Winterthur nach 37 Jahren wieder erstklassig

  • Der FC Winterthur sicherte sich im letzten Saisonspiel den direkten Aufstieg in die Credit Suisse Super League. (freshfocus)

Der FC Winterthur ist Meister der dieci Challenge League. Die Löwen fingen dank eines Sieges in der letzten Runde den FC Aarau noch ab und sicherten sich punktgleich (65 Zähler), aber dank des besseren Torverhältnisses den direkten Aufstieg in die Credit Suisse Super League. Letztmals gehörte Winterthur in der Saison 1984/85 der Schweizer Eliteliga an.

Nach 37 Jahren wird ab kommender Saison wieder Super-League-Fussball auf der Winterthurer Schützenwiese gespielt. Die Löwen hievten sich am letzten Spieltag dank eines 5:0 beim Absteiger SC Kriens auf den Meisterthron. Dabei profitierte der FCW vom 1:2-Ausrutscher Aaraus gegen Vaduz und holte sich dank des besseren Torverhältnisses den Titel in der dieci Challenge League.

Letztmals war Winterthur in der Saison 1984/85 zu Gast im Oberhaus des Schweizer Fussballs. Nach dem Abstieg entwickelte sich der FCW zum Dauergast in der zweithöchsten Schweizer Liga, getreu nach dem langjährigen Motto: erstklassig zweitklassig! Nun ist Winterthur aber endlich wieder erstklassig und kann die Planung der 17. Saison in der Schweizer Eliteklasse in Angriff nehmen.

Schaffhausen lachender Dritter
Die Niederlage zum Saisonabschluss kommt Aarau indes teuer zu stehen. Weil Schaffhausen in Lausanne beim FC Stade-Lausanne-Ouchy mit 2:1 gewinnen konnte, ziehen die Munotstädter ebenfalls mit 65 Punkten und dank des besseren Torverhältnisses an den Aargauern vorbei und schnappten ihnen den Barrage-Platz in letzter Sekunde weg. Gegen wen Schaffhausen im Kampf um den Aufstieg antreten muss, entscheidet sich am Sonntag in der letzten Runde der Credit Suisse Super League.

Einige Winterthur-Highlights der Saison 2021/22

News

22.06.2022 - Die Swiss Football League verabschiedet die Saison 2021/22 auf die schönste Art und Weise: sie enthüllt das «SFL Best Team». Der Meister aus Zürich ist gut vertreten - ebenso wie der Barrage-Sieger aus...

17.06.2022 - Mit dem Klassiker zwischen dem BSC Young Boys und dem FC Zürich startet die Credit Suisse Super League am 16. Juli 2022 in die neue Saison. Bereits am Tag davor finden drei Partien der dieci Challenge League...

16.06.2022 - Mauro Lustrinelli (46), erfolgreicher Trainer der Schweizer U21-Nationalmannschaft, wird Trainer des FC Thun. Der Tessiner unterschreibt einen 3-Jahres-Vertrag bei den Berner Oberländern. Hier schrieb er ein...

13.06.2022 - Yverdon Sport hat den Nachfolger von Uli Forte, der zu Arminia Bielefeld in die 2. Bundesliga wechselte, gefunden: Marco Schällibaum. Der erfahrene Trainer wird am Mittwoch seinem neuen Team vorgestellt. Der...

10.06.2022 - Welches sind die neuen Gesichter und die Abgänge in deinem Lieblingsklub? In der Transferübersicht findest du alle Wechsel in den Kadern der Klubs der Credit Suisse Super League und der dieci Challenge...

09.06.2022 - In der Saison 2021/22 debütierten insgesamt 66 Spieler auf dem Fussballrasen in der SFL. Davon waren 28 Fussballer in der Credit Suisse Super League engagiert und 38 in der dieci Challenge League.

08.06.2022 - Der Schweizer Meister hat den Nachfolger von André Breitenreiter gefunden. Der FC Zürich setzt erneut auf einen deutschen Trainer: Der ehemalige Trainer von Sturm Graz und der österreichischen...

08.06.2022 - Das als «Effizienzkriterien» bekannte Ausbildungskonzept der Swiss Football League blickt auf die sechste Saison zurück. 120 Schweizer Spieler im Alter von 21 Jahren oder jünger sammelten nicht weniger als...

04.06.2022 - In der Saison 2021/22 haben die 20 Klubs der Swiss Football League insgesamt 614 Spieler eingesetzt. Das ist der zweithöchste Wert in den letzten Jahren. In der Credit Suisse Super League hat nur der Meister...

03.06.2022 - Die Saison 2022/23 startet am Wochenende des 15., 16. und 17. Juli. Wie bereiten sich die 20 Klubs der Swiss Football League auf die neue Meisterschaft vor? Wir haben das Vorbereitungsprogramm in der...