4,5 Millionen Franken für den Schweizer Fussball

  • Von links nach rechts: Roger Hegi (CEO Sport-Toto), Claudio Sulser (Komiteemitglied SFL und Nati-Delegierter) und Alex Mischer (Generalsekretär SFV). (SFV)

Auch in diesem Jahr profitieren der Schweizerische Fussballverband (SFV) und die Swiss Football League (SFL) von Lotteriegeldern. Die Verantwortlichen durften am Montag einen Check der Sport-Toto-Gesellschaft von über 4,5 Mio. Fr. entgegennehmen.

Roger Hegi, Direktor der Sport-Toto-Gesellschaft, überreichte Alex Miescher, Generalsekretär des SFV, und dem Delegierten der Nationalteams, Claudio Sulser, als Vertreter der SFL, im Namen der Sport-Toto-Gesellschaft einen symbolischen Check im Wert von 4'532'275 Franken.

Diese Summe, die aus den Reingewinnen der beiden Lotteriegesellschaften Swisslos und Loterie Romande stammt, wird von SFV und SFL gemäss Vereinbarung mit der Sport-Toto-Gesellschaft für die Förderung des Spitzennachwuchses im Männer- und Frauenfussball sowie für die Aus- und Weiterbildung von TrainerInnen und SchiedsrichterInnen eingesetzt.

Geldsegen für den Schweizer Sport seit 78 Jahren
Seit der Gründung der Sport-Toto-Gesellschaft vor nunmehr 78 Jahren wurden mehr als zwei Milliarden Franken für den Schweizer Sport ausgeschüttet. Neben dem Schweizer Fussball, der seit 1938 über 200 Millionen Franken erhielt, überweist die STG Jahr für Jahr namhafte Förderbeiträge auch an Swiss Olympic, die Stiftung Schweizer Sporthilfe und die Swiss Ice Hockey Federation. Zudem fliessen jährlich über 100 Millionen Franken über die Swisslos- und Sport-Toto-Fonds der Kantone in den Breitensport und die Sportinfrastrukturen.