SFL-Klubs können Kurzarbeit beantragen

Die Swiss Football League begrüsst den Entscheid des SECO, Kurzarbeit auch für befristete Arbeitsverträge zu bewilligen und für diesen Bereich finanzielle Mittel bereitzustellen.

Die SFL hatte sich beim SECO und beim Bundesrat aktiv für das wichtige Anliegen ihrer Klubs eingesetzt, auch für befristete Arbeitsverträge die Kurzarbeit beantragen zu können. Das Anliegen zielte nicht allein auf das wirtschaftliche Fortkommen des einzelnen Klubs als Arbeitgeber ab, sondern auch auf das Weiterbestehen des gesamten ökonomischen Systems des Schweizer Berufsfussballs, mit all seinen wirtschaftlich davon abhängigen Betrieben und Personen.

Die SFL hofft, dass dieser Entscheid zur Kurzarbeit zu einer finanziellen Entlastung der Klubs in einer schwierigen Phase beitragen wird. Gleichzeitig geht die SFL davon aus, dass alle Involvierten und insbesondere die Klubs aufgrund der neuen Lage solidarisch und den rechtlichen Vorgaben entsprechend die richtigen Massnahmen treffen werden