SFL nimmt sich Zeit zur Klärung wichtiger Fragen

Das Komitee der Swiss Football League (SFL) hat die Lockerungsschritte des Bundesrats für den Sport zur Kenntnis genommen. Für den Profifussball stellen sich im Nachgang organisatorische, gesellschaftspolitische und existenzielle wirtschaftliche Fragen, die im Austausch mit den Klubs und den Behörden beantwortet werden müssen. Erst wenn diese geklärt sind, kann über die Wiederaufnahme der laufenden Meisterschaften entschieden werden.

Am Mittwoch stellte der Bundesrat seine Strategie vor, wie die Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus im Sport schrittweise gelockert werden sollen. Im Profifussball können die Klubs ab dem 11. Mai 2020 das Mannschaftstraining wieder aufnehmen und es ist vorgesehen, den Spielbetrieb unter Ausschluss der Öffentlichkeit ab dem 8. Juni wieder zuzulassen. Der Bundesrat wird voraussichtlich am 27. Mai definitiv darüber entscheiden, abhängig von der Entwicklung der Pandemie.

Das Komitee der SFL hat diese Lockerungsschritte des Bundesrats für den Profifussball zur Kenntnis genommen und die Folgen daraus in einer Videokonferenz ausführlich diskutiert. Im Zusammenhang mit den Entscheiden des Bundesrats stellen sich existenzielle Fragen, mit denen sich das Führungsgremium der SFL in den nächsten Tagen in engem Austausch mit den Klubs und den Behörden intensiv auseinandersetzen wird.

Neben organisatorischen Fragen in der Umsetzung der Schutzmassnahmen, geht es insbesondere darum, die wirtschaftlichen Folgen einer längeren Phase mit Geisterspielen für die Klubs im Detail zu berechnen und weitere Lösungen zur Finanzierung dieser Periode mit fehlenden Einnahmen zu finden. Dabei ist sie auch auf die Unterstützung des Bundes angewiesen. Um diese existenziellen und weitere sportliche und gesellschaftspolitische Fragen zu klären, nimmt sich die SFL die erforderliche Zeit.

Das Komitee bekräftigt die grundsätzliche Absicht, die Meisterschaften der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League der laufenden Saison 2019/20 ab dem 8. Juni wieder aufzunehmen. Über die definitive Wiederaufnahme kann aber erst entschieden werden, wenn Lösungen für die offenen Fragen der Finanzierung und in Bezug auf den Umgang mit den erforderlichen Schutzmassnahmen in den Klubs geklärt sind.

Mehr Inhalte gibt es hier...