Thun und Vaduz in der Barrage - Neue Spielregeln

Die zweitletzte Entscheidung in der Saison 2019/20 ist am letzten Spieltag der Raiffeisen Super League gefallen. Der FC Thun muss in die Barrage, wo er seinen Platz im Oberhaus gegen den FC Vaduz verteidigen will. Die Liechtensteiner haben das Hinspiel im eigenen Stadion mit 2:0 gewonnen. Im Rückspiel kommen erstmals die neue Spielregeln zur Anwendung.

Der FC Thun, der seit 2010 Stammgast in der Super League ist, muss gegen den FC Vaduz im Rückspiel vom Montag, 10. August 2020 einen 0:2-Rückstand wettmachen, um den Platz in der höchsten Schweizer Liga zu behaupten. Die Liechtensteiner ihrerseits, letztmals in der Saison 2016/17 oberklassig, nutzen das Heimrecht im Hinspiel. Anpfiff zur letzten Entscheidung in der SFL ist um 18.15 Uhr (live auf Teleclub).

Neue Spielregel in Bezug auf die Auswärtstore
Erstmals kommt im Rückspiel der Barrage die neue Spielregel zur Anwendung, welche die Klubs im November 2019 eingeführt haben. In Art. 8 des Spielbetriebsreglements heisst es: «Die Mannschaft, die in diesen beiden Entscheidungsspielen mehr Punkte erzielt hat, spielt in der Meisterschaft der Super League, die andere Mannschaft in der Meisterschaft der Challenge League.»

Herrscht nach den beiden Entscheidungsspielen Punktgleichstand, ist derjenige Klub Gesamtsieger, «der in beiden Spielen am meisten Tore erzielt hat». Das bedeutet, dass Auswärtstore keinen höheren Wert mehr besitzen und nicht mehr «doppelt» gezählt werden. Bei erneutem Gleichstand von Punkten und Toren wird das Rückspiel um zweimal 15 Minuten verlängert. Erzielen beide Klubs die gleiche Anzahl Tore in der Verlängerung, entscheidet ein Elfmeterschiessen nach dem Rückspiel über den Gesamtsieg.

Weitere Informationen in der Übersicht:

- Die Barrage wird in Hin- und Rückspiel ausgetragen.

- Die Auslosung am 30.06.2020 hat ergeben, dass der BCL-Klub im Hinspiel zu Hause antreten kann.

- Die Barrage wird als eigener Wettbewerb gewertet, die Statistiken fliessen nicht in die verschiedenen Gesamtwertungen der Saison 2019/20 ein.

- Die bisherigen Verwarnungen werden anders als in der Vorsaison vor den Entscheidungsspielen gestrichen. Der Artikel 79 Abs. 2 der Rechtspflegeordnung des SFV wurde im vergangenen Herbst entsprechend angepasst..

- Gestützt auf Artikel 17, Ziffer 3, des Reglements für den Spielbetrieb der SFL darf ein Klubs für die beiden Entscheidungsspiele höchstens fünf (5) Ausländer im Sinne des Wettspielreglements des SFV gleichzeitig einsetzen. Die Anzahl Ausländer auf der Mannschaftskarte ist nicht beschränkt

- Das Reglement der SFL zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs 2019/20 erlaubt in Art. 5 für die beiden Entscheidungsspiele analog zur Meisterschaft fünf (5) Auswechslungen. Bei Verlängerungen in Entscheidungsspielen darf jedes Team eine zusätzliche sechste Auswechslung vornehmen.

News

12.04.2021 - Der BSC Young Boys ist auf bestem Wege, sich erneut vorzeitig als Meister der Raiffeisen Super League feiern zu lassen. Den Rekord-Titelgewinn haben die Berner in der 28. Runde verpasst. Doch schon am...

08.04.2021 - «Alles neu macht der Mai» lautet die erste Zeile eines Gedichts. Auch die SFL möchte sich weiterentwickeln, insbesondere ihren Webauftritt SFL.CH. Deshalb schon jetzt unser Aufruf: Mach mit bei der Umfrage...

06.04.2021 - Einen Tag nach der 1:2-Niederlage gegen den FC Vaduz hat der FC Basel die Reissleine gezogen und sich per sofort von Trainer Ciriaco Sforza getrennt. Bis Saisonende wird die Mannschaft interimistisch vom...

06.04.2021 - Der Rassismus-Vorfall anlässlich der Partie vom Ostermontag zwischen dem FC Basel und dem FC Vaduz ist dank der Zusammenarbeit der involvierten Parteien schnell aufgeklärt worden.

04.04.2021 - Fussball ist Sport, aber auch Entertainment. Dazu gehören nicht nur wunderschöne Tore, schwindelerregende Dribblings oder spektakuläre Paraden. Unterhaltsam ist Fussball eben auch dann, wenn etwas nicht nach...

02.04.2021 - Fussball ist Sport, aber auch Entertainment. Dazu gehören nicht nur wunderschöne Tore, schwindelerregende Dribblings oder spektakuläre Paraden. Unterhaltsam ist Fussball eben auch dann, wenn etwas nicht nach...

01.04.2021 - Zehn Runden vor Ende der Meisterschaft zeichnet sich in der Raiffeisen Super League in Sachen Nachwuchsförderung ein Negativ-Rekord ab. Noch nie seit 2016 wurden weniger Schweizer U21-Spieler in den...

30.03.2021 - Anlässlich der virtuell durchgeführten Generalversammlung der European Leagues wurde Claudius Schäfer bis 2025 im Vorstand der Vereinigung der europäischen Profi-Ligen bestätigt. Der CEO der Swiss Football...

26.03.2021 - Das Tor von Servette FC-Stürmer Grejohn Kyei Anfang März hat die Diskussion um die Abseitsregel neu entfacht. Sascha Amhof sorgt auf SFL.CH anhand von drei Beispielen für Aufklärung.

25.03.2021 - Hacke, Spitze, eins, zwei, drei: manchmal ist die Vorbereitung zu einem Tor noch schöner als die Vollendung. Ob Schaub, Valls, Ruiz oder Marchesano, hier ist ein Zusammenschnitt der schönsten Assists aus der...