Pierluigi Tami rechnet, betet und... übt sich in Geduld!

  • Am Samstag muss Pierluigi Tami (r.) gegen den FC Vaduz ohne Kim Källström (l.), Alban Pnishi und 3 weitere gesperrten Spieler auskommen. Der Tessiner bleibt trotzdem zuversichtlich. (freshfocus)

Ohne 5 gesperrte Spieler muss sich Pierluigi Tami für das Spiel gegen Vaduz etwas einfallen lassen. Mit der voraussichtlichen Mannschaft wird er nur ein einziges Training abhalten können, was die Ausgangslage natürlich auch nicht verbessert. «Angst herrscht deswegen noch keine», meint er trotzig.

Wie viele Spieler werden dem Grasshopper Club am Samstag für das Heimspiel gegen den FC Vaduz im Letzigrund noch zur Verfügung stehen? «That is the question» und Pierluigi Tami weiss darauf (noch) keine Antwort! «Gegenwärtig befinden sich 8 Kaderspieler im Training, darunter 2 Torhüter», rechnet uns der Tessiner Trainer der «Hoppers» vor. «Um den Bestand aufzurunden machen provisorisch Nikola Mijatovic (17) und Valon Fazliu (19) mit, ein Aussenverteidiger und ein Mittelfeldspieler, beide aus der U21.»

Die Chance für junge Talente
Die einzige Gewissheit besteht bislang in den Namen derjenigen, die bestimmt nicht anwesend sein werden, es sind dies 5 an der Zahl: die Verteidiger Alexandre Barthe, Moritz Bauer, Alban Pnishi, der Chef im Mittelfeld, Kim Källström sowie der Sturmtrumpf Munas Dabbur (10 Tore/11 Assists). Fast die Hälfte der Stammelf wird fehlen. «Einer unserer vielversprechenden Verteidiger aus dem Nachwuchs, Jean-Pierre Rhyner (19) oder Noah Loosli (18), wird möglicherweise die Chance bekommen, seine Qualitäten zu beweisen», sagt Pierluigi Tami und beklagt sich denn auch nicht über die lange Liste der Abwesenden. «Vielleicht ist es besser in ein und demselben Spiel auf 5 Stammspieler verzichten zu müssen, als während 5 Runden auf je einen... Wie dem auch sei, Angst flösst mir diese Situation nicht ein! Ich bin überzeugt, dass diese Mannschaft, auch wenn man sie als Versuchself taxieren möchte, auf dem Feld eine gute Figur abgeben wird.»

Gespannt auf Freitag
Nach dem rechnerischen Element bringt der Coach der «Hoppers» noch ein religiöses ins Spiel! Er betet nämlich, dass keiner der vielen Spieler des Vereins verletzt aus der Nationalmannschaftsphase zurückkehren wird. Dies betrifft notabene die GC-Juniorenauswahlspieler, die alle auf einen Einsatz in der Raiffeisen Super League hoffen können (Antonov/mit Serbiens U21,  Kamberi/Schweiz U20), Loosli, Gjorgjev, Alpsoy/Schweiz U19). «Ich hoffe, dass alle in Topform zur Mannschaft zurückkommen und dass Shani Tarashaj (erlitt Montag eine Rippenverletzung mit der Schweizer U21) wieder im Vollbesitz seiner Kräfte sein wird», so Pierluigi Tami, der relativ gespannt auf den Freitag wartet. «Die Internationalen und die Soldaten (Tarashaj und Gülen sind in der RS) sollten dabei sein. Das wäre dann die erste und einzige Trainingseinheit mit dem Team, das dann einen Tag später gegen den FC Vaduz auflaufen wird. Eine Experimentier-Elf ohne Experiment!»

- Grasshopper Club - FC Vaduz (Samstag, 17.45 Uhr)

News

30.10.2020 - Gute Nachrichten für alle Fans der BRACK.CH Challenge League: Obwohl im Stadion aufgrund der gegenwärtigen Corona-Situation kaum Zuschauer zugelassen sind, können die Fans ab kommendem Dienstag, 3. November,...

30.10.2020 - Der FC Lugano und Servette FC haben in ihren Kadern positiv auf Corona getestete Spieler und Staffmitglieder zu beklagen. Die Klubs beantragten bei der Swiss Football League (SFL) die Verschiebung des...

29.10.2020 - Wilfried Gnonto hat wenige Tage vor seinem 17. Geburtstag ein bemerkenswertes Debüt in der Raiffeisen Super League hingelegt. Ein Tor war dem jungen FCZ-Stürmer (noch) nicht vergönnt, doch Rang vier in der...

28.10.2020 - Der Bundesrat verschärft die Massnahmen im Kampf gegen die Bewältigung der Covid-19-Pandemie und schränkt Grossveranstaltungen wieder massiv ein. Der SFL ist bewusst, dass der Senkung der Zahl der...

28.10.2020 - Sechs Tore in sechs Spielen: Der aktuelle Torschützenleader der Brack.ch Challenge League heisst Rodrigo Pollero und es scheint, als hätte sich bei ihm mit seinem Wechsel zum FC Schaffhausen der Knoten...

27.10.2020 - Der FC Lugano legt aktuelle eine beeindruckende Serie hin. Die Tessiner blieben beim 1:0 gegen den FC St.Gallen in der 5. Runde zum 13. Mal in Serie in der RSL-Meisterschaft ungeschlagen. Letztmals gelang...

26.10.2020 - Nach drei positiven Tests auf Corona im Umfeld des FC Vaduz verhängte das Amt für Gesundheit über den gesamten Klub eine zehntägige Quarantäne. Auch beim FC Winterthur steht der Trainingsbetrieb still. Die...

26.10.2020 - Der FC Luzern versuchte Meister YB mit unkonventionellen Mitteln zu stoppen, konnte aber die 1:2-Niederlage trotzdem nicht verhindern. Die Berner grüssen als neuer Leader. Der FCZ kam auswärts in Vaduz zum...

26.10.2020 - In der 6. BCL-Runde schloss GC dank einem 2:1 zwar zur Spitze auf, SLO verteidigte den Leaderthron aber dank einem Remis in Wil. Auch in den übrigen Partien gab es schöne Treffer zu bewundern. Da staunt...

24.10.2020 - Das Spiel FC Aarau – Neuchâtel Xamax FCS findet doch statt. Dies wurde nach Rücksprache mit den beiden Klubs so entschieden. Die Anspielzeit ist neu 19.00 Uhr.