Match Center Live
  • RSL
    LUZ
    FCZ
    -:-
    Mi 22.05.19
    20:00
  • RSL
    SG
    YB
    -:-
    Mi 22.05.19
    20:00
  • RSL
    THU
    BAS
    -:-
    Mi 22.05.19
    20:00
  • RSL
    GC
    SIO
    -:-
    Mi 22.05.19
    20:00
  • RSL
    XAM
    LUG
    -:-
    Mi 22.05.19
    20:00
  • BCL
    CHI
    AAR
    -:-
    Do 23.05.19
    20:00
  • BCL
    RJ
    WIN
    -:-
    Do 23.05.19
    20:00
  • BCL
    FCS
    WIL
    -:-
    Do 23.05.19
    20:00
  • BCL
    VAD
    SFC
    -:-
    Do 23.05.19
    20:00
  • BCL
    SCK
    LS
    -:-
    Do 23.05.19
    20:00
Vorherige
Nächste

Trainer Guillermo Abascal bei Lugano entlassen

  • Guillermo Abascal. (freshfocus)

Guillermo Abascal ist als Trainer beim Raiffeisen-Super-League-Sechsten Lugano entlassen worden. Dies nur einen Tag nach dem achtbaren 2:2-Heimremis gegen Basel nach 0:2-Rückstand.

Luganos Captain Jonathan Sabbatini hatte nach der Partie gegen Basel noch betont: «Wenn Guillermo Abascal entlassen wird, ist dies eine Niederlage für den ganzen Verein.» Dennoch kam die Ablösung des jungen Spaniers nicht mehr überraschend, da dem impulsiven Klubpräsidenten Angelo Renzetti schon seit geraumer Zeit die Spielweise des Teams nicht passte. Renzetti monierte einen zu schleppenden Spielaufbau. Er wollte mehr Geradlinigkeit.

Abascal hatte trotz der Kritik seinen Gleichmut nicht verloren: «Wenn man nicht mit Kritik umgehen kann, muss man sich einen anderen Job suchen.» Dass ihm der Präsident aber nach dem hart erkämpften 2:2 gegen Basel beim Gang in die Katakomben demonstrativ den Handschlag verweigerte, dürfte den Spanier getroffen haben.

Als erst 29-jähriger Jungtrainer hatte Abascal am 10. April die Nachfolge von Pierluigi Tami angetreten. Zuvor hatte er in der Brack.ch Challenge League bei Chiasso gewirkt. Die letzte Raiffeisen-Super-League-Saison beendete Abascal mit Lugano im 8. Rang.

Aktuell sind die Tessiner gar im 6. Rang klassiert. In saisonübergreifend 17 Raiffeisen-Super-League-Spielen unter Abascal realisierte Lugano 5 Siege und je 6 Remis und Niederlagen.

Lugano ist mit Celestini einig
Der ehemalige Schweizer Internationale Fabio Celestini gilt nun als Kronkandidat für die Nachfolge von Abascal. Celestini war zuletzt bis April beim nachmaligen Super-League-Absteiger Lausanne-Sport tätig. In einer Medienmitteilung bestätigt der Verein, dass man sich «grundsätzlich einig» ist. Der Vertrag könne aber erst am Dienstag unterschrieben werden, das Celestini bis am Montag noch in Panama in den Ferien weilte. Am Mittwoch soll er das erste Training leiten.

News

18.05.2019 - Der 69-jährige Waadtländer Dominique Blanc ist neuer Präsident des Schweizerischen Fussballverbandes SFV und Nachfolger des nach zehn Jahren zurückgetretenen Berners Peter Gilliéron.

17.05.2019 - Die Disziplinarkommission der Swiss Football League wertet das am 12. Mai 2019 abgebrochene Spiel der Raiffeisen Super League zwischen dem FC Luzern und dem Grasshopper Club Zürich mit dem Resultat zum...

17.05.2019 - Der Meister BSC Young Boys auf Rekordjagd: Die Berner stellten beim 6:1-Sieg über Absteiger Grasshopper Club Zürich gleich zwei neue Bestmarken aufgestellt. Welche? Das erfahrt ihr im Video.

17.05.2019 - Was sich seit Wochen abgezeichnet hat, ist aus GC-Sicht nun traurige Tatsache und definitiv: Die «Hoppers» steigen zum ersten Mal seit 1949 und zum zweiten Mal in der Klub-Historie in die zweithöchste...

16.05.2019 - Die Highlight-Clips zu sämtlichen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind am Matchtag schon ab Mitternacht verfügbar. Bei Spielen unter der Woche aus rechtlichen Gründen am...

16.05.2019 - Die Highlight-Clips zu sämtlichen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind am Matchtag ab Mitternacht verfügbar. Bei Spielen unter der Woche aus rechtlichen Gründen am...

14.05.2019 - Die Swiss Football League reagiert auf die Vorfälle, die am vergangenen Sonntag zum Abbruch des Spiels Luzern-GC geführt hatten, und spricht gegen erste identifizierte Personen schweizweite Stadionverbote...

14.05.2019 - In der 33. Runde haben sich wieder drei Protagonisten in den Fokus gespielt. Kevin Rüegg (FCZ), Jonas Omlin (Basel) und Tranquillo Barnetta (St. Gallen) drückten ihren Partien den Stempel auf. Wie? Das...

12.05.2019 - Die Highlight-Clips zu sämtlichen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind am Matchtag schon ab Mitternacht verfügbar. Bei Spielen unter der Woche aus rechtlichen Gründen am...

11.05.2019 - Die Highlight-Clips zu sämtlichen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind am Matchtag ab Mitternacht verfügbar. Bei Spielen unter der Woche aus rechtlichen Gründen am...