Stellungnahme der SFL zum Entscheid des Bundesrats

Der Bundesrat hat am Mittwoch beschlossen, bei Veranstaltungen im Freien wieder 100 Personen zuzulassen. Die Swiss Football League nimmt diesen Entscheid zur Kenntnis – er geht aber nicht weit genug. Sie fordert einen konkreten Plan für die Rückkehr der Fans in die Stadien.

Die gesamte Veranstaltungsbranche lebt von Zuschauerinnen und Zuschauern an ihren Live-Events. Neben zahlreichen anderen Veranstaltern aus Sport, Kultur und Unterhaltung leiden ganz besonders die Profiklubs der Swiss Football League (SFL) seit über einem Jahr unter den massiven Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Mit dem Entscheid vom letzten Mittwoch erlaubt der Bundesrat bei Veranstaltungen im Freien ab Montag, 19. April 2021, unter strengen Schutzmassnahmen wieder ein Publikum von 100 Personen. Die SFL nimmt diesen Entscheid zur Kenntnis – er geht aber nicht weit genug. Denn die Klubs der SFL verfügen bereits über detaillierte und bewährte Schutzkonzepte, die flexibel auf die neue Situation angepasst werden können. Sie benötigen nun aber dringend einen konkreten Plan für die Rückkehr der Fans in die Stadien, im Idealfall noch in der bis Ende Mai laufenden Saison.

Eine verbindliche Planung für eine kontrollierte Öffnung
Um dieser Forderung der gesamten Veranstaltungsbranche für weitere Öffnungsschritte mehr Nachdruck zu verleihen, hat sich die Interessengemeinschaft «Perspektive Live Unterhaltung» (www.perspektive-live.ch) gebildet. Verschiedene Klubs der SFL haben sich dieser Plattform angeschlossen, die SFL ihrerseits unterstützt die Anliegen und Forderungen. Gemeinsam wird der Bundesrat nachdrücklich auf die Notwendigkeit einer verbindlichen und gestaffelten Roadmap für eine kontrollierte Öffnung hingewiesen, um der gesamten Branche die nötige Sicherheit und Vorlaufzeit für die Planung ihrer Veranstaltungen zu geben.

Die Zeit drängt, denn neben den schmerzlich vermissten Emotionen in den Stadien haben die geforderten Öffnungsschritte auch einen enorm wichtigen wirtschaftlichen Hintergrund. Die Klubs sind darauf angewiesen, ihren Saisonkartenbesitzerinnen und -besitzern, ihren Sponsoren, Gönnern und Partnern wieder eine Gegenleistung für die grosse Solidarität in den letzten Monaten anbieten zu können. Deshalb müssen die Stadien wieder für ein grösseres Publikum geöffnet werden.

News

17.05.2021 - Die Termine für die Barrage zwischen dem Neuntplatzierten der Raiffeisen Super League und der zweitplatzierten Mannschaft in der Brack.ch Challenge League stehen fest: Das Hinspiel findet am Donnerstag, 27....

15.05.2021 - Die Entscheidung in der Meisterschaft zu Gunsten des BSC Young Boys war bereits in der 29. Runde gefallen. Am Samstag durften die Berner endlich den Pokal in Empfang nehmen. Hier eine Auswahl der schönsten...

14.05.2021 - Die Meistertrophäe wandert am Samstag zum 4. Mal in Folge ins Wankdorf-Stadion und wird dem alten und neuen Meister BSC Young Boys übergeben. Obwohl die Berner geübte Trophäen-Sammler sind, wird das...

11.05.2021 - Der Grasshopper Club Zürich hat nach drei Niederlagen in Serie reagiert und trennt sich per sofort von Trainer João Carlos Pereira und seinem Coaching-Staff. Für die verbleibenden Saisonspiele wird Zoltan...

06.05.2021 - Nach 22 Jahren beim FC Luzern und 18 Saisons auf höchstem Niveau hat sich Goalie David Zibung entschieden, die Handschuhe Ende Saison an den Nagel zu hängen. Mit über 500 Pflichtspielen ist er...

05.05.2021 - Seit Gründung der National-Liga im Jahr 1933 haben 49 verschiedene Trainer ihren Namen in die Meisterliste eintragen können. YB-Trainer Gerardo Seoane ist mit seinem dritten persönlichen Meistertitel zwar...

04.05.2021 - Der Servette FC, seit 2019 wieder Mitglied der Super League, hat 2020/21 im Vergleich mit Meister BSC Young Boys die Nase vorn. Nicht nur beim 2:1-Sieg in der 32. Runde, sondern auch in der Bilanz der...

30.04.2021 - Seit neun Jahren ist Swisscom Sponsorin der Super League. Nun verlängert das Schweizer Telekommunikations- und IT-Unternehmen dieses Engagement per 1. Juli 2021 für weitere vier Saisons.

28.04.2021 - Der Bundesrat hat heute den Vorschlag in die Konsultation gegeben, Grossveranstaltungen ab Juli mit 3’000 und ab September mit 10’000 Personen unter restriktiven Bedingungen zuzulassen. Für die Swiss...

26.04.2021 - Aufgrund der Aussagen des Bundesrats zu den nächsten Öffnungsschritten für Grossveranstaltungen verschiebt die Swiss Football League den Saisonstart 2021/22 um eine Woche. Der Entscheid ist eine Abwägung...