abschluss die Partie in Rasgrad folgt.

Das Tor des Abends in der nur zur Hälfte gefüllten BayArena erzielte Tin Jedvaj nach einer Stunde. Nach einem Corner von Julian Brandt stieg der Kroate am Fünfmeterraum hoch und brachte den Favoriten in einer zuvor ereignisarmen Partie in Führung. FCZ-Verteidiger Umaru Bangura hatte Jedvaj nicht eng genug bewacht.

Es war einer der wenigen Höhepunkte in einem Duell zweier Teams, die für einmal wenig Risiko eingingen und als Folge dessen ungewohnt wenige offensive Szenen kreierten. Da im Parallelspiel Ludogorez Rasgrad und Larnaca sich torlos trennten, durften sich am Ende aber beide über den vorzeitigen Einzug in die Sechzehntelfinals freuen.

Trotz dem Weiterkommen dürfte sich der FCZ aber über eine verpasste Chance ärgern. Zwei Wochen nach dem verdienten 3:2 zuhause gegen denselben Gegner wäre ein neuerlicher Coup gegen den kriselnden Bundesligisten möglich gewesen. Der Gegentreffer war keinesfalls zwingend, und unmittelbar nach dem 0:1 bot sich Kevin Rüegg die goldene Chance zum Ausgleich.

Es war die einzige grosse Möglichkeit des FCZ, dessen stark verbesserte Offensive nach zuletzt 18 Toren in sechs Pflichtspielen erstmals seit Ende September ohne Torerfolg blieb. Leverkusen und sein Trainer Heiko Herrlich verhinderten mit dem Pflichtsieg, dass nach den turbulenten letzten Wochen mit dem schwachen Saisonstart zumindest bis am Wochenende und dem Gastspiel in Leipzig nicht noch mehr Unruhe aufkommt.

Ludovic Magnin hatte im Vorfeld der Partie von der taktischen Flexibilität seiner Mannschaft geschwärmt und ihrer Fähigkeit, sich den jeweiligen Gegebenheiten anzupassen. Als wollte der Trainer seine Aussage unterstreichen, stellte er sein System wieder einmal um und agierte in der Defensive mit einer Dreier- bzw. einer Fünferkette. Bereits beim 1:0 zuhause gegen Ludogorez Rasgrad hatte diese Taktik funktioniert.

Der Plan Magnins ging auch in der BayArena über weite Strecken auf. Eine knappe halbe Stunde brauchte der Gastgeber, bis er zu seiner ersten gefährlichen Aktion kam - und dies ausgerechnet, als der FCZ für einmal versuchte, ein hohes Pressing zu spielen. Nach einem Querpass von Brandt klärte Rüegg vor Leon Bailey, eine Minute später setzte Dominik Kohr einen Schuss wenige Zentimeter neben das Tor.

Die beste Chance aus dem Spiel heraus bot sich dem Gastgeber kurz vor der Pause, als die Offsidefalle der Gäste nicht funktionierte, und Lucas Alario alleine vor Yanick Brecher am stark reagierenden Keeper scheiterte. Der Gegentreffer nach einer Stunde fiel dann just in dem Moment, als Magnin seine Taktik leicht adaptiert hatte. Captain Victor Palsson stand bei seinem Comeback keine fünf Minuten auf dem Platz, als das 0:1 fiel.

Mit neun Punkten aus vier Spielen qualifizierte sich der FC Zürich dennoch zum ersten Mal seit der Saison 2007/08 wieder für eine K.o.-Phase in einem europäischen Wettbewerb. In den drei bisherigen Versuchen im Rahmen der Europa League waren die Zürcher jeweils in der Gruppenhase auf der Strecke geblieben. Noch offen ist der Kampf um den Gruppensieg, Zürich und Leverkusen sind punktgleich, Bayer im Direktduell aber besser. Im nächsten Spiel trifft der FCZ zuhause auf Larnaca, ehe zum Abschluss die Partie in Rasgrad folgt.

» SFL-Klubs in der Europa League 2018/19

News UEFA-Wettbewerbe

19.06.2019 - Die erste von drei möglichen Hürden auf dem Weg zur Qualifikation für die Champions League ist für den FC Basel bereits eine hohe: Der FCB trifft auf den PSV Eindhoven, den Zweiten der niederländischen...

18.06.2019 - Der FC Vaduz trifft in der 1. Qualifikationsrunde der Europa League als liechtensteinischer Cupsieger auf den isländischen Vertreter Breidablik. Der Klub aus der Stadt Kopavogur, einem Vorort von Reykjavik,...

03.06.2019 - Nach einwöchigen Verhandlungen steht nun fest, wo der FC Lugano seine Heimspiele in der Europa League 2019/20 austragen wird. Der kybunpark in St. Gallen gewährt den «Bianconeri» Asyl für die Heimspiele in...

28.05.2019 - Die SFL und ihre 20 Klubs lehnen die aktuellen Reformvorschläge der UEFA für die europäischen Klubwettbewerbe ab 2024 ab. Diese Parole wurde anlässlich der ausserordentlichen Generalversammlung in Bern...

20.05.2019 - Zwei Runden vor Ende der Meisterschaft kämpfen in der Raiffeisen Super League fünf Klubs um drei Eintrittskarten für die Europa League. Auf dem Gabentisch liegt ein direkter Startplatz in der EL-Gruppenphase...

21.02.2019 - Der FC Zürich verlor auch das Rückspiel in der Europa League gegen Napoli. Auf das 1:3 daheim folgte ein 0:2 im Süden Italiens. Damit ist der Schweizer Cupsieger im Sechzehntelfinal deutlich gescheitert....

14.02.2019 - Der FC Zürich verlor das Sechzehntelfinal-Hinspiel der Europa League vor eigenem Publikum gegen Napoli mit 1:3 (0:2). Der abgeklärte Tabellenzweite der Serie A war eine Nummer zu gross für einen defensiv...

17.12.2018 - Der FC Zürich, der letzte in den europäischen Wettbewerben verbliebene Schweizer Verein, trifft im Februar in den Sechzehntelfinals der Europa League auf Napoli. Die Auslosung in Nyon hätte dem FCZ kaum ein...

13.12.2018 - Der FC Zürich beendete die Gruppenphase der Europa League hinter Bayer Leverkusen auf dem 2. Platz. Beim 1:1 bei Ludogorez Rasgrad zeigten die Zürcher einen durchwachsenen Auftritt. Das Remis in Rasgrad war...

12.12.2018 - Erster Sieg in der Champions League, drei Punkte, eine Prämie von drei Millionen Franken und viel Ansehen: Die Young Boys beenden ihre Premiere in der Königsklasse mit einem 2:1 gegen Juventus Turin. Beide...