«TTT»: Das Gütesiegel für den RSL-Topscorer

  • «Target Twister» heisst die neue Auszeichnung für den RSL-Topskorer. (Keystone)

Das Triple-A-Logo «AAA» wird weltweit als Gütesiegel für herausragende Leistungen verwendet. Seit diesem Jahr besitzt auch die Swiss Football League einen Triple-Standard: den «TTT».

Seit diesem Jahr verfügt die Swiss Football League über eine neue Auszeichnung für den besten Torschützen. «Target Twister» nennt sich die Trophäe. Sie stammt aus dem Hause der Design-Agentur Hug&Dorfmülller. Die Luzerner kreierten bereits Pokale für den Deutschen Fussball-Bund, Swiss Icehockey und den Spengler Cup. Im Interview erklärt Grafik-Designer Samuel Roos, was es mit der Neuschaffung auf sich hat.

Samuel Roos, können Sie sich noch an Ihren letzten Traum erinnern?

Samuel Roos: Nein… wenn sich das auf den Traum von letzter Nacht bezieht. Ansonsten gabs da letztens einen spannenden mit vielen Hühnern und einem Marder. Der hat aber ein unschönes Ende und eigentlich wenig mit Sport-Trohpäen zu tun, warum?

Haben Sie schon einmal davon geträumt, einen Pokal in die Höhe zu stemmen?

Nicht nur geträumt; ich hatte sogar schon mal das Vergnügen! B-Junioren Schweizermeister im Landhockey. Fraglich scheint jedoch, ob noch mehr dazukommen. Dafür müsste man ja erfolgreich Sport betreiben.

Die neue Trophäe für den RSL-Topscorer erinnert etwas an einen Traumfänger oder liege ich mit der Interpretation ganz falsch?

Nein, ganz so esoterisch ist das nicht gemeint. Obwohl es für viele Fussballer durchaus ein grosser Traum sein wird, einmal Topscorer der Raiffeisen Super League zu werden. Von daher liegen Sie ja gar nicht so weit daneben.     

Hat die Trophäe einen Namen?

Sie trägt den den Namen «Target Twister».

Was war die Idee hinter der Trophäe? Wovon haben Sie sich inspirieren lassen und worauf haben Sie im Besonderen geschaut und Wert gelegt?

Es ist eine Weiterentwicklung der letzten Trophäe, die eine Zielscheibe als Motiv hatte. Wir haben versucht, dieses starke Symbol in die neuen Formenwelt der Raiffeisen Super League zu übersetzen. So wird aus einer Scheibe mit runden Elementen eine mit 5-eckigen, beweglichen Elementen in der für die Liga typischen Wabenform. Wichtig war uns die moderne, edle Anmutung und eine hochwertige Materialität.

Können Sie kurz schildern, wie Sie zu diesem Projekt gekommen sind?

Bei Hug&Dorfmüller ist in den letzten 20 Jahren bereits eine Vielzahl an Pokalen und Trophäen entstanden, unter anderem für den Deutschen Fussball-Bund, den Schweizer Eishockey-Verband oder den Spengler Cup Davos. Ausserdem hatten wir bereits die schöne Aufgabe, die Swiss Football League bei der Konzeption und Umsetzung des neuen Brandings vom letzten Jahr zu unterstützen. Die neue Trophäe ist nun ein weiteres Mosaiksteinschen, das den neuen Liga-Look in seiner Form aufnimmt.

Wie viele Leute standen hinter der Realisierung des Projekts?

Auf Kundenseite der SFL war Silvano Lombardo fürs Projekt verantwortlich. Hier bei Hug&Dorfmüller habe ich mich zusammen mit Christian Dorfmüller ums Design gekümmert, und die ModellbauerInnen bei Schär Modellbau Suhr waren für die Umsetzung verantwortlich.

Wie lange hat die Umsetzung gedauert?

Von der ersten Skizze bis zur fertigen Trophäe vergingen ungefähr 10 Wochen.

Was sind die Eckdaten der Trophäe?

Die Trophäe ist aus eloxiertem Aluminium und hat eine Grösse von 25 Zentimentern. Das Gewicht beträgt 800 Gramm.

Der erste Name, der eingraviert wurde ist derjenige des Ex-St. Gallers Ezequiel Scarione. Welchen Namen würden Sie persönlich gerne auf der nächsten Trophäe sehen?

Als FCL-Sympathisant sähe ich ganz gerne Oliver Bozanic da stehen! Mit seinen fünf Toren hat er bereits eine Hand am «Target Twister 2014».

News

19.09.2019 - Der FC Chiasso hat einen neuen Cheftrainer engagiert. Ab sofort steht Alessandro Lupi (49), ehemaliger Chiasso-Spieler und Juniorentrainer der AC Milan, an der Seitenlinie der Grenzstädter. Damit kann sich...

15.09.2019 - Die Auslosung der Achtelfinals im Schweizer Cup bringt einen Cup-Klassiker hervor. Der FC Zürich wird den schweren Gang in das Stade de Suisse zu den Young Boys antreten. Das attraktivste Los der fünf...

13.09.2019 - Die Meisterschaften der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League pausieren an diesem Wochenende und überlassen das Feld den 1/16-Finals im Helvetia Schweizer Cup. Die beiden Wettbewerbe der...

12.09.2019 - Sie sind erfahrene Spieler oder vielversprechende Talente. Alle verfügen über ein interessantes Profil und doch sind sie noch immer ohne Klub. Dabei sind sie ablösefrei zu haben und/oder erst 21 Jahre alt....

11.09.2019 - Fredy Bickel kehrt nach 20 Jahren wie erwartet zum Grasshopper Club Zürich zurück. Ab dem 1. Oktober übernimmt der 54-jährige Zürcher beim Tabellen-Zweiten der Brack.ch Challenge League den Posten des...

06.09.2019 - Der FC Wil setzt voll auf die Jugend. Das geht bisher auf, zumindest im Nachwuchsförderungs-System «Effizienzkriterien». Seit vier Runden baut Trainer Ciriaco Sforza auf sieben Schweizer U21-Junioren in...

04.09.2019 - In Zusammenarbeit mit den TV-Partnern hat die Swiss Football League die Anspielzeiten für das zweite Viertel der laufenden Saison 2019/20 der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League...

02.09.2019 - Unsere Highlights der 6. Runde: Aufsteiger FC Stade-Lausanne-Ouchy fügt Stadtrivale Lausanne die erste Saisonniederlage zu, der Krienser Dzonlagic überlistet Winti-Keeper Spiegel raffiniert und Lugano-Goalie...

30.08.2019 - Die Young Boys treffen in der Gruppenphase der Europa League auf den FC Porto, Feyenoord Rotterdam und die Glasgow Rangers. Es ist das attraktivste Los der drei Schweizer Vertreter.

29.08.2019 - Weil der offizielle Transferschluss in der Schweiz vom 31. August auf einen Samstag fällt, können die Klubs der Swiss Football League bis am Montag, 2. September 2019, neue Spieler verpflichten. Dieser...