Vier Spielsperren für Valentin Stocker

  • Basels Valentin Stocker kassierte seine Rote Karte nach dem Schlusspfiff in der Partie gegen den Servette FC. (freshfocus)

Valentin Stocker wird seinem Team in den nächsten Meisterschaftsspielen fehlen. Der Basler Captain wurde nach seiner Roten Karte für vier Spiele gesperrt. Ebenfalls des Feldes verwiesen wurde am Wochenende Luzerns Blessing Eleke. Er erhält zwei Spielsperren.

Der Disziplinarrichter im Spielbetriebswesen der SFL fällte am Montag die Urteile gegen Basels Valentin Stocker und Luzerns Blessing Eleke. Beide wurden am vergangenen Wochenende mit der direkten Roten Karte des Feldes verwiesen.

Stocker wird wegen grober anstössiger, beleidigender und schmähender Gebärde gegenüber dem Schiedsrichter, zu der er sich nach dem Schlusspfiff der Partie gegen Servette (0:2) hinreissen liess, für vier Spiele gesperrt. Eleke erhält wegen seines groben Foulspiels an Gegenspieler Becir Omeragic in der Partie gegen den FC Zürich (0:3) zwei Spielsperren aufgebrummt.

Fünf weitere Spieler gesperrt
Folgende Spieler werden aufgrund einer 4. Gelben Karte der Saison für die nächste Runde in der Swiss Football League gesperrt: Kemal Ademi (Bâle), Olivier Custodio (Lugano), Arbenit Xhemajli (Xamax), Marko Basic et Danijel Subotic (GC).