Spielerischer Auftakt zu Integrations-Kampagne

  • Stéphane Chapuisat spielt auf dem Bundesplatz mit Flüchtlingen Fussball. (Valeriano De Domenico)

Zum Auftakt der Kampagne «Together2016» trafen sich am Samstag zum Flüchtlingstag Prominente aus Sport, Politik und Kultur auf dem Berner Bundesplatz zum gemeinsamen Fussballspiel mit Flüchtlingen.

Mit einem Street-Soccer-Turnier feierten Einheimische und Flüchtlinge am Samstag gemeinsam den diesjährigen Flüchtlingstag vor dem Bundeshaus in Bern. Beobachtet von zahlreichen Zuschauern spielten Stéphane Chapuisat und die Laureus-Botschafter Christoph Sauser und Carlos Lima in gemischten Teams mit Flüchtlingen um Ruhm und Preise in Form von Match-Tickets für Spiele der Raiffeisen Super League.

Kampagne der Profi-Klubs im Herbst 2016
Der Event markierte den Beginn der gemeinsamen Kampagne Together2016: Im EURO-Sommer machen die Schweizerische Flüchtlingshilfe (SFH), das Staatssekretariat für Migration (SEM) und das UNO-Flüchtlingshochkommissariat (UNHCR) die integrative Kraft des Sports im Allgemeinen und jene des Fussballs im Besonderen zum Thema.

Unterstützt wird das Team in diesem Jahr von der Swiss Football League und der Laureus Stiftung. Das Zusammenspiel mündet in einer Projektwoche im Oktober 2016, bei welcher verschiedene Profi-Klubs das Thema «Integration» vertiefen.

Vorteile für die Gesellschaft
Für Miriam Behrens, Direktorin der SFH, war der Anlass ein Zeichen zur richtigen Zeit, «denn eine rasche Integration der Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommenen ist ein Gebot der Stunde».

«Das Engagement der Fussballklubs führt zu Begegnungen, die den Flüchtlingen und der Schweizer Gesellschaft Vorteile bringen», ist Mario Gattiker, Staatssekretär für Migration, überzeugt.

«Das ist ganz im Sinne des olympischen Geistes», freut sich Anja Klug, Leiterin des UNHCR Büros in der Schweiz und Liechtenstein. «Wie bei den diesjährigen Olympischen Spielen in Rio werden Flüchtlinge aktiv in das Sportgeschehen einbezogen.»

- Kampagne «Together2016»

- Thema «Integration» auf SFL.CH

News

03.08.2020 - Die zweitletzte Entscheidung in der Saison 2019/20 ist am letzten Spieltag der Raiffeisen Super League gefallen. Der FC Thun muss in die Barrage, wo er seinen Platz im Oberhaus gegen den FC Vaduz verteidigen...

03.08.2020 - Die Klubs der Brack.ch Challenge League haben zum Abschluss der Saison 2019/20, der coronabedingt längsten aller Zeiten, nochmal ein Ausrufezeichen gesetzt. Mit 27 Treffern sorgten sie in der 36 Runde für...

01.08.2020 - Im Frühling 2017 hat der Verbandsrat des SFV entschieden, dass Sperren resultierend aus der Summe an Gelben Karten nicht mehr in die neue Saison übernommen werden. Kurz vor Saisonschluss ist das eine gute...

31.07.2020 - Eine Runde vor Ende der Saison hat der BSC Young Boys das Meisterrennen für sich entschieden. Die Berner feiern damit den dritten Meistertitel in Serie und den insgesamt 14. der Klubgeschichte. SFL.CH hat...

31.07.2020 - Ein Spieler des FC Zürich zeigte leichte Symptome und wurde gemäss Schutzkonzept des Klubs unmittelbar von der Mannschaft getrennt und isoliert. Der Corona-Test fiel positiv aus. Die Kantonsärztin ordnete...

30.07.2020 - Der FC Lausanne-Sport hat sich in der 35. Runde vorzeitig den Meistertitel in der Brack.ch Challenge League gesichert. Damit steigen die Waadtländer nach zweijähriger Abstinenz wieder in die Raiffeisen Super...

30.07.2020 - Aufgrund der Corona-Krise hat die Swiss Football League den Datenplan für die Saison 2020/21 angepasst. Der Saisonstart erfolgt nun am Wochenende vom 11.-13. September 2020. Beendet wird die um fast zwei...

29.07.2020 - Die Swiss Football League (SFL) arbeitet mit Hochdruck an den Vorbereitungen für die neue Spielzeit 2020/21. Mit einem Schutzkonzept, das die Maskenpflicht sowie den Verzicht auf Gästefans und Stehplätze in...

27.07.2020 - Der Kampf um den Meistertitel in der Raiffeisen Super League und das Rennen um den Aufstieg aus der Brack.ch Challenge League sind so spannend wie schon lange nicht mehr. Die Schweizer Fussballfans können...

22.07.2020 - Ein Spieler des FC Basel 1893 wurde positiv auf das Corona-Virus getestet. Nach Rücksprache mit dem kantonsärztlichen Dienst und gemäss Schutzkonzept der Swiss Football League wird der Spieler isoliert. Der...