Match Center Live
  • BCL
    CHI
    AAR
    -:-
    Do 23.05.19
    20:00
  • BCL
    RJ
    WIN
    -:-
    Do 23.05.19
    20:00
  • BCL
    FCS
    WIL
    -:-
    Do 23.05.19
    20:00
  • BCL
    VAD
    SFC
    -:-
    Do 23.05.19
    20:00
  • BCL
    SCK
    LS
    -:-
    Do 23.05.19
    20:00
  • RSL
    YB
    LUZ
    -:-
    Sa 25.05.19
    19:00
  • RSL
    BAS
    XAM
    -:-
    Sa 25.05.19
    19:00
  • RSL
    LUG
    GC
    -:-
    Sa 25.05.19
    19:00
  • RSL
    SIO
    THU
    -:-
    Sa 25.05.19
    19:00
  • RSL
    FCZ
    SG
    -:-
    Sa 25.05.19
    19:00
Vorherige
Nächste

SFL erlässt erste Stadionverbote nach Spielabbruch bei Luzern-GC

Die Swiss Football League reagiert auf die Vorfälle, die am vergangenen Sonntag zum Abbruch des Spiels Luzern-GC geführt hatten, und spricht gegen erste identifizierte Personen schweizweite Stadionverbote aus. Die Massnahmen treten mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Die Swiss Football League (SFL) verurteilt das Verhalten der Personen aus dem Sektor des Grasshopper Club Zürich, das am vergangenen Sonntag zum Abbruch der Partie zwischen dem FC Luzern und GC geführt hatte, aufs Schärfste und ergreift entsprechende Massnahmen. Unmittelbar im Anschluss an die Vorkommnisse gelangte die SFL mit dem Gesuch an die Polizeibehörden, die 57 Personen, die das Spielfeld betreten hatten, zu identifizieren, damit gegen sie alle ein Stadionverbot ausgesprochen werden kann.

Dank der ausgezeichneten Zusammenarbeit ist die Liga bereits heute Dienstag im Besitz von erforderlichen Personalien und konnte die ersten Stadionverbote verhängen. Zu den ersten Sanktionierten gehören unter anderen die beiden Personen, die einen GC-Spieler tätlich angegriffen, sowie drei weitere Anhänger, die das Spielfeld betreten hatten.

Massnahmen per sofort in Kraft
Die Sanktionen sind ab sofort wirksam und gelten schweizweit für alle Spiele der beiden höchsten Meisterschaften im Fussball und Eishockey. Die Dauer der Verbote variiert zwischen drei und fünf Jahren. Alle Klubs der SFL wurden umgehend über den Erlass der Stadionverbote in Kenntnis gesetzt und sind angehalten, diese konsequent umzusetzen. Bei Zuwiderhandlung gegen die Massnahme erfolgt eine Anzeige bei der Polizei.

«Es ist unsere Pflicht gegenüber allen friedlichen Fussballfans, diejenigen Personen mit einem langjährigen Stadionverbot zu belegen, die bewusst den geregelten Ablauf der Meisterschaft stören und sich nicht an unsere Regeln halten», sagt Claudius Schäfer, CEO der Swiss Football League. «Besonderes schockierend war der tätliche und verbale Angriff gegen einen dunkelhäutigen Spieler. Gegen rassistische Denkweisen und jegliche Art von Diskriminierung müssen wir alle gemeinsam vehement vorgehen.»

News

23.05.2019 - Beim FC Zürich tritt die Identifikationsfigur Alain Nef per Saisonende zurück. Der Innenverteidiger ist am Samstag im Heimspiel gegen St.Gallen zum letzten Mal als Spieler für den FCZ im Einsatz.

22.05.2019 - Die Highlight-Clips zu sämtlichen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind am Matchtag schon ab Mitternacht verfügbar. Bei Spielen unter der Woche aus rechtlichen Gründen am...

22.05.2019 - Die Saison 2018/19 ist anders als in den Jahren zuvor nicht nach 36 Runden beendet. Erstmals seit 2011/12 werden wieder zwei Entscheidungsspiele zwischen dem Zweitletzten der RSL und dem Tabellen-Zweiten der...

21.05.2019 - Nach 437 Spielen in der obersten Spielklasse (inkl. zwei Barrage-Spielen) und fast 370 Pflichtspielen für den FC Thun tritt Nelson Ferreira, der Interlakner mit portugiesischem Pass, im Sommer zurück.

21.05.2019 - Der Grasshopper Club Zürich muss aufgrund des durch Klubanhänger provozierten Spielabbruchs in der 33. Runde beim FC Luzern zwei Ligaspiele vor leeren Rängen austragen. Das erste Geisterspiel wird am...

20.05.2019 - Zwei Runden vor Ende der Meisterschaft kämpfen in der Raiffeisen Super League fünf Klubs um drei Eintrittskarten für die Europa League. Auf dem Gabentisch liegt ein direkter Startplatz in der EL-Gruppenphase...

19.05.2019 - Der FC Basel ist zum 13. Mal Schweizer Cupsieger. Das Team von Trainer Marcel Koller setzte sich im Final im Stade de Suisse in Bern vor gut 20'000 Zuschauern gegen Thun 2:1 durch.

18.05.2019 - Der 69-jährige Waadtländer Dominique Blanc ist neuer Präsident des Schweizerischen Fussballverbandes SFV und Nachfolger des nach zehn Jahren zurückgetretenen Berners Peter Gilliéron.

17.05.2019 - Die Disziplinarkommission der Swiss Football League wertet das am 12. Mai 2019 abgebrochene Spiel der Raiffeisen Super League zwischen dem FC Luzern und dem Grasshopper Club Zürich mit dem Resultat zum...

17.05.2019 - Der Meister BSC Young Boys auf Rekordjagd: Die Berner stellten beim 6:1-Sieg über Absteiger Grasshopper Club Zürich gleich zwei neue Bestmarken aufgestellt. Welche? Das erfahrt ihr im Video.