Premiere für Croci-Torti - Sion zum Achten?

  • Mattia Croci-Torti feiert auf der Bank des FC Lugano sein Debüt als Cheftrainer, wenn auch nur ad interim. (freshfocus)

Lugano kann gegen den FC Basel auf ein Tessiner-Duo auf der Bank zählen: Mattia Croci-Torti kommt dabei zu seiner Premiere als Interims-Cheftrainer. Sion peilt gegen Lausanne seinen 8. Sieg in Serie gegen die Waadtländer an. Und in Bern kommt es zum Klassiker YB gegen den FC Zürich.

Hier bieten wir euch eine kleine Übersicht über die interessantesten Fakten der kommenden Partien. Die kompletten Statistiken und Fakten, auch zu den anderen Spielen gibt es im Matchcenter. Folgt dazu dem Link unterhalb jedes Abschnitts.

FC Luzern - Grasshopper Club Zürich
Die Luzerner Allmend war am 27. Mai 1989 bis auf den letzten Platz gefüllt. 23'400 Zuschauer kamen zum Spitzenspiel. Der ehemalige GC-Flügel Martin Müller traf gegen seine ehemaligen Zürcher Farben. Mit 4 aufeinanderfolgenden 1:0-Siegen - gegen Sion, GC, Xamax und Servette - wurde Luzern zum bislang einzigen Mal in seiner Geschichte Schweizer Meister, vor GC und Sion - die beiden nächsten Gegner.

Der angeschlagene Luzerner Samuele Campo hielt gegen Lausanne (1:1) nur 51 Minuten durch. Das hinderte ihn nicht daran, zweimal den Pfosten zu treffen. Das hat diese Saison noch niemand vollbracht.

» Vorschau LUZ-GC


BSC Young Boys - FC Zürich

5 Spiele, 13 Punkte: der FC Zürich feiert den besten Saisonstart in der Geschichte der Super League (seit 2003) und sein André Breitenreiter weist die beste Bilanz eines ausländischen Trainers bei seinem Debüt in der Schweiz auf. Können beide Serien beim Titelveteidiger verlängert werden?

YB trug in der vergangenen Woche zu den guten Leistungen der Schweizer Nationalteams bei. Nicht weniger als 5 Berner waren gegen den Europameister Italien (0:0) dabei, davon 3 auf dem Spielfeld: Aebischer, Garcia, Fassnacht. Zesiger, der beim 2:1 gegen Griechenland noch sein Nati-Debüt gefeiert hatte, sowie Lauper blieben auf der Bank. 3 weitere Berner waren aktiv am Erfolg der Schweizer U21-Auswahl (2 x 4:0 gegen Gibraltar) beteiligt: Jankewitz, Mambimbi und Rieder. Die beiden Erstgenannten skorten im Hinspiel im Tourbillon, Mambimbi auch im Rückspiel.

» Vorschau YB - FCZ


Servette FC - FC St. Gallen

Edwin Vurens ist ein Bindeglied zwischen den «Weinroten» und den «Espen». Der Niederländer hatte beim FC St.Gallen vielleicht etwas Pech, bevor er bei Servette zum Glücksbringer wurde. 1998 stand er mit Roger Hegis FCSG im Cupfinal. Im Alleingang schoss er die Ostschweizer 2:0 in Front, vergab dann den Elfmeter, der zum wohl entscheidenden 3:0 geführt hätte. Radu Nunweilers Lausanne glich aus und gewann schliesslich im Elfmeterschiessen, wovon sich Vurens fernhielt. Dafür verschossen Zwyssig und Bühlman.

Konzentriert müssen die Sankt-Galler bis zum Ende des Spiels bleiben. 4 Mal lag das Team von Peter Zeidler anlässlich der letzten 5 Runden in Front. 3 Mal endete es unentschieden mit Gegentreffern in den Schlussminuten: 2:2 gegen Luzern (Ausgleich 96. Minute), 1:1 gegen Sion (93.) sowie den FCZ (3:3, allerdings schon in der 76.). Ohne diese 6 aus FCSG-Sicht «verschenkten» Punkte läge der Klub an 2. Stelle der Credit Suisse Super League.

» Vorschau SFC-SG


FC Lausanne-Sport - FC Sion
Nach 5 Spielen warten die Lausanner in der laufenden Saison noch immer auf ihren ersten Sieg. Eine solche Negativserie hatte LS schon vor einigen Monaten zu beklagen. Im Februar blieben die Waadtländer 6 Runden (2 Remis, 4 Niederlagen) ohne Sieg. Der FC Sion hat in 3 Spielen 7 Punkte geholt. Eine derart positive Serie legten die Walliser zuletzt im Juli 2020 zum Ende der Saison 2019/20 hin, die Sion mit 3 Erfolgen und 3 Unentschieden abschloss.

Sion hat seine letzten 7 Meisterschaftsspiele (dazu 1 Cupspiel) in Lausanne gewonnen. Die letzte Niederlage in der Waadt datiert vom 14. Dezember 2013 (3:1). Birama Ndoye stand bei Sion bereits in der Startelf. Der aktuelle Sion-Torhüter Kevin Fickentscher hütete das LS-Tor.

» Vorschau LS-SIO


FC Lugano - FC Basel

In der Schweiz steht 1949 für den Abstieg des grossen Grasshopper Club Zürich in die NLB. Das Wichtigste war aber mitunter der Titelgewinn des FC Lugano, der dritte der «Bianconeri» nach 1938 und 1941, und der bis dato letzte. Torhüter Corrodi, die 2 Bernasconi, Sergio und Mario, Flügelspieler Kauer und Co. schlugen Vizemeister Basel zwei Mal 1:0 und hatten ihren Titel 3 Spieltage vor Schluss auf sicher.

Lugano ist seit der Entlassung von Abel Braga am 1. September ohne offiziellen Trainer, Assistent Mattia Croci-Torti amtete ad interim als Übungsleiter. Er wird auch im Spiel der 6. Runde gegen Basel auf der Bank Platz nehmen. Ihm zur Seite steht der U21-Koordinator des Team Ticino, Carlo Ortelli. Die «Bianconeri» dürfen zudem auf die Dienste des slowenischen Neuzugangs Žan Celar zählen, nicht jedoch auf den Tunesier Hadj Mahmoud und den Algerier Mohammed Amoura. Das Duo wartet noch auf die Arbeitsbewilligung.

» Vorschau LUG-BAS

News

17.09.2021 - Der Nachfolger von Murat Yakin auf der Trainerbank des FC Schaffhausen heisst Martin Andermatt. Der 59-Jährige übernimmt am Wochenende das Steuer des aktuellen Tabellen-Achten der dieci Challenge League.

16.09.2021 - Miroslav Stevanovic hat in der vergangenen 6. Runde der Credit Suisse Super League innert 11 Minuten und 42 Sekunden einen Assist-Hattrick realisiert. Reicht das für einen Rekord?

14.09.2021 - An den Titel des Rekordhalters in Sachen Challenge-League-Saisons ist sich der FC Winterthur schon länger gewöhnt. An die Leaderposition indes nicht. Letztmals grüssten die «Löwen» vor neun Jahren von der...

10.09.2021 - Lugano kann gegen den FC Basel auf ein Tessiner-Duo auf der Bank zählen: Mattia Croci-Torti kommt dabei zu seiner Premiere als Interims-Cheftrainer. Sion peilt gegen Lausanne seinen 8. Sieg in Serie gegen...

09.09.2021 - Alex Frei ist seit einem Jahr Trainer des FC Wil. Zum Jubiläum trifft er mit seiner Mannschaft auf den FC Thun. Auf jenen Klub, bei dem der Ex-Nationalstürmer einst seine Spielerkarriere lancierte. Auch für...

08.09.2021 - Auf die Frage nach dem Spieler des Monats August konnte es eigentlich nur eine Antwort geben: Arthur Cabral. Der Basel-Stürmer legte einen fulminanten Saisonstart hin und trifft am laufenden Band. Im...

07.09.2021 - Mit Fabian Frei und Michel Aebischer bildeten zwei Spieler aus der Credit Suisse Super League beim 0:0 im WM-Qualifikationsspiel der Schweiz gegen Italien das solide Mittelfeld. Zwei weitere Akteure aus der...

06.09.2021 - Ab der 6. Runde vom kommenden Wochenende können die Klubs der Swiss Football League zwei zusätzliche Spieler auf das Matchblatt setzen. Neu dürfen maximal 20 statt wie bisher 18 Spieler gemeldet werden....

03.09.2021 - Die FIFA hat einen Bericht zu internationalen Transfers im Männerfussball für den Zeitraum 2011–2020 veröffentlicht. Das Zeugnis für die Schweizer Klubs fällt sehr positiv aus.

02.09.2021 - Die Brüder Marco und Christian Schneuwly bestritten zusammen 820 Spiele in den beiden höchsten Meisterschaften. Damit stellen sie einen Rekord für die Ewigkeit auf. Ein Jahr nach Marco hat auch Christian...