SFL verschiebt die Partie Basel-Sion

Weil bei erneuten Tests weitere Spieler und Staffmitglieder des FC Sion positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, beantragte der Klub bei der Swiss Football League (SFL) die Verschiebung des nächsten Meisterschaftsspiels gegen den FC Basel 1893. Die Liga bewilligt das Gesuch.

Zahlreiche Spieler und Staffmitglieder des FC Sion sind an Covid-19 erkrankt. Aufgrund der vom kantonsärztlichen Dienst verordneten Isolations- oder Quarantänemassnahmen reichten die Walliser bei der SFL den Antrag ein, auch das Spiel vom Sonntag, 8. November 2020, gegen den FC Basel 1893 zu verschieben.

Gestützt auf Anhang 3 des SFL-Schutzkonzepts für den Trainings- und Spielbetrieb der Saison 2020/21 bewilligt die Geschäftsleitung der SFL das Gesuch, weil dem Klub mehr als sechs Spieler aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus nicht zur Verfügung stehen. Die Begegnung wird in den nächsten Tagen neu angesetzt.