Match Center Live
  • BCL
    WIL
    LS
    -:-
    Fr 22.02.19
    20:00
  • BCL
    RJ
    FCS
    -:-
    Sa 23.02.19
    17:00
  • BCL
    SCK
    SFC
    -:-
    Sa 23.02.19
    17:30
  • BCL
    CHI
    WIN
    -:-
    Sa 23.02.19
    18:30
  • RSL
    SIO
    SG
    -:-
    Sa 23.02.19
    19:00
  • RSL
    XAM
    BAS
    -:-
    Sa 23.02.19
    19:00
  • RSL
    LUG
    YB
    -:-
    So 24.02.19
    16:00
  • RSL
    THU
    GC
    -:-
    So 24.02.19
    16:00
  • RSL
    FCZ
    LUZ
    -:-
    So 24.02.19
    16:00
  • BCL
    VAD
    AAR
    -:-
    So 24.02.19
    16:00
Vorherige
Nächste

St. Gallen stellt den jüngsten Spieler der Saison 2018/19

  • Leonidas Stergiou feierte sein Debüt in der RSL als Mitglied der Startformation beim FC St. Gallen. (freshfocus)

Die Raiffeisen Super League hat ihren ersten Spieler mit Jahrgang 2002. Er heisst Leonidas Stergiou und ist Verteidiger beim FC St. Gallen.

Leonidas Stergiou feiert seinen 17. Geburtstag erst am 3. März. Doch schon am vergangenen Mittwoch erhielt der Verteidiger mit griechischem und Schweizer Pass des FC St. Gallen von Trainer Peter Zeidler ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk. Gegen den FC Zürich (3:1) stand die Nummer 59 erstmals in der Startformation der «Espen» und kam damit zu ihrem Debüt in der Raiffeisen Super League. Stergiou ist damit der erste Spieler mit Jahrgang 2002 der in der höchsten Schweizer Liga zum Einsatz kommt.

Dem Talent Zeit geben
«Er spielt einfach, effizient und ist schnell in seinen Entscheidungen und Ausführungen», lobt Trainer Zeidler sein jüngstes Teammitglied. Der Deutsche hatte das Jungtalent noch im Januar an einem Turnier beobachtet und ihn danach offiziell ins Kader der ersten Mannschaft beordert. Stergiou, der seit 2015 beim FCSG spielt, unterschrieb erst kürzlich seinen ersten Profivertrag mit Laufzeit bis Juni 2021. Zeidler mahnt aber zu Geduld: «Sein Debüt war vielversprechend. Aber wir müssen ihn nun auch etwas schützen und schauen, dass er in Ruhe reifen und sich weiterentwickeln kann.»

Zwei «2000er» in der Startformation
Der aktuelle Schweizer U17-Nationalspieler ist nach Nicky Medja (Debüt mit Sion), Noah Okafor (Debüt mit Basel), Aziz Binous (Debüt mit Lugano) und Simon Sohm (Debüt mit FCZ) der fünfte Spieler mit 2000er-Jahrgang, der zu Einsatzminuten in der höchsten Schweizer Fussballliga gekommen ist. Das Privileg auch noch in der Startformation seines Teams stehen zu dürfen, erhielt neben Stergiou bisher nur Okafor beim FC Basel.

News

20.02.2019 - Die Highlight-Clips zu sämtlichen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind am Matchtag ab Mitternacht verfügbar. Bei Spielen unter der Woche aus rechtlichen Gründen am...

20.02.2019 - Nach fast zehnjähriger Entwicklungsarbeit zusammen mit dem Fussball-Magazin Zwölf und unterstützt durch Ligasponsor Raiffeisen ist es soweit: Die Swiss Football League hat mit SFL GLORY das erste...

17.02.2019 - Der FC Luzern hat auf den schlechten Start in die Rückrunde mit drei Niederlagen in Serie reagiert. Der Tabellensiebte der Raiffeisen Super League stellte seinen Trainer René Weiler per sofort frei. Die...

17.02.2019 - Die Highlight-Clips zu sämtlichen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind am Matchtag schon ab Mitternacht verfügbar. Bei Spielen unter der Woche aus rechtlichen Gründen am...

17.02.2019 - Die Highlight-Clips zu sämtlichen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind am Matchtag ab Mitternacht verfügbar. Bei Spielen unter der Woche aus rechtlichen Gründen am...

15.02.2019 - Es läuft die entscheidende Phase im Spiel, Deine Lieblingsmannschaft schiesst den Siegtreffer und Du kannst nicht live im Stadion mitjubeln? Dann hol Dir die Near Live Clips der Swiss Football League! Dann...

13.02.2019 - Die Highlight-Clips zu sämtlichen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind am Matchtag schon ab Mitternacht verfügbar. Bei Spielen unter der Woche aus rechtlichen Gründen am...

13.02.2019 - Das Schweizer Transferfenster schliesst sich am kommenden Freitagabend. Ab dann sind nur noch Transfers von lokal ausgebildeten Spielern unter 21 Jahren bis zum 31. März erlaubt. Diese Neuerung ist seit...

12.02.2019 - Beim SC Kriens steht in der Rubrik der Siege keine Null mehr. Der Aufsteiger konnte im zehnten Anlauf in dieser Saison erstmals ein Heimspiel gewinnen. Das Erfolgserlebnis kommt zu einem günstigen Zeitpunkt.

11.02.2019 - Die 20. Runde in der Swiss Football League sorgte für tolle Bilder auf und abseits des grünen Rasens. Wir haben einige der schönsten Momente in einer Galerie zusammengefasst. Hier ist unsere etwas andere Top...