Zwei Nsame-Tore für die Geschichtsbücher

  • Jean-Pierre Nsames brauchte für seine Rekord-Doublette gegen den FC Sion nur 138 Spielsekunden. (SFL)

Das erste Tor nach 27 Sekunden, das zweite nach 138 Sekunden: YB-Stürmer Jean-Pierre Nsame gelang am vergangenen Wochenende gegen den FC Sion die frühste Doublette in einem Spiel der höchten Liga. Der Topscorer unterbot die bisherige Bestmarke um eine halbe Minute.

Als Jean-Pierre Nsame die Farben des BSC Young Boys nach 27 Sekunden in Führung schoss, hatte noch kein Spieler des Gegners FC Sion überhaupt den Ball berührt. Und auch längst nicht alle Mitspieler bei YB. Weitere 111 Sekunden später lag der Ball bereits wieder im Tor des bemitleidenswerten Sion-Torhüters Timothy Fayulu. Und wieder hiess der Torschütze Nsame.

Noch nie in der höchsten Schweizer Fussballmeisterschaft hatte ein Team nach 2:18 Minuten oder eben 138 Sekunden zwei Tore erzielt. Geschweige denn ein einzelner Spieler. Somit geht der 24. November 2019 in die Geschichtsbücher der Schweizer Fussballrekorde ein.

Bisheriger Rekord um 29 Sekunden unterboten
Der bisherige Bestwert für die beiden frühsten Tore in einer Partie datierte vom 8. August 1998. In der Qualifikationsrunde der damaligen National-Liga A empfing der FC Lausanne-Sport vor 6300 Fans auf der Pontaise den FC Sion. Gemäss Zeitungsberichten versenkte der armenische Stürmer Armen Shahgeldyan bei seinem Debüt für die Waadtländer nach 47 Sekunden einen Kopfball zum 1:0. Sein Sturmpartner Saso Udovic doppelte nach 2:57 zur 2-Tore-Führung für LS nach.

Ebenfalls zwei frühe Tore fielen bei den NLA-Partien Luzern-St.Gallen am 1. Oktober 1983 (2. und 5. Minute) und YB-Lugano am 28. Juli 1990 (3. und 6. Minute).

Auch ein Rekord von Kasami?
Das turbulente Spektakelspiel vom letzten Wochenende im Tourbillon endete übrigens mit einem 4:3-Sieg von Leader YB. Nsame traf in der 29. Minute noch ein drittes Mal - und auf der gegnerischen Seite gelangen auch Pajtim Kasami drei Treffer. Darunter ebenfalls eine Doublette. Der Sittener brauchte dafür nur 87 Sekunden - also noch 24 Sekunden weniger als Nsame.

Für den Eintrag in die Geschichtsbücher reicht dieser Wert allerdings nicht. Glaubt man dem Kommentator der TV-Zusammenfassung, gelangen Stéphane Chapuisat am 29. Oktober 2003 für den BSC Young Boys gegen den FC Aarau zwei Tore innert 80 Sekunden.

Kann sich jemand an eine schnellere Doublette erinnern? Und hat einen Beweis dafür? Dann nichts wie los und an media[at]sfl.ch senden!

CHAPUISATS DOUBLETTE INNERT 80 SEKUNDEN (Quelle: SRF)

News

23.01.2020 - Johan Djourou hat am Donnerstagmorgen offiziell beim FC Sion unterschrieben und wird bis zum Ende der laufenden Saison beim Verein bleiben. Der 33-jährige Innenverteidiger und der Walliser Klub haben sich in...

21.01.2020 - Sieben Kategorien, die Besten der Besten! Die 7. Ausgabe der SFL Award Night versammelte die Schweizer Liga-Stars am 20. Januar erstmals im Kursaal in Bern. Wir blicken zurück auf einen tollen Abend mit...

21.01.2020 - Wer schlenderte über den Green Carpet? Die besten Bilder zum Stelldichein der Stars an der 7. SFL Award Night im Kursaal in Bern gibt es in unserer Galerie. Viel Spass beim herumstöbern!

21.01.2020 - Das Rekursgericht der SFL hat den Rekurs des FC Basel gegen die vier Spiele umfassende Sperre von Valentin Stocker teilweise gutgeheissen und die Suspension von 4 auf 3 Partien reduziert. Damit ist der...

20.01.2020 - YB-Topskorer Jean-Pierre Nsame und Lausannes Stürmer-Juwel Andi Zeqiri sind im Kursaal in Bern zu den besten Spielern des Jahres 2019 in der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League gewählt...

20.01.2020 - Die Vertreter der 20 Klubs der Swiss Football League (SFL) diskutierten heute in Bern über die künftige Struktur und den Modus für die Super League. Die Mehrheit der Klubvertreter sprach sich für eine...

19.01.2020 - Der Grossteil der 20 SFL-Klubs beginnt Anfang Januar 2020 wieder mit der Vorbereitung für die 2. Meisterschaftshälfte. Wer reist wohin ins Trainingslager und testet gegen wen? Der SFL.CH-Klub-Reiseführer...

02.01.2020 - Der FC Luzern verpflichtet Fabio Celestini als neuen Trainer. Der 44-jährige Westschweizer wird Nachfolger von Thomas Häberli, der unmittelbar nach Ende der ersten Saisonhälfte entlassen wurde.

01.01.2020 - Der FC Sion wird auf der Suche nach dem neuen Trainer, dem Nachfolger des zurückgetretenen Stéphane Henchoz, fündig. Der 37-jährige Portugiese Ricardo Dionísio übernimmt das Amt am 3. Januar.

30.12.2019 - Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu. SFL.CH ist ins Archiv gestiegen und hat die spektakulärsten Momente aus 2019 herausgesucht. Zum Abschluss der dreiteiligen Serie gibt es mächtig was zum Schmunzeln. Hier...