Generell

Wie viele Personen sind in den Stadien erlaubt?
Der Bundesrat hat am 12. August 2020 entschieden und am 2. September präzisiert, unter welchen Bedingungen Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen ab dem 1. Oktober 2020 wieder erlaubt sind. Es gelten strenge Schutzmassnahmen und die Kantone müssen die Anlässe bewilligen. Die mögliche maximale Auslastung pro Stadion wird durch die Kantone unter Berücksichtigung der eingereichten Schutzkonzepte der Klubs respektive Stadionbetreiber definiert, darf aber Zweidrittel der Sitzplatzkapazität nicht überschreiten.

Wer erteilt die Bewilligung für die Spiele?
Die Bewilligung von Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen erteilen die Kantone. Grundvoraussetzung wird ein Stadionschutzkonzept des Veranstalters für die ZuschauerInnen sein. Die Kantone können die Erteilung der Bewilligung verweigern, wenn ihre epidemiologische Lage und die Kapazitäten für das Contact Tracing (Rückverfolgung von neuen Ansteckungen) die Durchführung nicht erlauben.

Ticketing

Welche Karten und Ausweise sind gültig?
Die personalisierten SFL-Arbeitskarten, SFV-Ausweise oder sonstige (Klub-)Ausweise haben bei Meisterschaftsspielen der SFL keine Gültigkeit, solange die Stadionkapazität reduziert ist.

Wo kann ich Tickets kaufen?
Es wird empfohlen, Tickets nach Möglichkeit über Onlinevertriebswege anzubieten. Je nach maximaler Kapazität findet kein Ticketkauf vor dem Stadion statt.

Sind fix zugewiesene Sitzplätze vorgesehen?
Es wird empfohlen, allen Personen nummerierte Sitzplätze zuzuweisen. Zudem wird eine optimale Verteilung der Personen auf sämtliche vorhandenen Sitzplätze empfohlen.

Welcher Abstand muss eingehalten werden?
Wenn die infrastrukturellen Voraussetzungen gegeben sind, ist die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zusätzlich einzuhalten und die Anordnung der Sitzplätze entsprechend zu planen. Um den Kontakt mit sich bewegenden Personen zu minimieren, wird von der Nutzung von Sitzplätzen direkt an den Treppen abgeraten.

Anreise und Eingangsbereich

Was muss bei der Anreise an ein Spiel beachtet werden?
Für die Anreise bzw. Rückreise ist das jeweilige Schutzkonzept des ÖV massgebend. Für den Individualverkehr gelten die Hygiene- und Verhaltensregeln des BAG sowie die Empfehlungen im Leitfaden der SFL.

Was muss beim Anstehen/Eintritt ins Stadion beachtet werden?
Alle ZuschauerInnen sind dringend angehalten, stets den geforderten Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Mit COVID-19-kompatiblen Krankheitssymptomen (Symptome einer akuten Atemwegserkrankung (wie Halsschmerzen, meist trockener Husten, Kurzatmigkeit, Brustschmerzen), Fieber, plötzlicher Verlust des Geruchs- und/oder Geschmackssinns etc.) wird der Zutritt ins Stadion verweigert.

Was darf ins Stadion mitgeführt werden?
Bei den Effekten wird eine Grössenbeschränkung auf das Format A4 empfohlen, um den Sicherheitsdienst bei den Eingangskontrollen zu entlasten. Ausserhalb des Stadions sollten Schliessfächer angeboten werden. Das Mitführen von Desinfektionsmitteln in Plastikflaschen bis zu 100ml ist erlaubt. Werden Desinfektionsmittel in Glasflaschen mitgeführt, dürfen diese nicht ins Stadion mitgenommen werden.

Im Stadion

Welche übergeordneten Regeln gelten in den Stadien?
Es gelten in allen SFL-Stadien die folgenden Regeln: generelle Maskenpflicht, Sizplatzpflicht und Abstand halten, keine Gastsektoren (keine Gästefans, keine Fanreisen), kein Zutritt zum Stadion mit Krankheitssymptomen.

Wo finden sich die aktuell gültigen Regeln?
Die übergeordneten Regeln sind im Schutzkonzept der Swiss Football League (Link) detailliert erklärt. Die vom BAG erlassenen Hygiene- und Verhaltensregeln sind jederzeit einzuhalten. Es wird allen Personen, die ein Fussballspiel besuchen oder bei einem Fussballspiel im Einsatz stehen oder arbeiten, empfohlen, die SwissCovid App des BAG zu nutzen. In den Stadien kommen zusätzlich die jeweiligen Schutzkonzepte der Klubs respektive Stadionbetreiber zur Anwendung.

Wie ist die Verpflegung organisiert?
Für die Verpflegungsstände und den Hospitality-Bereich gilt das aktuelle Schutzkonzept für das Gastgewerbe von GastroSuisse. Im Idealfall wird ein System mit bargeldloser Bezahlung angeboten. Zudem sollte geprüft werden, fliegende Verkäufer einzusetzen. Um die Verweildauer an den Verpflegungsständen zu minimieren, sollte der Verzehr von Speisen und Getränken ausschliesslich am zugeteilten Platz erlaubt werden.

Was geschieht bei Zuwiderhandlung gegen die Regeln?
Jeder Klub ist verantwortlich für die Durchsetzung der Schutzmassnahmen sowie die Intervention und Sanktion bei Nicht-Einhaltung der Massnahmen. Die Sanktionen bei Zuwiderhandlungen sind in der Stadionordnung festzuhalten.

Maskenpflicht / Tragen von Masken

In den SFL-Stadien gilt eine generelle Maskenpflicht. Wer ist davon ausgenommen?
In sämtlichen Stadien der SFL-Klubs gilt für alle Personen die Maskenpflicht. Ausnahmen sind im SFL-Schutzkonzept für den Trainings- und Spielbetrieb geregelt. Ausgenommen sind die Spieler und die Schiedsrichter während des Einlaufens und des Spiels, die Ersatzspieler während des Einlaufens, der Cheftrainer während des Spiels, Klubvertreter während Interviews, TV-Interviews und Anmoderationen in der Flash-Zone im Freien für SFL-Lizenznehmer TV, TV- und RadiokommentatorInnen auf den zugewiesenen Plätzen auf der Tribüne, Hospitality-Bereiche, wenn die Vorgaben des Gastronomie-Schutzkonzepts eingehalten werden, die Stadionregie und der Speakerraum bei Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern, Personen, die nachweisen können, dass sie aus besonderen Gründen, insbesondere medizinischen, keine Gesichtsmaske tragen können und Kinder unter 12 Jahren.

Welche Masken sind erlaubt?
Es sind alle gängigen Mund-Nasen-Masken aus Papier oder Stoff erlaubt. Halstücher, Schals oder andere ähnliche Bekleidungsstücke zählen nicht als Mund-Nasen-Masken.

Kann ich beim Stadion eine Schutzmaske kaufen?
Der Verkauf von Schutzmasken an bestimmten Orten ist vorgesehen. Diese Stellen sind entsprechend zu kennzeichnen.

Wie kann die Identität beim Eingang festgestellt werden?
Ist aufgrund der Schutzmaske die Identität einer Person nicht zweifelsfrei festzustellen, kann der Sicherheitsdienst die kurzfristige Entfernung der Maske verlangen. Der Sicherheitsabstand sollte bei einer solchen Massnahme zwingend eingehalten werden.

Ich habe ein Arztzeugnis, dass ich keine Maske tragen muss. Darf ich ins Stadion?
Nein. Ohne gängigen Mund-Nasen-Schutz ist der Zutritt zum Stadion generell verboten.

Choreografien, Fanreisen, Barrierefreiheit

Sind Choreografien im Stadion erlaubt?
Die SFL empfiehlt den Klubs generell, auf Choreografien und Samplings zu verzichten. Blockfahnen und andere Choreografien, die einen ganzen Sektor abdecken, sollten nicht bewilligt werden.

Sind Fangesänge erlaubt?
Ja, aber nur mit Schutzmaske. Personen, welche die Maske nicht tragen, werden aus dem Stadion gewiesen.

Sind Stehplätze erlaubt?
In den Stadien der Raiffeisen Super League sind keine Stehplätze erlaubt. Es wird empfohlen, den Zuschauern nummerierte Sitzplätze zuzuweisen. In den Stadien der Brack.ch Challenge League sind Stehplätze erlaubt. Die Nutzung der Plätze und die maximale Kapazität richtet sich nach den nationalen oder kantonalen Vorgaben.

Können Fanreisen an ein Auswärtsspiel durchgeführt werden?
Der Gästefansektor bleibt in allen SFL-Stadien geschlossen. Er kann als Sektor für die Zuschauer des Heimklubs verwendet werden. Die Freigabe eines Ticketkontingents an den Gastklub ist untersagt.

Ich habe eine Mobilitätseinschränkung – kann ich ein Spiel besuchen?
Die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung während eines Stadionbesuches sollen frühzeitig berücksichtigt werden und sollen mit dem Behindertenbeauftragten des Klubs abgesprochen werden.

Spielbetrieb

Welche Verhaltensregeln gelten für Spieler und Staff-Mitglieder?
Es gelten die vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfohlenen Hygiene- und Verhaltensmassnahmen. Eine detaillierte Übersicht der Massnahmen für Spieler/Staff/Funktionäre ist im SFL-Schutzkonzept zu finden. Intime Berührungen wie Umarmungen oder Küsse, Shakehands oder das Abklatschen mit offener Hand sind untersagt. Ein Körperkontakt kann mit der Faust, dem Ellenbogen oder mit den Füssen erfolgen. Der Trikottausch vor, während oder nach dem Spiel ist untersagt. Es dürfen auch keine Trikots an Zuschauer verschenkt werden.

Sind bei Zuwiderhandlungen Sanktionen vorgesehen?
Die Nichteinhaltung der im SFL-Schutzkonzept festgelegten Vorgaben kann Disziplinarmassnahmen nach sich ziehen.

Welche Regeln gelten bei Testspielen?
Bei Testspielen gelten die gleichen Grundsätze wie für den Meisterschaftsbetrieb. Die Austragung von Testspielen gegen andere Mannschaften ist nur unter Einhaltung des vorliegenden Schutzkonzepts erlaubt.

Tests

Werden Spieler und Staffmitglieder regelmässig auf COVID -19 getestet?Alle Klubs müssen bis 12 Tage vor dem ersten Meisterschaftsspiel schriftlich bestätigen, dass alle Spieler der 1. Mannschaft, alle Staffmitglieder der 1. Mannschaft und alle Personen des Klubs, die in regelmässigem Kontakt mit Spielern und Staffmitgliedern der 1. Mannschaft stehen, getestet wurden. Alle Personen, die nach der oben genannten Frist neu zum Team stossen, müssen ebenfalls einmalig getestet werden. Danach wird nur getestet, wenn eine Person COVID-19-kompatible Symptome aufweist.

Wieso werden keine regelmässigen, flächendeckenden Tests vorgeschrieben?
Gemäss den aktuellen Empfehlungen des BAG werden keine vorsorglichen, systematischen PCR-Tests vorgeschrieben. Ein negativer Test schliesst eine Infektion nicht aus und könnte der getesteten Person eine falsche Sicherheit vermitteln, so dass sie die Hygiene- und Verhaltensregeln, z.B. Abstandhalten, nicht mehr einhält. Tests sollen nur in folgenden Fällen durchgeführt werden: bei COVID-19-kompatiblen Symptomen und nach Meldung eines Kontakts mit einem COVID-19-Fall durch die SwissCovid App

Was passiert, wenn ein Spieler/Funktionär/Schiedsrichter positiv auf COVID-19 getestet wird?
Grundsätzlich hängt das Vorgehen bei einem positiven COVID-19-Fall von den Anweisungen der kantonsärztlichen Dienst ab, der über allfällige Isolation und Quarantäne entscheidet. Die Person hat die Anweisungen des BAG zu befolgen. Abhängig davon beurteilt die SFL anschliessend die Auswirkungen auf den Meisterschaftsbetrieb und koordiniert mit dem Klub die Kommunikation gemäss Anhang 3 des SFL-Schutzkonzepts.

Head of Safety & Security / Covid-19 Officer

Dominique Huber

Tel.: +41 31 552 18 00
E-Mail

Head of Communications

Philippe Guggisberg

Tel. direkt: +41 31 552 18 10
Mobile: +41 76 582 22 58
E-Mail

News Covid-19

08.09.2020 - Am 18. September 2020 beginnt die neue Saison 2020/21. Damit der Spielbetrieb der Swiss Football League (SFL) sichergestellt werden kann, muss jeder Klub bis zum Saisonstart ein Stadionschutzkonzept...

12.08.2020 - Die Swiss Football League (SFL) nimmt den Entscheid des Bundesrats, ab dem 1. Oktober 2020 Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen unter strengen Schutzmassnahmen und nach Bewilligung durch die Kantone...

07.08.2020 - Anlässlich der ausserordentlichen Generalversammlung der Swiss Football League haben sich die 20 Klubvertreter dafür ausgesprochen, den vorliegenden Darlehensvertrag mit dem Bundesamt für Sport nicht zu...

29.07.2020 - Die Swiss Football League (SFL) arbeitet mit Hochdruck an den Vorbereitungen für die neue Spielzeit 2020/21. Mit einem Schutzkonzept, das die Maskenpflicht sowie den Verzicht auf Gästefans und Stehplätze in...

22.07.2020 - Ein Spieler des FC Basel 1893 wurde positiv auf das Corona-Virus getestet. Nach Rücksprache mit dem kantonsärztlichen Dienst und gemäss Schutzkonzept der Swiss Football League wird der Spieler isoliert. Der...