YB und Lausanne verteidigen Titel in U21-Trophy

  • SFL-CEO Claudius Schäfer überreichte YB-Präsident Werner Müller (l.) und...

  • ... Lausanne-Präsident Alain Joseph das Diplom für den Sieg in der U21-Trophy. (freshfocus)

Die beiden Sieger der U21-Trophy heissen gleich wie im Vorjahr. YB und Lausanne verteidigen ihren Titel erfolgreich und zementieren damit ihren Status als Könige der Nachwuchsarbeit. Am vergangenen Wochenende wurde den beiden Klubs das entsprechende Diplom und das Preisgeld überreicht.

In dieser Saison ist bei der Nachwuchsförderung in der Raiffeisen Super League erneut eine leichte Zunahme zu verzeichnen. U21-Trophy-Sieger BSC Young Boys setzte durchschnittlich 3,55 Spieler mit U21-Status ein. In den 30 zur Trophy zählenden Partien kamen diese auf total 9573 Einsatzminuten. Im Vorjahr reichte den Bernern noch ein Schnitt von 2,54 (6850 Spielminuten) zum Titel.

YB sicherte sich in diesem Jahr die Prämie von 50'000 Franken vor dem Grasshopper Club Zürich (2,17/5870) und dem FC St. Gallen (2,06/5560).

Leichter Rückgang in der BCL
In der Brack.ch Challenge League hat sich in dieser Saison der Trend zu weniger Einsatzzeit für U21-Spieler fortgesetzt. Der Lausanne-Sport brachte es im Vorjahr noch auf einen Durchschnittswert von 3,68. Heuer reichte ein Schnitt von 3,09 (8345 Einsatzminuten) zum Trophy-Sieg.

Hinter Lausanne sicherten sich der FC Wohlen (2,33) und der FC Wil (2,27) die Preisgelder in Höhe von 30'000, respektive 20'000 Franken.

Die Siegprämie wird dem FC Lausanne-Sport zusammen mit der BCL-Meistertrophäe am Samstag, 21. Mai 2016, nach dem Heimspiel gegen den FC Winterthur überreicht. YB erhält seinen Sieger-Scheck tags darauf nach der Partie gegen den Meister FC Basel.

Was ist die U21-Trophy und wie funktioniert sie?
Die U21-Trophy ist ein attraktives System zur Förderung des Einsatzes von für die Schweiz selektionierbaren oder in der Schweiz ausgebildeten U21-Spielern mit Jahrgang 1994 oder jünger. In einer Rangliste werden für jeden Klub von Runde zu Runde die Einsatzminuten der zur Trophy zählenden Spieler addiert. Am Ende zeigt die Tabelle, welcher Klub am meisten junge Talente zum Einsatz kommen lässt. Um Verfälschungen in der Schlussphase der Meisterschaft zu vermeiden, kommen nur die ersten 30 Runden in die Wertung.

Das Preisgeld beläuft sich für beide Ligen auf je 100'000 Franken (50'000 für den Sieger, 30'000 für den Zweiten und 20'000 für den Dritten).

News

30.05.2020 - Das lange Warten hat ein Ende. Nach 96 Tagen Zwangspause wegen des Coronavirus ist endlich wieder Fussball angesagt. Anpfiff zum #restart mit den Begegnungen der 24. Runde ist am 19. Juni. Die definitiven...

29.05.2020 - Der Ball rollt wieder in der SFL. Die 20 Klubs haben sich an einer ausserordentlichen Generalversammlung in Bern für eine Fortsetzung der wegen des Coronavirus unterbrochenen Saison 2019/20 ausgesprochen....

29.05.2020 - Wir haben die fussballfreie Zeit genutzt und unser Büro mal aufgeräumt. Dabei sind alte Panini-Alben zum Vorschein gekommen. Lust auf eine Runde «Wer bin ich»? Kleine Warnung: Unser Quiz-Master Adrian Knup...

27.05.2020 - Dank des Geldes und der guten Kontakte von Präsident Gilbert Facchinetti und des Fachwissens von Trainer Gilbert Gress mauserte sich Neuchâtel Xamax in den 1980er-Jahren zum Schweizer Spitzenklub. Die...

25.05.2020 - Der FC Chiasso kratzt an einer neuen Rekordmarke: Die Tessiner haben nach 23 Runden bereits 35 verschiedene Spieler in der Brack.ch Challenge League eingesetzt. Kein anderes Team hat ein so breites Kader....

22.05.2020 - Im ersten Teil (Schweizer Klubs unserer Nati-Stars) hat fast ein Drittel aller Quiz-Teilnehmer (28 Prozent) die Höchstzahl von 12 Punkten erreicht. Ein starker Wert. Wir ziehen nun die Schrauben ein bisschen...

19.05.2020 - Nicht GC, Servette, Lausanne oder Basel - der erste Schweizer Fussballmeister des neuen Jahrtausends hiess überraschend FC St.Gallen. Der 1879 gegründete und damit älteste noch bestehende Fussballklub der...

18.05.2020 - Als einziger Offensivspieler der Raiffeisen Super League hat Francesco Margiotta in allen 23 Spielen der aktuellen Saison seinen Wert für den FC Luzern unter Beweis stellen können. Dabei zeigte sich der...

15.05.2020 - In der zweiten Hälfte der Saison 2019/20 spielen aktuell 32 Schweizer Spieler regelmässig in einem Team der europäischen Big-5-Ligen in England, Deutschland, Spanien, Frankreich oder Italien. Viele von ihnen...

13.05.2020 - Der Bundesrat hat die finanziellen Eckpunkte für ein Stabilisierungspaket für Darlehen in der Höhe von 350 Millionen Franken für den Betrieb der Fussball- und Eishockeyligen festgelegt. Die SFL zeigt sich...