Stabilisierungspaket des Bundesrats für den Sport

Der Bundesrat hat die finanziellen Eckpunkte für ein Stabilisierungspaket für Darlehen in der Höhe von 350 Millionen Franken für den Betrieb der Fussball- und Eishockeyligen festgelegt. Die SFL zeigt sich erfreut über diese staatliche Finanzhilfe.

Die SFL war in den letzten Tagen mit Hochdruck daran, mit den zuständigen Behörden – in erster Linie mit dem BASPO und der Finanzverwaltung – die Eckpunkte für eine finanzielle Unterstützung des Bundes zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Pandemie in den Profi-Fussballklubs zu definieren. Die konstruktiven Gespräche führten am Montag zum Abschluss einer gemeinsam unterzeichneten Absichtserklärung, die heute als Grundlage für den Entscheid des Bundesrats diente.

Die SFL zeigt sich erfreut darüber, dass der Bundesrat an seiner heutigen Sitzung die Massnahmenbereiche und die finanziellen Eckpunkten für ein Stabilisierungspaket zu Gunsten des Schweizer Sports festgelegt hat. Die SFL ist zuversichtlich, dass das Hilfspaket, das der Bedeutung des Sports für Gesellschaft und Wirtschaft gerecht wird und die Sportstrukturen der Schweiz vor grossen Schäden bewahren soll, auch von den Kommissionen und den beiden Kammern des Parlaments wohlwollend geprüft und schliesslich verabschiedet wird.

Mit der staatlichen Finanzhilfe sollen Klubs aus den Profiligen im Fussball und Eishockey, die aufgrund des Veranstaltungsverbots nur Spiele ohne Publikum austragen können und folglich in schwerwiegende finanzielle Schwierigkeiten geraten, unter gewissen Voraussetzungen Darlehen in der Höhe von gesamthaft 350 Mio. Franken beantragen können. Damit werden die Klubs vor der drohenden Zahlungsunfähigkeit bewahrt.

Zu den provisorischen Eckpunkten der Absichtserklärung in Bezug auf die Verpflichtungen und Auflagen wird sich die SFL zum jetzigen Zeitpunkt nicht äussern.

News

30.10.2020 - Der FC Lugano und Servette FC haben in ihren Kadern positiv auf Corona getestete Spieler und Staffmitglieder zu beklagen. Die Klubs beantragten bei der Swiss Football League (SFL) die Verschiebung des...

29.10.2020 - Wilfried Gnonto hat wenige Tage vor seinem 17. Geburtstag ein bemerkenswertes Debüt in der Raiffeisen Super League hingelegt. Ein Tor war dem jungen FCZ-Stürmer (noch) nicht vergönnt, doch Rang vier in der...

28.10.2020 - Der Bundesrat verschärft die Massnahmen im Kampf gegen die Bewältigung der Covid-19-Pandemie und schränkt Grossveranstaltungen wieder massiv ein. Der SFL ist bewusst, dass der Senkung der Zahl der...

28.10.2020 - Sechs Tore in sechs Spielen: Der aktuelle Torschützenleader der Brack.ch Challenge League heisst Rodrigo Pollero und es scheint, als hätte sich bei ihm mit seinem Wechsel zum FC Schaffhausen der Knoten...

27.10.2020 - Der FC Lugano legt aktuelle eine beeindruckende Serie hin. Die Tessiner blieben beim 1:0 gegen den FC St.Gallen in der 5. Runde zum 13. Mal in Serie in der RSL-Meisterschaft ungeschlagen. Letztmals gelang...

26.10.2020 - Nach drei positiven Tests auf Corona im Umfeld des FC Vaduz verhängte das Amt für Gesundheit über den gesamten Klub eine zehntägige Quarantäne. Auch beim FC Winterthur steht der Trainingsbetrieb still. Die...

26.10.2020 - Der FC Luzern versuchte Meister YB mit unkonventionellen Mitteln zu stoppen, konnte aber die 1:2-Niederlage trotzdem nicht verhindern. Die Berner grüssen als neuer Leader. Der FCZ kam auswärts in Vaduz zum...

26.10.2020 - In der 6. BCL-Runde schloss GC dank einem 2:1 zwar zur Spitze auf, SLO verteidigte den Leaderthron aber dank einem Remis in Wil. Auch in den übrigen Partien gab es schöne Treffer zu bewundern. Da staunt...

24.10.2020 - Das Spiel FC Aarau – Neuchâtel Xamax FCS findet doch statt. Dies wurde nach Rücksprache mit den beiden Klubs so entschieden. Die Anspielzeit ist neu 19.00 Uhr.

23.10.2020 - Ein Spieler des FC Winterthur wurde im Verlauf der Woche positiv auf das Coronavirus getestet. Nachdem der kantonsärztliche Dienst sechs weitere Spieler unter Quarantäne stellte, beantragte der Klub die...