Wil auf Rekordkurs mit dem Nachwuchs

  • Filip Stojilkovic profitiert von Wils Nachwuchs-Konzept und zahlt das in ihn gesetzte Vertrauen mit schönen Toren zurück. (freshfocus)

Der FC Wil setzt voll auf die Jugend. Das geht bisher auf, zumindest im Nachwuchsförderungs-System «Effizienzkriterien». Seit vier Runden baut Trainer Ciriaco Sforza auf sieben Schweizer U21-Junioren in seiner Startelf. Geht es in diesem Stil weiter bricht Wil bis zur Winterpause alle Rekorde.

Der FC Wil hält sein Versprechen und gibt in der laufenden Saison vor allem dem Nachwuchs eine Chance. Nach sechs Runden pulverisieren die Äbtestädter die Statistiken des vor drei Saisons eingeführten Nachwuchsförderungs-Systems «Effizienzkriterien»: acht Spieler mit Jahrgang 1998 oder jünger standen bisher bereits einmal in der Startformation und akkumulierten so bisher 39 Startelf-Einsätze für die Wiler. Zum Vergleich: Rekordhalter ist der FC Wohlen mit 107 Einsätzen von Schweizer Nachwuchsspielern in 36 Runden der Saison 2016/17. Macht Wil im gleichen Rhythmus weiter, ist dieser Rekord aber bereits bis zur Winterpause Geschichte.

Das sich das Vertrauen in den Nachwuchs auch sportliche auszahlt, zeigt ein Blick auf die Tabelle: Die Äbtestädter stehen derzeit auf dem hervorragenden 3. Platz der Brack.ch Challenge League. Ciriaco Sforza setzte zudem in den letzten vier Runden immer mindestens sieben Schweizer U21-Spieler in der Startformation ein. Seit 2016 hatte kein Klub der Brack.ch Challenge League mehr als fünf Schweizer Junioren in der Startelf einer Partie eingesetzt.

» BCL-Zwischenklassement Effizienzkriterien

Stojilkovic und Co. nutzen ihre Chance
Die jungen Wilden beim FC Wil revanchieren sich für das Vertrauen ihres Trainers. Exemplarisch dafür steht Filip Stojilkovic. Der ehemalige Junior des FCZ und von Hoffenheim hat in sechs Einsätzen bereits drei Tore erzielt. Darunter der sehenswerte Weitschuss gegen den FC Stade-Lausanne-Ouchy in der 4. Runde.

» Meine 3 aus der 4. Runde mit dem Treffer von Stojilkovic

St. Gallen stellt den jüngsten Spieler
In der Raiffeisen Super League ist der FC St. Gallen aktuell der Klub, der am meisten auf die Jugend setzt. Vier U21-Spieler standen bei den Ostschweizern in den ersten sechs Runden bisher in der Startformation und sammelten bisher 16 Starelfeinsatze. Mit dem erst 17-jährigen Verteidiger Leonidas Stergiou, der in den ersten sechs Runden immer in der Startformation stand, stellen die «Espen» aktuell auch den jüngsten eingesetzten Spieler der Liga. Nur drei weitere Spieler in der höchsten Schweizer Spielklassen erhielten bisher in gleichem Masse das Vertrauen ihres Trainers: Basels Eray Cömert, der Xamaxien Léo Seydoux und Nias Hefti vom FC Thun.

» RSL-Zwischenklassement Effizienzkriterien

News

14.11.2019 - Die Heimstätten der Schweizer Klubs aus der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League machen auch aus der Luft eine gute Figur. Wir haben für euch eine Galerie zusammengestellt.

13.11.2019 - Andi Zeqiri (20) vom FC Lausanne-Sport wird seinem Ruf als grosses Stürmertalent gerecht. Mit 11 Toren in 14 Meisterschaftsspielen ist er drauf und dran, der beste Schweizer Torschütze seines Alters in der...

12.11.2019 - Hinter den Daten von SFL GLORY verstecken sich unzählige Geschichten. Diese zu erzählen macht sich SFL.CH zur Aufgabe. In regelmässigen Abständen werden Helden und Rekorde wieder aufleben. Heute gehört die...

11.11.2019 - Ein potenzielles Tor des Jahres von Miguel Castroman, die technische Raffinesse von Andi Zeqiri und die Akrobatik-Künste von Younes Bnou Marzouk. Das sind unsere drei Highlights der 14. Runde.

11.11.2019 - Der Disziplinarricheter im Spielbetriebswesen der SFL verhängt gegen ein Trio mehrere Spielsperren: Wils linker Aussenverteidiger Dominik Schmid erhält drei Spielsperren, sein Teamkollege und Goalie Zivko...

10.11.2019 - Armut hat viele Gesichter. Welches zeigt sie in der Schweiz? Was kann man persönlich dagegen unternehmen und was hat der Fussball damit zu tun? Armutsforscher und Soziologe Prof. Dr. Ueli Mäder stellt sich...

08.11.2019 - Kinder wie Toni oder Luca könnten sich ihre Mitgliedschaft im Fussballklub ohne die Unterstützung der Winterhilfe nicht leisten. Armut darf niemanden ausgrenzen, deshalb hilf auch du mit und ermögliche...

07.11.2019 - Es ist erst das zweite Mal in der Geschichte der Super League, dass das Spitzentrio in der Meisterschafts-Tabelle nach 13 Runden nur durch zwei magere Punkte getrennt wird. YB und Basel sind sich gewohnt,...

07.11.2019 - Sieben Klubs der Swiss Football League haben das offizielle Zertifikat «Leistungszentrum SFV/SFL 2019» erhalten. Der Schweizerische Fussballverband und die SFL gratulieren dem FC Basel 1893, dem FC...

06.11.2019 - Mit 14 Punkten aus 13 Spielen belegt Aufsteiger FC Stade Lausanne-Ouchy aktuell nur den 9. Tabellenplatz in der Brack.ch Challenge League. Die Waadtländer brauchen sich derzeit aber noch nicht vor dem...