SFL verlängert Zusammenarbeit mit Ringier Sports AG

Die Swiss Football League (SFL) führt die Zusammenarbeit mit der Ringier Sports AG, ihrer langjährigen Vermarktungspartnerin für die zentral vermarkteten Werberechte, weiter. Die neue Vereinbarung beginnt mit der Saison 2021/22.

Die Ringier Sports AG wird im Rahmen der Zusammenarbeit mit der SFL sämtliche zentral vermarktbaren Werberechte exklusiv verwerten. Ein wichtiger Bestandteil der in gewissen Teilen neu strukturierten Zusammenarbeit ist dabei die zukünftige, gemeinsame Entwicklung neuer digitaler Werberechte, die innerhalb der digitalen Kommunikationskanäle der SFL umgesetzt werden sollen.

Das Ziel ist es, dem veränderten Mediennutzungsverhalten der Konsumenten sowie den Ansprüchen der Sponsoren und Partner der SFL gleichermassen gerecht zu werden. «Im digitalen Zeitalter muss auch das Sponsoring künftig neue und innovative Wege gehen, um die marktrelevanten Zielgruppen zu erreichen», sagt Claudius Schäfer, CEO der SFL. «Die Vertragsverlängerung ist zudem Ausdruck gegenseitigen Vertrauens, welches sich die SFL und ihre Klubs und die Ringier Sports AG gegenseitig entgegenbringen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Umsetzung spannender Projekte, mit dem Ziel, die Attraktivität des Schweizer Fussballs weiter zu steigern», so Schäfer weiter.

«Es freut uns sehr, dass wir die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der SFL über den 30. Juni 2021 hinaus fortführen dürfen. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam die richtigen Schritte und notwendigen Innovationen einleiten und entwickeln werden, um auch zukünftig erfolgreich in einem sich stark verändernden Markt tätig sein zu können», sagt Martin Blaser, Geschäftsführer der Ringier Sports AG, über die Vertragsverlängerung.

Die neue Vereinbarung mit der Ringier Sports AG umfasst u.a. das Titelsponsoring der beiden Meisterschaften, die Vermarktung der Bandenwerbung in den Stadien sowie die Werbefläche für den Titelsponsor auf dem Brustbereich der Trikots und sämtliche digitalen Vermarktungsflächen.

News

26.02.2021 - In der 22. RSL-Runde verspricht ausgerechnet das Duell am Tabellenende viel Spannung: Der Vorletzte FC Sion und Schlusslicht FC Vaduz haben einen Lauf. Können sich die seit vier Spielen ungeschlagenen...

26.02.2021 - Die Stadien bleiben weiterhin leer. Aber dank der Unterstützung des Titelsponsors BRACK.CH und des Entgegenkommens des Rechteinhabers blue können die Fans die Spiele der Brack.ch Challenge League trotzdem...

25.02.2021 - Die Young Boys überstehen erstmals in der Geschichte eine K.o.-Runde in der UEFA Europa League. Auf den 4:3-Heimsieg in Bern lässt YB zu Gast beim Bundesligisten Bayer Leverkusen ein 2:0 folgen und steht...

25.02.2021 - Vor einem Jahr, am 25. Februar 2020, wurde der erste Covid-19-Fall in der Schweiz bekannt. Das Coronavirus sorgte in der Folge für weitreichende Veränderungen im Schweizer Profifussball. SFL.CH hat die...

25.02.2021 - Francísco Rodríguez hat schwierige Monate hinter sich. Nach Depressionen und einem Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik stand hinter seiner weiteren Karriere ein dickes Fragezeichen. Doch der jüngere...

24.02.2021 - Mit der Nachholpartie aus der 17. Runde zwischen dem FC Vaduz und dem FC Luzern wurde die erste Saisonhälfte in der Raiffeisen Super League komplettiert. Damit steht fest, dass die Meisterschaft gewertet...

24.02.2021 - Yanick Brecher zeigt sich in dieser Saison beim Duell vom Elfmeter-Punkt aus besonders nervenstark. Der Goalie des FC Zürich hat in dieser Saison bisher nur einen von vier Penaltys passieren lassen müssen....

23.02.2021 - Noch im Jahr 2020 gab Joël Schmied in einem Artikel auf SFL.CH zu Protokoll, dass ein ambitionierter Verteidiger auch Tore schiessen müsse. Der aufstrebende Berner ist nach seiner Tor-Doublette gegen...

22.02.2021 - Der FC Vaduz durfte zuhause beim 2:1 über den FC St. Gallen seinen 4. Saisonsieg feiern. Basel kam gegen Aufsteiger Lausanne zuhause nicht über ein mageres 0:0 hinaus und Leader YB fuhr beim 2:0 gegen...

22.02.2021 - Der FC Aarau wartet mittlerweile seit 5 Spielen auf einen Vollerfolg. Beim FC Stade-Lausanne-Ouchy reichte es dem Team von Stephan Keller nur zu einem 1:1. Schaffhausen schoss den FC Thun gleich mit 4:0 ab...