Recht erhellend – Die juristischen Instanzen der SFL

Fussball gilt als einfacher Sport und begeistert auch deshalb weltweit Millionen Menschen. Mitunter ist Fussball aber auch kompliziert. Vor allem, wenn der Schauplatz vom Spielfeld an den «Grünen Tisch» verlagert wird. SFL.ch wirft deshalb einen Blick auf die juristischen Instanzen der Swiss Football League.

Juristische Vorgänge gehören ebenso zum Fussball wie Tore, Zweikämpfe und Emotionen. Die Swiss Football League (SFL) kennt acht Rechtsanwendungsbehörden, die je nach Bereich als Regulativ eingeschaltet werden. 

Im Einzelnen sind dies:

  1. Die Lizenzkommission
  2. Die Rekursinstanz für die Lizenzen
  3. Die Disziplinarrichter (im Spielbetrieb respektive im Sicherheitswesen)
  4. Der als Einzelrichter amtierende Präsident der Disziplinarkommission
  5. Die Disziplinarkommission
  6. Die Transferkommission
  7. Das Rekursgericht

Die Bestellung der SFL-Rechtsorgane
Die jeweiligen Zuständigkeiten und Befugnissse der Rechtsanwendungsbehörden werden in Reglementen festgelegt, die von der Generalversammlung der SFL (GV) beschlossen werden. Die GV ist das oberste Organ der SFL und besteht aus je einem offiziellen Delegierten aller Klubs.

An der GV werden aber nicht nur die anwendbaren Reglemente beschlossen, sondern die Klubvertreter wählen zudem für eine Amtsdauer von drei Jahren die Mitglieder der Rechtsanwendungsbehörden. Dabei können die Klubs selbst Personen zur Wahl in eine Rechtsanwendungsbehörde vorschlagen. Die Mandatsträger sind somit unabhängig von der SFL-Administration und gegenüber dem Komitee der SFL nicht weisungsgebunden.

Das Verfahren vor den Rechtsanwendungsbehörden wird durch das Verfahrensreglement für die Rechtsanwendungsbehörden der SFL geregelt.

Chief Legal Officer / Deputy CEO

Marc Juillerat

Tel.: +41 31 552 18 00
E-Mail

News Disziplinarentscheide

20.05.2022 - Der als Einzelrichter amtierende Präsident der Disziplinarkommission der SFL hat die Einsprache des FC Lugano gegen die zwei Spiele umfassende Sperre von Amir Saipi abgewiesen. Der Torhüter der Tessiner...

16.05.2022 - Der Disziplinarrichter im Spielbetriebswesen der SFL sperrt Roland Ndongo für sechs Spiele. Der Offensivspieler des FC Thun wird aufgrund von TV-Bildern rückwirkend für eine schwere Tätlichkeit mit...

12.05.2022 - Der FC Lugano geht gegen die zwei Spiele umfassende Sperre gegen Amir Saipi vor und hat Einspruch eingelegt. Der Torhüter wurde am vergangenen Samstag gegen den BSC Young Boys (3:1) wegen einer leichten...

09.05.2022 - Der Disziplinarrichter im Spielbetriebswesen der Swiss Football League hat ein Verfahren gegen Roland Ndongo eröffnet. Der Mittelfeldspieler des FC Thun geriet am vergangenen Freitag in der Partie gegen den...

28.04.2022 - Der als Einzelrichter amtierende Präsident der Disziplinarkommission der SFL hat die Einsprache des FC Vaduz gegen die vier Spiele umfassende Sperre von Alessandro Mangiarratti abgewiesen. Diese Entscheidung...

08.04.2022 - Winterthurs Torhüter-Trainer Stephan Lehmann wird nach seinem Platzverweis in der Partie gegen den FC Stade-Lausanne-Ouchy (2:1) nicht gesperrt. Anhand der TV-Bilder konnte der als Einzelrichter amtierende...

07.04.2022 - Der Disziplinarrichter im Spielbetriebswesen der SFL sperrt den Torhüter des FC Lausanne-Sport Mory Diaw nachträglich für zwei Spiele. Grund dafür war eine beleidigende Geste des 28-Jährigen gegenüber eines...

25.03.2022 - Die Disziplinarkommission der Swiss Football League hat den FC Winterthur mit einer Busse von 15'000 Franken belegt. Beim Spiel gegen den FC Aarau (4:2) am 11. März hatten Supporter des FCW nach dem 3:2...

10.03.2022 - Nach den Vorfällen vom 27. Februar beim Spiel gegen den FC Luzern (1:2) bestraft die Disziplinarkommission der Swiss Football League den FC Lausanne-Sport mit einer Busse von 10'000 Franken sowie der...

07.03.2022 - Der als Einzelrichter amtierende Vizepräsident der Disziplinarkommission hat den Einspruch des FC Sion gutgeheissen und reduziert die Spielsperre von Trainer Paolo Tramezzani von vier auf drei Partien. Eine...