SFL bewilligt weitere Spielverschiebungen

Die Geschäftsleitung der Swiss Football League (SFL) bewilligt weitere Gesuche für Spielverschiebungen von Klubs, die positive Coronafälle in ihrem Kader zu verzeichnen haben. Es betrifft die nächsten Meisterschaftsspiele von Xamax, Sion und Servette.

Gestützt auf Anhang 3 des SFL-Schutzkonzepts für den Trainings- und Spielbetrieb der Saison 2020/21 bewilligt die Geschäftsleitung der SFL folgende Anträge für Spielverschiebungen von Klubs, denen wegen Isolation oder Quarantäne aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus sechs oder mehr Spieler nicht zur Verfügung stehen:

FC Chiasso – Neuchâtel Xamax FCS (ursprünglich angesetzt am 03.11.2020)
FC Luzern – FC Sion (04.11.2020)
FC Vaduz – Servette FC (08.11.2020)

Die Neuansetzungen werden in den nächsten Tagen kommuniziert.