Rüfli erhält nachträglich zwei Spielsperren

  • Vincent Rüfli wurde nachträglich wegen einer unsportlichen Aktion im Spiel gegen Thun für zwei Spiele gesperrt. (freshfocus)

Der Disziplinarrichter im Spielbetriebswesen der SFL sanktioniert Vincent Rüfli vom FC Stade-Lausanne-Ouchy nachträglich mit zwei Spielsperren. Der Verteidiger hatte nach Abpfiff der Partie vom vergangenen Freitag gegen den FC Thun ausserhalb des Blickfelds des Schiedsrichters ein grobes Foulspiel an Gabriel Kyeremateng begangen.

Im Spiel der 28. Runde der Brack.ch Challenge League vom vergangenen Freitag zwischen dem FC Stade-Lausanne-Ouchy und dem FC Thun (2:3) ist der SLO-Verteidiger Vincent Rüfli nach dem Schlusspfiff absichtlich auf den Fuss seines Gegenspielers Gabriel Kyeremateng getreten. Die Schiedsrichter hatten diese Aktion nicht wahrgenommen. Da es sich um eine unsportliche Aktion handelte, ist eine nachträgliche Sanktion auf der Grundlage der TV-Bilder möglich.

Der Disziplinarrichter stuft die unsportliche Geste von Vincent Rüfli in seinem Entscheid als grobes Foulspiel unter Annahme einer Provokation ein. Er verhängt gegen den Verteidiger nachträglich eine Sperre von zwei Spielen.

Rüfli fehlt gegen Winterthur
Gegen diese Entscheidung des Disziplinarrichters kann beim als Einzelrichter amtierenden Präsidenten der Disziplinarkommission innerhalb von zwei Tagen schriftlich Einsprache erhoben werden. Eine allfälllige Einsprache hat aufschiebende Wirkung, mit Ausnahme des ersten offiziellen Spiels nach einer verhängten Sperre. Rüfli wird deshalb für das Spiel des FC Stade-Lausanne-Ouchy gegen den FC Winterthur am kommenden Freitag gesperrt fehlen.

News

18.06.2021 - Seit Gründung der National-Liga im Jahr 1933 haben 49 verschiedene Trainer ihren Namen in die Meisterliste eintragen können. In der kommenden Saison könnte es also zum Jubiläum kommen. Umfasst die Liste bald...

10.06.2021 - Welches sind die neuen Gesichter und die Abgänge in deinem Lieblingsklub? In der Transferübersicht findest du alle Wechsel in den Kadern der 10 Super-League- und Challenge-League-Klubs für die Saison...

09.06.2021 - Der Startschuss zur neuen Saison 2021/22 fällt am Freitag 23. Juli. Wie bereiten sich die 20 Klubs der Swiss Football League auf den Tag X vor? Wir haben die Übersicht.

07.06.2021 - Das Nachwuchsförderungssystem «Effizienzkriterien» schüttet auch in der 5. Saison Geldprämien an die eifrigsten Nachwuchsförderer innerhalb der SFL aus. 2020/21 wurden von 108 eingesetzten Schweizer...

04.06.2021 - Der FC St.Gallen 1879 und der FC Aarau sind die fairsten Teams der abgelaufenen Saison und haben sich den Sieg in der «Fair Play Trophy» 2020/21 geholt. Beide Teams dürfen sich über die Siegprämie von je...

03.06.2021 - Nicht weniger als 585 Spieler haben in der Saison 2020/21 in den 20 Klubs der Swiss Football League Einsätze erhalten. Es ist dies der zweithöchste Wert der letzten Jahre. Aufgefallen sind in dieser...

31.05.2021 - Mit dem letzten Spiel der Saison 2020/21, dem Barrage-Rückspiel zwischen Thun und Sion, endete das Engagement der Titelsponsoren Raiffeisen Schweiz und BRACK.CH bei der Swiss Football League. Die Liga...

30.05.2021 - Der FC Sion musste lange zittern, hat letztlich den Klassenerhalt aber doch geschafft. Trotz einer 2:3-Niederlage im Barrage-Rückspiel gegen den FC Thun können die Walliser die Planung für ihre 54. Saison in...

29.05.2021 - Die Auszeichnung «Target Twister» für den besten Torschützen der Raiffeisen Super League geht auch in diesem Jahr an Jean-Pierre Nsame. Der YB-Stürmer verteidigt seinen Titel aus dem Vorjahr mit 19...

27.05.2021 - Der beste Torschütze der Saison 2020/21 in der Brack.ch Challenge League heisst Rodrigo Pollero. Der Stürmer aus Uruguay schoss für den FC Schaffhausen 19 Tore und sicherte sich damit die begehrte Krone....