Sion trennt sich von Trainer Walker

  • Marco Walker coachte den FC Sion seit dem 16. März und erzielte einen Punkteschnitt von 1,10 Punkten. (frehsfocus)

Marco Walker ist nicht mehr Trainer des FC Sion. Die Walliser haben sich nach den zuletzt durchwachsenen Resultaten entschieden, den 51-jährigen Solothurner des Traineramtes zu entheben. Wer an seiner Stelle die Führung des Teams übernimmt, soll in den nächsten Tagen geklärt werden.

Der FC Sion wartet seit vier Spielen auf einen Sieg. Die Bilanz seit der 5. Runde: zwei Unentschieden und zwei Niederlagen plus Sturz von Rang 5 auf 7. Die sportliche Talfahrt bewog die Führung des FC Sion fünf Tage nach der 2:6-Klatsche gegen den FC Zürich dazu, die Reissleine zu ziehen. Trainer Marco Walker ist per sofort nicht mehr für die erste Mannschaft verantwortlich.

Wichtigste Mission erfüllt
Walker hatte im vergangenen März die Trainerposition bei den abstiegsgefährdeten Sittenern übernommen. In total 20 Spielen (inkl. zwei Barrage-Partien) holte Sion unter seiner Ägide 5 Siege, 7 Unentschieden und kassierte 8 Niederlagen. Das entspricht einem Punkteschnitt von 1,10 Zählern. Kein berauschender Leistungsausweis für 206 Amtstage, dennoch erfüllte der Solothurner die wichtigste Aufgabe seiner Amtszeit. Er hielt den Klub in der Super League. «Der Klub ist dankbar für die geleistete Arbeit und wird ihm (Walker) bis Ende des Jahres eine Stelle in der Organisation anbieten», heisst es denn auch im offiziellen Communiqué.

Viele Gerüchte um Nachfolger
Die Mannschaft bestritt am Donnerstagabend ein Testspiel gegen den FC Naters. Der Klub aus der 1. Liga konnte aber nur mit Mühe mit 3:2 bezwungen werden. Die Spieler werden sich am nächsten Montag wieder treffen. Dann steht die Vorbereitung auf die nächste Meisterschaftspartie vom Sonntag, 17. Oktober, gegen den FC Basel auf dem Programm. Wer wird dann das Training leiten? Ein Rückkehrer oder ein neues Gesicht? Es gibt viele Gerüchte, doch die Antwort kennt nur der FC Sion.

News

13.01.2022 - Am 27. Januar 2022 küren der Schweizer Fussballverband und die Swiss Football League erstmals seit 2014 wieder gemeinsam die besten Akteure im Schweizer Fussball. Hier sind die Nominierten für den Titel des...

12.01.2022 - Die Swiss Football League startet am 28., 29. und 30. Januar in die 2. Phase der Saison 2021/22. Wie bereiten sich die Klubs vor? Wir haben das Programm in der Übersicht.

07.01.2022 - Am 27. Januar 2022 küren der Schweizer Fussballverband und die Swiss Football League erstmals seit 2014 wieder gemeinsam die besten Akteure im Schweizer Fussball. Hier sind die Nominierten für den Titel des...

05.01.2022 - Welches sind die neuen Gesichter und die Abgänge in deinem Lieblingsklub? In der Transferübersicht findest du alle Wechsel in den Kadern der 10 Credit Suisse Super-League- und dieci Challenge-League-Klubs...

03.01.2022 - Am 27. Januar 2022 küren der Schweizer Fussballverband und die Swiss Football League erstmals seit 2014 wieder gemeinsam die besten Akteure im Schweizer Fussball. Hier sind die Nominierten für den Titel des...

24.12.2021 - Die Swiss Football League wünscht allen Fussballfreunden wunderbare und erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022!

23.12.2021 - Die Verantwortlichen des FC Vaduz haben den Nachfolger von Mario Frick gefunden: Ab dem 5. Januar wird der Tabellenführer der dieci Challenge League von Alessandro Mangiarratti trainiert. Der 43-jährige...

22.12.2021 - Der FC Zürich verabschiedet sich als Wintermeister in die Halbzeitpause. Die Verfolger werden die Zeit nutzen, um sich für den Angriff auf den Leader zu rüsten. Ihr könnt die Zeit nutzen, einige Statistiken...

21.12.2021 - Mario Frick verlässt den Tabellenführer der dieci Challenge League FC Vaduz und wechselt zum Tabellenletzten der Credit Suisse Super League. «Der FC Luzern ist eine grosse Herausforderung, aber ich bin...

21.12.2021 - Die Meisterschaft in der dieci Challenge League ist spannend wie selten. Da haben sich die Teams die Winterpause redlich verdient. Wir haben für euch ein paar Zahlen zur Halbzeit zusammengestellt.