Zahlen und Fakten zur Saison 2020/21

  • FCZ-Goalie Yanick Brecher ist der einzige Spieler, der in der Saison 2020/21 die gesamten 3'240 Spielminuten in der Raiffeisen Super League absolviert hat.

Nicht weniger als 585 Spieler haben in der Saison 2020/21 in den 20 Klubs der Swiss Football League Einsätze erhalten. Es ist dies der zweithöchste Wert der letzten Jahre. Aufgefallen sind in dieser weiterhin von Corona geprägten Spielzeit vor allem Diogo Monteiro, Alessio Besio, Guillaume Hoarau und der FC St.Gallen 1879.

In der abgelaufenen Saison 2020/21 standen für die 20 Klubs der Swiss Football League insgesamt 29 Trainer an der Seitenlinie und setzten im Schnitt 30 Spieler ein (29,25). Die Liste der Spieler mit mindestens einem Saisoneinsatz umfasst 557 Namen, wobei 28 Akteure für zwei verschiedene Klubs aufgelaufen sind. Der hohe Wert ist auf die weiter anhaltende Corona-Situation zurückzuführen, in welcher die Klubs in weniger als einem Jahr (345 Tage) 494 Liga-Partien bestreiten mussten.

Zum Vergleich: In einer «normalen» Saison umfasst das Programm 362 Spiele, die Barrage-Spiele eingerechnet. In den vergangenen sechs Saisons wurden nur in der Spielzeit 2019/20 mit total 635 Spielern mehr Personal eingesetzt, als in der abgelaufenen Saison. Sonst waren es 582 in 2016/17, 572 in 2015/16, 559 in 2018/19 und 550 in 2017/18.

36 Spiele für Fassnacht und Brecher
Die Mehrheit der Spieler (295) wurde in der Raiffeisen Super League eingesetzt. Der FC Basel und der FC St.Gallen führen die Liste mit 34 eingesetzten Spielern in 36 Runden an. Dahinter folgen Barrage-Sieger FC Sion (33) und der FC Lausanne-Sport (33).

Am stärksten auf bewährte Kräfte setzte der FC Vaduz, der nur 25 verschiedene Spieler einsetzte, sowie Meister YB (26), der FC Lugano und der FC Zürich mit je 27 Spielern. Nur zwei Spieler haben alle 36 Saisonpartien bestritten: YB-Mittelfeldspieler Christian Fassnacht und FCZ-Keeper Yanick Brecher. Brecher ist auch der einzige Akteur, der in der höchsten Schweizer Spielklasse keine Minute verpasste.

» Infografik Raiffeisen Super League

Drei BCL-Torhüter als Dauerläufer
In der Brack.ch Challenge League haben von 290 Spielern drei Torhüter die gesamten 3'240 Spielminuten absolviert. Es sind dies Simon Enzler (Aarau), Mateo Matic (GC) und Andreas Hirzel (Thun). Auch die «Hoppers» Nikola Gjorgjev (2'896 Minuten) und Petar Pusic (2'632) gehören zu den Dauerläufern der Liga und kamen in allen 36 Runden zum Einsatz.

Der FC Chiasso setzte mit 34 Spielern an meisten Personal ein, gefolgt vom FC Wil 1900 (31), Neuchâtel Xamax FCS, dem FC Stade-Lausanne-Ouchy und dem FC Winterthur (alle 30). Der FC Aarau vertraute in der Spielzeit 2020/21 auf 25 Spieler. Der Grasshopper Club Zürich, der FC Schaffhausen und der FC Thun setzten je auf 27 Akteure. Bei Thun ist Verteidiger Erik Wyssen, der in der Barrage gegen Sion erstmals eingesetzt wurde, nicht mitgerechnet.

» Infografik Brack.ch Challenge League

Die Zahlen zur RSL im Video

Die Zahlen zur BCL im Video

Was sonst noch aufgefallen ist...

Monteiro drittjüngster Spieler
Seit seiner Einwechslung im Spiel gegen den FC Basel am 6. März (2:1) ist Servettes Verteidiger-Hoffnung Diogo Monteiro mit 16 Jahren, 1 Monat und 9 Tagen der drittjüngste Spieler, der je in der Super League eingesetzt wurde. Damit reiht er sich hinter Aarau-Torhüter Sascha Studer (15 Jahre, 6 Monate und 29 Tage) und GC-Mittelfeldspieler Endogan Adili (15 Jahre, 9 Monate und 10 Tage) ein.

Besio viertjüngster Torschütze
Alessio Besio, der in der 36. und letzten Runde 2020/21 das zweite Tor für den FC St.Gallen gegen den Servette FC erzielte (2:1-Sieg für die Espen), ist mit 17 Jahren, 2 Monaten und 3 Tagen der viertjüngste Torschütze aller Zeiten in der Super League. Nur Endogan Adili (15/9/10), Alain Wiss (17/0/13) und Breel Embolo (17/1/2) waren bei ihrer Tor-Premiere jünger.

FC St.Gallen stellte die zweitjüngste Mannschaft
Im gleichen Spiel in Genf, bei dem alle Stammspieler für den Final im Helvetia Schweizer Cup geschont wurden, stellte FCSG-Trainer Peter Zeidler die zweitjüngste Mannschaft der Super League mit einem Durchschnittsalter von 21,7 Jahren auf. Der Rekord gehört immer noch GC und stammt aus der Saison 2003/04 (21,4).

Hoarau zweitältester Torschütze
Guillaume Hoarau ist mit dem 100. Super-League-Treffer nicht nur der drittbeste Torschütze der Geschichte, sondern seit dieser Saison auch der zweitälteste. Seine Treffer im Barrage-Hinspiel nicht mitgerechnet, traf der Franzose am 21. Mai im Alter von 37 Jahren, 2 Monaten und 16 Tagen gegen den FC Basel ins Netz. Wenn er den Rekord des ehemaligen Inter- und Basel-Verteidigers Walter Samuel (38/0/21) knacken will, muss Hoarau nochmal mindestens eine Saison anhängen.

News

10.06.2021 - Welches sind die neuen Gesichter und die Abgänge in deinem Lieblingsklub? In der Transferübersicht findest du alle Wechsel in den Kadern der 10 Super-League- und Challenge-League-Klubs für die Saison...

09.06.2021 - Der Startschuss zur neuen Saison 2021/22 fällt am Freitag 23. Juli. Wie bereiten sich die 20 Klubs der Swiss Football League auf den Tag X vor? Wir haben die Übersicht.

07.06.2021 - Das Nachwuchsförderungssystem «Effizienzkriterien» schüttet auch in der 5. Saison Geldprämien an die eifrigsten Nachwuchsförderer innerhalb der SFL aus. 2020/21 wurden von 108 eingesetzten Schweizer...

04.06.2021 - Der FC St.Gallen 1879 und der FC Aarau sind die fairsten Teams der abgelaufenen Saison und haben sich den Sieg in der «Fair Play Trophy» 2020/21 geholt. Beide Teams dürfen sich über die Siegprämie von je...

03.06.2021 - Nicht weniger als 585 Spieler haben in der Saison 2020/21 in den 20 Klubs der Swiss Football League Einsätze erhalten. Es ist dies der zweithöchste Wert der letzten Jahre. Aufgefallen sind in dieser...

31.05.2021 - Mit dem letzten Spiel der Saison 2020/21, dem Barrage-Rückspiel zwischen Thun und Sion, endete das Engagement der Titelsponsoren Raiffeisen Schweiz und BRACK.CH bei der Swiss Football League. Die Liga...

30.05.2021 - Der FC Sion musste lange zittern, hat letztlich den Klassenerhalt aber doch geschafft. Trotz einer 2:3-Niederlage im Barrage-Rückspiel gegen den FC Thun können die Walliser die Planung für ihre 54. Saison in...

29.05.2021 - Die Auszeichnung «Target Twister» für den besten Torschützen der Raiffeisen Super League geht auch in diesem Jahr an Jean-Pierre Nsame. Der YB-Stürmer verteidigt seinen Titel aus dem Vorjahr mit 19...

27.05.2021 - Der beste Torschütze der Saison 2020/21 in der Brack.ch Challenge League heisst Rodrigo Pollero. Der Stürmer aus Uruguay schoss für den FC Schaffhausen 19 Tore und sicherte sich damit die begehrte Krone....

26.05.2021 - Die Swiss Football League nimmt die geplanten Öffnungsschritte des Bundesrats für Grossveranstaltungen im Freien zur Kenntnis. Mit diesem Entscheid können die Klubs die Planung für die neue Saison 2021/22 in...