Raphael Spiegel schiesst sich in SFL-Geschichtsbücher

Raphael Spiegel ist der erste Torhüter in der Geschichte der Swiss Football League, dem ein Treffer aus dem eigenen Sechzehner gelingt. Der Schlussmann des FC Winterthur schaute sich das Kunststück wohl bei Marco Pascolo und Massimo Colomba ab. Ihnen war dies in der NL-Ära ebenfalls gelungen.

Tore zu schiessen gehört für einen Feldspieler manchmal zur einfachsten Sache der Welt, vorausgesetzt die Vorbereitung zum Treffer stimmt. Aus Torhütersicht sieht das schon ganz anders aus. Da haben Treffer Seltenheitswert. Raphael Spiegel durfte im Spiel der 20. Runde gegen den FC Chiasso diesen seltenen Moment nun selbst geniessen. Dem Schlussmann des FC Winterthur gelang dank einem weiten Abschlag, den Chiasso-Keeper Loïc Jacot komplett falsch einschätzte, das zwischenzeitliche 3:0.

Historischer Treffer für SFL-Ära
Der Treffer eines Torhüters aus dem eigenen Strafraum heraus ist ein Novum in der 17-jährigen Geschichte der Swiss Football League, die 2003 gegründet wurde. Im Dezember 1988 gelang Marco Pascolo das gleiche Kunststück. In der Partie gegen den FC Aarau schoss der zuvor eingewechselte 57-fache Schweizer Nationaltorhüter das einzige Tor für Sion zum zwischenzeitlichen 1:3 (Endstand: 1:4). In der letzten NLA-Saison 2003 sicherte Aarau-Goalie Massimo Colomba per Auskick-Tor seinem Team den 1:0-Sieg über den FC St. Gallen.

Dritter Goalie als Torschütze in der SFL
Spiegel ist aber nicht der erste Torhüter, dem in der SFL ein Treffer geglückt ist. David Zibung, immer noch beim FC Luzern aktiv, traf am 22. Mai 2004 vom Penaltypunkt aus in der Challenge League für die Innerschweizer. Der aktuelle Leicester-Torhüter Eldin Jakupovic erzielte am 29. September 2007 per Kopf das 3:3 gegen YB in der Super League und rettete den Grasshoppers damit einen Punkt.

GLORY STORY - Der «Burgener-Schachzug»
Ein klingender Schweizer Torhüter-Name fehlt in unserer Liste. Jener von Lausanne-Legende Erich Burgener. Der 64-fache Schweizer Nationaltorwart verewigte sich ebenfalls als Torschütze, allerdings in einer anderen Rolle. Sein damaliger Trainer Miroslav Blazevic griff am 27. Februar 1977 in der Partie gegen Servette tief in die Trickkiste und stellte mit Burgener einen der besten Torhüter seiner Zeit als Stürmer auf. Die kühne Taktik scheiterte aber. Zwar schoss Angreifer Burgener das zwischenzeitliche 2:1, Lausanne unterlag am Ende aber klar mit 3:7.

» Die Burgener-Anekdote (Quelle: RTS)

» Weitere Stories aus dem Archiv SFL GLORY

Kein Anspruch auf Vollständigkeit
Es lassen sich in der Vergangenheit noch weitere Goalies als Torschützen identifizieren. Das Online-Archiv SFL GLORY weist beispielsweise Erwin Ballabio, Torhüter des FC Grenchen, in den 1940er-Jahren als zweifachen Torschützen aus. Auch die Namen von Karl Elsener (FC Winterthur), René Schneider (Servette FC), Roger Berbig (GC) und Guido Schnarwiler (Luzern) tauchen in den Listen auf. Eine vollständige Liste der Torhüter-Torschützen zu erstellen, ist aufgrund der dürftigen Quellenlage, gerade für die Anfangszeit des organisierten Fussballs in der Schweiz, jedoch ein schwieriges Unterfangen.

Die Torhüter-Torschützen der NL und SFL

Name

Klub

Spiel

Datum

Raphael Spiegel

FC Winterthur

Winterthur-Chiasso 3:2

2. Februar 2020

Eldin Jakupovic

Grasshopper Club

GC-YB 3:3

29. September 2007

David Zibung

FC Luzern

Chaux-de-Fonds-Luzern 1:4

22. Mai 2004

Massimo ColombaFC AarauAarau - St. Gallen 1:026. April 2003
Ivan BenitoFC AarauLuzern - Aarau 2:225. April 2002

Guido Schnarwiler

FC Luzern

Xamax-Luzern 3:1

7. Juni 2000

Patrick AbatangeloFC WinterthurWinterthur - Schaffhausen 1:18. November 1997

Marco Pascolo

FC Sion

Aarau-Sion 4:1

4. Dezember 1988

Roger Berbig

Grasshopper Club

GC-Winterthur 6:1

11. Juni 1983

Rene Schneider

Servette FC

Servette-Basel 5:2

27. September 1959

Tabelle ohne Anspruch auf Vollständigkeit

News

26.02.2020 - Die Swiss Football League informiert über die aktuelle Situation bezüglich des Corona-Virus.

26.02.2020 - Mit Marco Wölfli tritt eine der Identifikationsfiguren des BSC Young Boys Ende Saison zurück. Der 37-jährige Torhüter bestritt fast seine gesamte Karriere für den Meister der letzten beiden Jahre.

25.02.2020 - Die 23. Runde in der Raiffeisen Super League hat ein für die SFL-Ära historisches Resultat hervorgebracht: Noch nie seit Einführung der Zehnerliga 2003 gab es in der höchsten Schweizer Spielklasse in einer...

25.02.2020 - Nachdem in der gesamten 22. Runde nur drei Tore in der Brack.ch Challenge League erzielt wurden, scheinen die Angreifer ihre Visiere wieder justiert zu haben. In der 23. Runde fielen 19 Treffer. Aarau und...

24.02.2020 - Die 23. Runde in der Raiffeisen Super League brachte in fünf Spielen keinen Sieger hervor. Dafür fielen 14 Tore, sechs davon alleine im spektakulären Spitzenkampf zwischen St. Gallen und YB. Wir haben euch...

24.02.2020 - Der wiederholte Penalty im Spitzenspiel zwischen St. Gallen und YB erhitzt die Gemüter. Der Video-Assistant-Referee empfahl Schiedsrichter Alain Bieri die Wiederholung, die YB letztlich einen Punktgewinn...

19.02.2020 - Koro Kone erzielte beim 4:1-Sieg von Servette gegen den FC Zürich einen lupenreinen Hattrick. Letztmals war dieses Kunststück in der Raiffeisen Super League am 29. April 2018 ausgerechnet einem FCZ-Spieler...

17.02.2020 - Mit 3 Toren in 5 Spielen fiel ein Negativrekord in der Geschichte der Brack.ch Challenge League. Zieht man das GC-Eigentor von Cvetkovic ab, verbleiben für die Tor-Show die Siegtreffer von Loosli per Kopf...

17.02.2020 - Wir blicken auf einen verrückten Spieltag 22 in der Raiffeisen Super League mit Niederlagen des Spitzentrios und Siegen von 4 der 5 Klubs am Tabellenende. Ein besonders wichtiger Treffer erzielte Ridge Munsy...

13.02.2020 - Weil das offizielle Ende der Wintertransferperiode in der Schweiz vom 15. Februar auf einen Samstag fällt, können die Klubs der Swiss Football League bis am Montag, 17. Februar 2020, neue Spieler...