Für mehr Datentiefe - SFL kooperiert mit Deltatre

Die Swiss Football League plant die Zukunft und hievt die Erhebung der offiziellen Matchdaten auf ein neues Niveau. Dafür geht die Liga eine Kooperation mit dem weltweit tätigen Spezialisten für Sportmediendienste Deltatre ein.

Mit der Professionalisierung steigt künftig die Datentiefe und -qualität zu allen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League markant und es entstehen in Zukunft ganz neue Datendienste für die verschiedensten Abnehmer.

Als Kernelement bringt Deltatre ihren Data Hub in die Kooperation ein. Mit Hilfe der von Sportec Solution, einem Joint-Venture zwischen Deltatre und der Deutschen Fussballliga (DFL), entwickelten Plattform können die Daten effizient gesammelt, validiert und zu Spiel- und Spieleranalysen weiterverarbeitet werden. Die SFL hat den Data Hub und die dazugehörige Erfassungssoftware von Deltatre für fünf Saisons lizenziert.

Neue Möglichkeiten im Bereich Matchdaten
»Die Bedeutung von Daten entwickelt sich ständig. Sie werden immer wichtiger für den Aufbau einer engen Beziehung zu den Fans in der Schweiz und im Ausland. Mit dem Data Hub von Deltatre eröffnen sich uns ganz neue Wege und Möglichkeiten, die Daten überall und jederzeit verfügbar zu machen,» sagt Claudius Schäfer, CEO der SFL. «Wir wollen die Swiss Football League dank Qualität und Umfang der Daten zu einer führenden Liga in Storytelling und Matchanalyse machen. Mit der Kooperation mit Deltatre wird das Realität.»

Christian Holzer, Managing Director Deutschland bei Deltatre: «Die Swiss Football League geht ihren Weg konsequent weiter in sinnvolle Technologien zu investieren, die ihr helfen, das Engagement mit der Fanbasis zu steigern und zusätzliche Erlöse zu generieren. Wir sind stolz mit dabei zu sein.»

Noch etwas Geduld gefordert
Der Startschuss zum Projekt «Data Collection 2.0» ist bereits gefallen. Es wird aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen, bis die neuen Services ausgespielt werden können.