VAR nach 10 Runden - Eine Bilanz

Die Swiss Football League hat nach 10 gespielten Runden eine erste Analyse zum Video Assistant Referee gemacht. Die Bilanz fällt durchwegs positiv aus. Auch wenn in gewissen Bereichen noch Luft nach oben besteht.

Der im Sommer neu in der Raiffeisen Super League eingeführte Video Assistant Referee war in den vergangenen vier Monaten kein grosses Thema in den Medien. Das freut insbesondere VAR-Gesamtprojektleiter Reto Häuselmann und die Abteilung Spitzenschiedsrichter des Schweizerischen Fussballverbandes. Denn das bedeutet: Sie haben alle einen ausgezeichneten Job gemacht.

«Die Startphase des VAR ist uns geglückt», konstatiert deshalb ein sichtlich zufriedener Reto Häuselmann nach der Medienkonferenz. «Die Technik läuft stabil und auch die Abläufe funktionieren. Aber es ist jetzt nicht die Zeit, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Wir müssen noch mehr Erfahrung sammeln und haben noch Verbesserungspotenzial. Deshalb werden wir weiter konzentriert arbeiten und dranbleiben.»

15 klare und offensichtliche Fehler korrigiert
Der gelungene Auftakt lässt sich auch Zahlen festmachen. 50 Spiele wurden bisher in der obersten Schweizer Spielklasse absolviert und insgesamt 314 Szenen durch den VAR kontrolliert. Das ergibt einen Schnitt von sechs Checks pro Spiel, was wiederum absolut im europäischen Schnitt liegt. Was Hellmut Krug, ehemaliger Spitzenschiedsrichter und heutiger Projektleiter Schiedsrichterausbildung beim SFV, aber noch mehr freut, ist etwas anderes: «Wir konnten dank dem VAR 15 klare und offensichtliche Fehlentscheide korrigieren. Und dafür haben wir den VAR letztlich auch eingeführt.»

Weitere Zahlen zum VAR:

Das angedeutete Optimierungspotenzial betrifft vor allem die interne Kommunikation zwischen Video Operation Room, der Stadion-Regie und den TV-Partnern. Und auch den Fans soll der VAR in Zukunft näher gebracht werden. Die SFL hat diesbezüglich eine neues Video-Format kreiert. In «VAR inside» blickt ein VAR-Supervisor auf das Geschehen zurück und analysiert ausgewählte Szenen aus den Partien der Raiffeisen Super League. Zudem sollen aber auch Antworten auf Fragen geliefert werden. Wie arbeitet der VAR eigentlich? Was für Abläufe finden im Video Operation Room (VOR) in Volketswil statt und wie kommt es zur definitiven Beurteilung einer Szene? «VAR inside» soll dem interessierten Zuschauer damit auch einen Blick hinter die Kulissen gewähren.

«VAR inside» - Alle bisherigen Folgen

Folge 1

(SFL)

Folge 2

(SFL)

News

11.11.2019 - Ein potenzielles Tor des Jahres von Miguel Castroman, die technische Raffinesse von Andi Zeqiri und die Akrobatik-Künste von Younes Bnou Marzouk. Das sind unsere drei Highlights der 14. Runde.

11.11.2019 - Der Disziplinarricheter im Spielbetriebswesen der SFL verhängt gegen ein Trio mehrere Spielsperren: Wils linker Aussenverteidiger Dominik Schmid erhält drei Spielsperren, sein Teamkollege und Goalie Zivko...

10.11.2019 - Armut hat viele Gesichter. Welches zeigt sie in der Schweiz? Was kann man persönlich dagegen unternehmen und was hat der Fussball damit zu tun? Armutsforscher und Soziologe Prof. Dr. Ueli Mäder stellt sich...

08.11.2019 - Kinder wie Toni oder Luca könnten sich ihre Mitgliedschaft im Fussballklub ohne die Unterstützung der Winterhilfe nicht leisten. Armut darf niemanden ausgrenzen, deshalb hilf auch du mit und ermögliche...

07.11.2019 - Es ist erst das zweite Mal in der Geschichte der Super League, dass das Spitzentrio in der Meisterschafts-Tabelle nach 13 Runden nur durch zwei magere Punkte getrennt wird. YB und Basel sind sich gewohnt,...

07.11.2019 - Sieben Klubs der Swiss Football League haben das offizielle Zertifikat «Leistungszentrum SFV/SFL 2019» erhalten. Der Schweizerische Fussballverband und die SFL gratulieren dem FC Basel 1893, dem FC...

06.11.2019 - Mit 14 Punkten aus 13 Spielen belegt Aufsteiger FC Stade Lausanne-Ouchy aktuell nur den 9. Tabellenplatz in der Brack.ch Challenge League. Die Waadtländer brauchen sich derzeit aber noch nicht vor dem...

06.11.2019 - Armut soll niemanden ausgrenzen. Das fordert auch Tennis-Legende Roger Federer. Zusammen mit der Winterhilfe hat der Ausnahmesportler den Empowerment-Fond ins Leben gerufen und unterstützt damit Kinder von...

04.11.2019 - Die unsichtbare Armut in der Schweiz trifft vor allem auch Kinder und führt häufig zu sozialer Isolation. «Fussball soll für alle möglich sein», sagt deshalb Samuel Schmid, Alt-Bundesrat und Zentralpräsident...

04.11.2019 - Der Lausanner Stjepan Kukuruzovic trifft auch gegen Chiasso mit einem herrlichen Weitschuss, Pius Dorn vom FC Vaduz hat den Trick von Arjen Robben genau studiert und Ersatztorhüter Matthias Minder rettet...