Stabilisierungspaket des Bundesrats für den Sport

Der Bundesrat hat die finanziellen Eckpunkte für ein Stabilisierungspaket für Darlehen in der Höhe von 350 Millionen Franken für den Betrieb der Fussball- und Eishockeyligen festgelegt. Die SFL zeigt sich erfreut über diese staatliche Finanzhilfe.

Die SFL war in den letzten Tagen mit Hochdruck daran, mit den zuständigen Behörden – in erster Linie mit dem BASPO und der Finanzverwaltung – die Eckpunkte für eine finanzielle Unterstützung des Bundes zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Pandemie in den Profi-Fussballklubs zu definieren. Die konstruktiven Gespräche führten am Montag zum Abschluss einer gemeinsam unterzeichneten Absichtserklärung, die heute als Grundlage für den Entscheid des Bundesrats diente.

Die SFL zeigt sich erfreut darüber, dass der Bundesrat an seiner heutigen Sitzung die Massnahmenbereiche und die finanziellen Eckpunkten für ein Stabilisierungspaket zu Gunsten des Schweizer Sports festgelegt hat. Die SFL ist zuversichtlich, dass das Hilfspaket, das der Bedeutung des Sports für Gesellschaft und Wirtschaft gerecht wird und die Sportstrukturen der Schweiz vor grossen Schäden bewahren soll, auch von den Kommissionen und den beiden Kammern des Parlaments wohlwollend geprüft und schliesslich verabschiedet wird.

Mit der staatlichen Finanzhilfe sollen Klubs aus den Profiligen im Fussball und Eishockey, die aufgrund des Veranstaltungsverbots nur Spiele ohne Publikum austragen können und folglich in schwerwiegende finanzielle Schwierigkeiten geraten, unter gewissen Voraussetzungen Darlehen in der Höhe von gesamthaft 350 Mio. Franken beantragen können. Damit werden die Klubs vor der drohenden Zahlungsunfähigkeit bewahrt.

Zu den provisorischen Eckpunkten der Absichtserklärung in Bezug auf die Verpflichtungen und Auflagen wird sich die SFL zum jetzigen Zeitpunkt nicht äussern.

News

23.09.2021 - Das 19-jährige Goalie-Talent Marvin Keller hat erst drei Einsätze in der dieci Challenge League absolviert. Dennoch kann er sich bereits rühmen, innert zehn Tagen zwei Elfmeter abgewehrt zu haben. Seine...

22.09.2021 - Das verschobene Spiel der 4. Runde der Credit Suisse Super League zwischen dem BSC Young Boys und dem FC Lugano wird am Mittwoch, 1. Dezember, nachgeholt. Die SFL hat zudem die Spiele der 12. Runde in der...

21.09.2021 - Leonardo Campana und Arthur Cabral tragen für ihre Teams aktuell den Titel «Mr. 50 Prozent». GC-Stürmer Campana erzielte drei der bisher sechs Tore der «Hoppers», während Basels Arthur Cabral aus 16...

20.09.2021 - In der 7. Runde der dieci Challenge League haben drei Teams eine ganz wichtige Mission vor Augen: Der SC Kriens und der Yverdon Sport FC wollen im Direktduell endlich den ersten Saisonsieg einfahren....

19.09.2021 - Für drei Klubs aus der Swiss Football League ist die Saison 2021/22 im Schweizer Cup bereits beendet. Neben Sion und GC aus der Credit Suisse Super League hat es mit Winterthur auch den Leader der dieci...

17.09.2021 - Der Nachfolger von Murat Yakin auf der Trainerbank des FC Schaffhausen heisst Martin Andermatt. Der 59-Jährige übernimmt am Wochenende das Steuer des aktuellen Tabellen-Achten der dieci Challenge League.

16.09.2021 - Miroslav Stevanovic hat in der vergangenen 6. Runde der Credit Suisse Super League innert 11 Minuten und 42 Sekunden einen Assist-Hattrick realisiert. Reicht das für einen Rekord?

14.09.2021 - An den Titel des Rekordhalters in Sachen Challenge-League-Saisons ist sich der FC Winterthur schon länger gewöhnt. An die Leaderposition indes nicht. Letztmals grüssten die «Löwen» vor neun Jahren von der...

10.09.2021 - Lugano kann gegen den FC Basel auf ein Tessiner-Duo auf der Bank zählen: Mattia Croci-Torti kommt dabei zu seiner Premiere als Interims-Cheftrainer. Sion peilt gegen Lausanne seinen 8. Sieg in Serie gegen...

09.09.2021 - Alex Frei ist seit einem Jahr Trainer des FC Wil. Zum Jubiläum trifft er mit seiner Mannschaft auf den FC Thun. Auf jenen Klub, bei dem der Ex-Nationalstürmer einst seine Spielerkarriere lancierte. Auch für...