Thomas Häberli beim FC Luzern entlassen

  • Thomas Häberli. (freshfocus)

Thomas Häberli ist nicht mehr Trainer des FC Luzern. Der Super-League-Klubs will die Rückrunde mit einem neuen Trainer in Angriff nehmen und trennt sich deshalb vom 45-Jährigen.

Damit half dem unter Druck geratenen Coach auch der 2:1-Sieg am Sonntag gegen Basel nichts mehr. Thomas Häberli hatte die Mannschaft erst im vergangenen Februar nach der Entlassung von René Weiler übernommen und mit einer starken Rückrunde noch auf Platz 5 geführt.

In dieser Saison lief aber nicht viel nach Wunsch. Vor dem überraschenden Erfolg gegen Basel hatten die Luzerner seit Ende Oktober sechs Meisterschaftsspiele in Folge verloren. Als Tabellenachter hat der FCL nur vier Punkte Vorsprung auf den Barrage-Platz (Neuchâtel Xamax). Man habe sich den Entscheid nicht leicht gemacht, erklärte FCL-Sportchef Remo Meyer. Aber: «Die Mannschaft hat sich während einem grossen Teil der Vorrunde nicht in der Art und Weise präsentiert, wie wir uns dies vorgestellt haben und entsprechend wollen wir mit Blick auf die Rückrunde einen neuen Impuls und ein Zeichen setzten.»

Zum Verhängnis wurde dem langjährigen YB-Spieler, der aber aus dem Luzerner Hinterland stammt, sicher auch die stete Unruhe im Verwaltungsrat und rund um den Verein. Einziger Lichtblick in diesem Herbst waren die Cup-Wettbewerbe. In der Europa League erreichte der FC Luzern die 3. Qualifikationsrunde, wo er aber gegen das übermächtige Espanyol Barcelona chancenlos war. Und im Schweizer Cup stehen die Luzerner im Viertelfinal, wo sie am 4. März auf die Young Boys treffen.

News

21.01.2020 - Sieben Kategorien, die Besten der Besten! Die 7. Ausgabe der SFL Award Night versammelte die Schweizer Liga-Stars am 20. Januar erstmals im Kursaal in Bern. Wir blicken zurück auf einen tollen Abend mit...

21.01.2020 - Wer schlenderte über den Green Carpet? Die besten Bilder zum Stelldichein der Stars an der 7. SFL Award Night im Kursaal in Bern gibt es in unserer Galerie. Viel Spass beim herumstöbern!

21.01.2020 - Das Rekursgericht der SFL hat den Rekurs des FC Basel gegen die vier Spiele umfassende Sperre von Valentin Stocker teilweise gutgeheissen und die Suspension von 4 auf 3 Partien reduziert. Damit ist der...

20.01.2020 - YB-Topskorer Jean-Pierre Nsame und Lausannes Stürmer-Juwel Andi Zeqiri sind im Kursaal in Bern zu den besten Spielern des Jahres 2019 in der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League gewählt...

20.01.2020 - Die Vertreter der 20 Klubs der Swiss Football League (SFL) diskutierten heute in Bern über die künftige Struktur und den Modus für die Super League. Die Mehrheit der Klubvertreter sprach sich für eine...

19.01.2020 - Der Grossteil der 20 SFL-Klubs beginnt Anfang Januar 2020 wieder mit der Vorbereitung für die 2. Meisterschaftshälfte. Wer reist wohin ins Trainingslager und testet gegen wen? Der SFL.CH-Klub-Reiseführer...

02.01.2020 - Der FC Luzern verpflichtet Fabio Celestini als neuen Trainer. Der 44-jährige Westschweizer wird Nachfolger von Thomas Häberli, der unmittelbar nach Ende der ersten Saisonhälfte entlassen wurde.

01.01.2020 - Der FC Sion wird auf der Suche nach dem neuen Trainer, dem Nachfolger des zurückgetretenen Stéphane Henchoz, fündig. Der 37-jährige Portugiese Ricardo Dionísio übernimmt das Amt am 3. Januar.

30.12.2019 - Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu. SFL.CH ist ins Archiv gestiegen und hat die spektakulärsten Momente aus 2019 herausgesucht. Zum Abschluss der dreiteiligen Serie gibt es mächtig was zum Schmunzeln. Hier...

26.12.2019 - Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu. SFL.CH ist ins Archiv gestiegen und hat die spektakulärsten Momente aus 2019 herausgesucht. In Teil 2 der dreiteiligen Serie lassen wir die Goalies fliegen. Viel Spass!