Stabilisierungspaket des Bundesrats für den Sport

Der Bundesrat hat die finanziellen Eckpunkte für ein Stabilisierungspaket für Darlehen in der Höhe von 350 Millionen Franken für den Betrieb der Fussball- und Eishockeyligen festgelegt. Die SFL zeigt sich erfreut über diese staatliche Finanzhilfe.

Die SFL war in den letzten Tagen mit Hochdruck daran, mit den zuständigen Behörden – in erster Linie mit dem BASPO und der Finanzverwaltung – die Eckpunkte für eine finanzielle Unterstützung des Bundes zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Pandemie in den Profi-Fussballklubs zu definieren. Die konstruktiven Gespräche führten am Montag zum Abschluss einer gemeinsam unterzeichneten Absichtserklärung, die heute als Grundlage für den Entscheid des Bundesrats diente.

Die SFL zeigt sich erfreut darüber, dass der Bundesrat an seiner heutigen Sitzung die Massnahmenbereiche und die finanziellen Eckpunkten für ein Stabilisierungspaket zu Gunsten des Schweizer Sports festgelegt hat. Die SFL ist zuversichtlich, dass das Hilfspaket, das der Bedeutung des Sports für Gesellschaft und Wirtschaft gerecht wird und die Sportstrukturen der Schweiz vor grossen Schäden bewahren soll, auch von den Kommissionen und den beiden Kammern des Parlaments wohlwollend geprüft und schliesslich verabschiedet wird.

Mit der staatlichen Finanzhilfe sollen Klubs aus den Profiligen im Fussball und Eishockey, die aufgrund des Veranstaltungsverbots nur Spiele ohne Publikum austragen können und folglich in schwerwiegende finanzielle Schwierigkeiten geraten, unter gewissen Voraussetzungen Darlehen in der Höhe von gesamthaft 350 Mio. Franken beantragen können. Damit werden die Klubs vor der drohenden Zahlungsunfähigkeit bewahrt.

Zu den provisorischen Eckpunkten der Absichtserklärung in Bezug auf die Verpflichtungen und Auflagen wird sich die SFL zum jetzigen Zeitpunkt nicht äussern.

News

25.09.2020 - Die SFL nimmt mit Erleichterung zur Kenntnis, dass National- und Ständerat eine gesetzliche Grundlage für die Bezahlung von zinslosen Darlehen an die Klubs der SFL geschaffen haben.

25.09.2020 - Die Swiss Football League (SFL) führt die Zusammenarbeit mit der Ringier Sports AG, ihrer langjährigen Vermarktungspartnerin für die zentral vermarkteten Werberechte, weiter. Die neue Vereinbarung beginnt...

23.09.2020 - Der langjährige TV-Partner der SFL gibt sich ein neues Gewand. Teleclub heisst ab sofort «blue+» und wird zum grössten Schweizer Anbieter von exklusiven Sport-, Kino-, Doku- und Serieninhalten. Alle...

21.09.2020 - Die Aufsteiger FC Lausanne-Sport und FC Vaduz haben bereits in der 1. Runde der Saison 2020/21 gezeigt, dass sie gekommen sind, um zu bleiben. Die Waadtländer siegten im Derby gegen Servette, die...

21.09.2020 - Die neue Saison in der Brack.ch Challenge League ist erst eine Runde alt und hat bereits spektakuläre Aktionen geboten. In Kriens sorgte Asumah Abubakar für einen aussergewöhnlichen Treffer. Schaffhausen...

18.09.2020 - Die Saison ist neu, was aber bleibt ist die Bedrohung durch das Coronavirus. Damit du als Fan den Aufenthalt im Stadion trotzdem geniessen kannst, gelten folgende Verhaltensregeln.

18.09.2020 - Der FC Sion hat auf dem Transfermarkt gleich doppelt zugeschlagen. Und wie: Die Walliser vertärken ihre Offensive für die Saison 2020/21 mit Stürmer Guillaume Hoarau und Mittelfeldspieler Matteo Tosetti.

17.09.2020 - Am 1. September hat die Swiss Football League die organisatorische Umstellung auf die Saison 2020/21 vollzogen. Alle Informationen, aktualisierten Spielpläne und Kaderlisten sowie die Reglementsänderungen...

17.09.2020 - Am 18./19./20. September startet die Saison 2020/21. SFL.CH stellt wie immer alle 20 Teams vor und versucht sich diesmal als Scouting-Orakel: Welcher Nachwuchsspieler wird in seinem Klub in dieser Saison...

16.09.2020 - Am 18./19./20. September startet die Saison 2020/21. SFL.CH stellt wie immer alle 20 Teams vor und versucht sich diesmal als Scouting-Orakel: Welcher Nachwuchsspieler wird in seinem Klub in dieser Saison...