Xamax entlässt Magnin - Henchoz übernimmt

  • Stéphane Henchoz. (freshfocus)

Neuchâtel Xamax trennt sich einen Tag nach dem 0:2 in Basel von Trainer Joël Magnin. Stéphane Henchoz soll das Team noch einmal zum Ligaerhalt führen.

Xamax liegt in der Raiffeisen Super League acht Runden vor Schluss am Tabellenende, zwei Punkte hinter Sion. Zuletzt setzte es vier Niederlagen am Stück ab. Um den Ligaerhalt zu schaffen, müsse die Mannschaft die Blockade lösen, so der Klub. Stéphane Henchoz ist genau das im Vorjahr gelungen.

Joël Magnins Trainerqualitäten seien unbestritten und sein Spielstil attraktiv, vier Siege aus 22 Spielen seien aber ungenügend, teilten die Neuenburger in einem Schreiben mit. Mit Henchoz reaktivierten sie jenen Mann, der die Mannschaft vor einem Jahr in der Rückrunde zum Ligaerhalt geführt hat. Der 45-jährige Freiburger unterschrieb einen Einjahresvertrag.

Die Worte der Neuenburger und die Reaktivierung von Henchoz entbehren nicht einer gewissen Ironie. Der ehemalige Nationalverteidiger musste seinen Posten Ende der letzten Saison räumen, obschon er in seiner halbjährigen Tätigkeit beim Aufsteiger ein kleines Wunder vollbracht hatte. Aus sechs Spielen resultierten drei Siege, nachdem die Neuenburger zuvor unter Aufstiegstrainer Michel Decastel vier Monate sieglos geblieben waren.

Die Klubführung wünschte sich damals einen Coach, der die jungen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs an die erste Mannschaft heranführt - eine Aufgabe, die man Henchoz nicht zutraute und die wie geschaffen für Joël Magnin schien, der neun Jahre im Nachwuchs der Young Boys tätig war. Nun folgte die Rolle rückwärts.

Für Henchoz wird der erneute Abstiegskampf mit Xamax auch deshalb speziell, weil mit Sion jener Klub einer der direkten Konkurrenten im Tabellenkeller ist, den er im Herbst nach kurzer Amtszeit im Unfrieden verlassen hatte. Zu diesem Zeitpunkt standen die Walliser noch bedeutend besser da als jetzt.

News

05.08.2020 - Mit 32 Toren hat sich YB-Stürmer Jean-Pierre Nsame in überlegener Manier die Torschützenkrone der Saison 2019/20 in der Raiffeisen Super League gesichert. Doch damit nicht genug. Der Franzose mit...

03.08.2020 - Die zweitletzte Entscheidung in der Saison 2019/20 ist am letzten Spieltag der Raiffeisen Super League gefallen. Der FC Thun muss in die Barrage, wo er seinen Platz im Oberhaus gegen den FC Vaduz verteidigen...

03.08.2020 - Die Klubs der Brack.ch Challenge League haben zum Abschluss der Saison 2019/20, der coronabedingt längsten aller Zeiten, nochmal ein Ausrufezeichen gesetzt. Mit 27 Treffern sorgten sie in der 36 Runde für...

01.08.2020 - Im Frühling 2017 hat der Verbandsrat des SFV entschieden, dass Sperren resultierend aus der Summe an Gelben Karten nicht mehr in die neue Saison übernommen werden. Kurz vor Saisonschluss ist das eine gute...

31.07.2020 - Eine Runde vor Ende der Saison hat der BSC Young Boys das Meisterrennen für sich entschieden. Die Berner feiern damit den dritten Meistertitel in Serie und den insgesamt 14. der Klubgeschichte. SFL.CH hat...

31.07.2020 - Ein Spieler des FC Zürich zeigte leichte Symptome und wurde gemäss Schutzkonzept des Klubs unmittelbar von der Mannschaft getrennt und isoliert. Der Corona-Test fiel positiv aus. Die Kantonsärztin ordnete...

30.07.2020 - Der FC Lausanne-Sport hat sich in der 35. Runde vorzeitig den Meistertitel in der Brack.ch Challenge League gesichert. Damit steigen die Waadtländer nach zweijähriger Abstinenz wieder in die Raiffeisen Super...

30.07.2020 - Aufgrund der Corona-Krise hat die Swiss Football League den Datenplan für die Saison 2020/21 angepasst. Der Saisonstart erfolgt nun am Wochenende vom 11.-13. September 2020. Beendet wird die um fast zwei...

29.07.2020 - Die Swiss Football League (SFL) arbeitet mit Hochdruck an den Vorbereitungen für die neue Spielzeit 2020/21. Mit einem Schutzkonzept, das die Maskenpflicht sowie den Verzicht auf Gästefans und Stehplätze in...

27.07.2020 - Der Kampf um den Meistertitel in der Raiffeisen Super League und das Rennen um den Aufstieg aus der Brack.ch Challenge League sind so spannend wie schon lange nicht mehr. Die Schweizer Fussballfans können...