Philipp Studhalter neuer Präsident des SFL-Komitees

Die Vertreter der 20 Klubs wählten an der ordentlichen Generalversammlung der Swiss Football League in Ittigen bei Bern den 45-jährigen Philipp Studhalter mit 15 Stimmen zum neuen Präsidenten des Komitees der SFL. Auch das Komitee der SFL wurde neu bestellt und über Reglementsänderungen abgestimmt.

Im Mai 2021 hatten die Klubvertreter mit einer Statutenänderung die Grundlagen für die Umsetzung einer neuen Organisationsstruktur innerhalb der SFL geschaffen. Es wurde eine klarere Abgrenzung zwischen strategischer und operativer Führung, die Modernisierung der Strukturen, mehr Klarheit und Transparenz für die Klubs über die Entscheide des Komitees sowie eine verbesserte Zusammenarbeit mit den Klubs gefordert.

In der neuen Organisationsform übernimmt das Komitee zukünftig die klare strategische Führung der SFL und gibt alle operativen Aufgaben an den CEO und die Mitglieder der Geschäftsleitung ab, die für die Organisation und Durchführung des Spielbetriebs sowie für die interne und externe Kommunikation verantwortlich sind.

Philipp Studhalter neuer Präsident des Komitees
Die Umsetzung der neuen Struktur erfolgte nun anlässlich der Generalversammlung vom Freitag, 19. November 2021, in Ittigen bei Bern. Im Rahmen der Erneuerungswahlen und durch den Rücktritt des bisherigen Präsidenten Heinrich Schifferle, der die SFL während 10 Jahren präsidierte, kam es anlässlich der Versammlung zur Wahl eines neuen Präsidenten des Komitees.

Die Vertreter der 20 Klubs wählten den 45-jährigen Philipp Studhalter im 1. Wahlgang mit 15 Stimmen zum Präsidenten des Komitees der SFL. Der frühere Präsident und CEO des FC Luzern wird in der neuen Organisationsstruktur in Zukunft eine Aufsichts- und Kontrollfunktion im Sinne eines Verwaltungsratspräsidenten wahrnehmen.

Erneuerungswahl des Komitees
Im Anschluss an die Präsidentenwahl wird auch das Komitee der SFL für die Amtsdauer von zwei Jahren neu bestellt. Mit der Statutenänderung hatten die Klubs neue Vorgaben zur Zusammensetzung des 9-köpfigen Gremiums eingeführt. So müssen zum Zeitpunkt der Wahl mindestens zwei Mitglieder aus Klubs der französischen/italienischsprachigen Schweiz und mindestens zwei Mitglieder aus Klubs der Challenge League stammen. Mindestens eine weitere Person darf als unabhängiges Mitglied keine Funktion in einem Klub ausüben.

Gewählt sind:
Werner Baumgartner (SC Kriens, bisher)
Michele Campana (FC Lugano, neu)
David Degen (FC Basel 1893, neu)
Marco Degennaro (Yverdon Sport FC, neu)
Urs Egger (unabhängig, neu)
Richard Feuz (Servette FC, neu)
Wanja Greuel (BSC Young Boys, bisher)
Matthias Hüppi (FC St.Gallen 1879, bisher)

Klubs halten am Entscheid vom Mai fest
Weiter akzeptierten die Klubvertreter einstimmig verschiedene Änderungen in den Statuten, im Qualifikationsreglement und im Reglement der SFL für die Lizenzerteilung. Für Diskussionen sorgten die Anträge des FC Basel 1893 und des FC Sion auf Änderung des Reglements für den Spielbetrieb der SFL. Am Ende beschlossen die Klubs, die Streichung von Spielern auf der Kontingentsliste zu erleichtern. Dagegen hielten die Klubvertreter am Entscheid aus der Versammlung vom Mai 2021 fest, die maximale Zahl nicht lokal ausgebildeter Spieler in der Credit Suisse Super League schrittweise von 17 auf 13 zu reduzieren.

Zum Abschluss der Versammlung wurden zahlreiche Ehrungen vorgenommen: der BSC Young Boys für den 15. Titel des Schweizer Meisters der Klubgeschichte, der Grasshopper Club Zürich für den Meistertitel in der Challenge League, der FC St.Gallen 1879 und der FC Aarau für den Gewinn der Fair Play Trophy in der jeweiligen Liga und die Klubs FC Lausanne-Sport, FC Schaffhausen, FC Winterthur und FC Zürich für ihr 125. Klubjubiläum. Schliesslich ernannten die Klubvertreter den scheidenden Präsidenten Heinrich Schifferle mit Akklamation zum Ehrenpräsidenten der Swiss Football League.

SFL Online Report
Ab sofort ist der Jahresbericht 2020/21 der Swiss Football League aufgeschaltet. Der Bericht wird zum zweiten Mal ausschliesslich digital veröffentlicht. Alle Informationen zur aussergewöhnlichen Corona-Saison mit den Berichten der Geschäftsleitung und der Kommissionen, den sportlichen Rückblicken sowie dem Finanzbericht finden sich im SFL Online Report.

Datenplan der Saison 2022/23
Die Klubs wurden anlässlich der Generalversammlung auch über den Datenplan für die Saison 2022/23 informiert. Die aussergewöhnliche Spielzeit, die durch die FIFA Weltmeisterschaft in Katar unterbrochen wird, beginnt am Wochenende vom 15.-17. Juli 2022. Die Winterpause dauert in der Super League vom 13. November 2022 bis am 21. Januar 2023. In der Challenge League ist eine Runde während der WM vorgesehen, dafür dauert die Pause im Januar 2023 eine Woche länger. Das Saisonende ist in beiden Meisterschaften für Ende Mai 2023 vorgesehen.

» Datenplan 2022/23

Wer ist Philipp Studhalter?

Der neu gewählte Präsident der SFL, der 45-jährige Rechtsanwalt Dr. Philipp Studhalter aus Luzern, gehört bereits seit 2017 dem Komitee der SFL an. Er war Leiter der Arbeitsgruppe Strukturreform, deren Empfehlungen mit der heutigen Generalversammlung in Kraft traten. Philipp Studhalter war von 2015 bis Frühjahr 2021 Präsident und CEO des FC Luzern. In seiner Funktion als Rechtsanwalt hat er weitere Verwaltungsratsmandate inne. Der ehemalige Spitzenruderer während mehreren Jahren Mitglied der schweizerischen Ruder-Nationalmannschaft.

News

02.12.2021 - Wird der FC Aarau als Sechster der Challenge League am Freitagabend bis auf einen Punkt an den aktuellen Leader FC Winterthur herankommen? Nicht unrealistisch, wenn man Kevin Spadanuda in seinen Reihen...

01.12.2021 - Gelungene Flanken oder Tore mit dem Aussenrist stehen oft symbolisch für das überdurchschnittliche fussballerische Talent des Ausführenden. Der FC Basel hat gleich zwei Ballzauberer in den eigenen Reihen,...

30.11.2021 - Miroslav Stevanovic hat in der Super League zwei neue Referenzmarken gesetzt: Der «Assist-König» konnte am vergangenen Wochenende sein drittes Vorlagen-Triple in dieser Saison und das zweite in Serie feiern.

26.11.2021 - Nach 14 Runden der Credit Suisse Super League hat kein anderer Feldspieler mehr Spielminuten auf seinem Konto als der Linksverteidiger von Servette, Gaël Clichy: 1'237 Minuten. Eine beeindruckende Leistung...

26.11.2021 - Nach den Vorfällen im Nachgang zum Zürcher Derby vom 23. Oktober zwischen GC und dem FC Zürich belegt die Disziplinarkommission der SFL den FCZ mit zwei Sperren für den Sektor D (Südkurve) in den beiden...

25.11.2021 - Am letzten Wochenende zeigte Stade-Lausanne-Ouchy, dass es das Toreschiessen nicht verlernt hat. Am Samstag in Vaduz möchten die Waadtländer auch eine Defensivserie fortsetzen: Justin Hammel hat seinen...

24.11.2021 - Die Challenge League zeigt sich in ihrer ersten Saison unter dem neuen Titelsponsor dieci so spannend und ausgeglichen wie selten zuvor. Noch nie hatte der Spitzenreiter nach 14 Runden weniger Punkte und war...

23.11.2021 - Im ausschliessich digitalen SFL Online Report blicken der Präsident, die Geschäftsleitung und die Kommissionen zurück auf eine aussergewöhnliche Spielzeit. Im sportlichen Rückblick finden sich die Highlights...

23.11.2021 - Am 28. November findet in Lugano die Abstimmung über das geplante Sport- und Eventzentrum statt. Ein modernes Fussballstadion mit einer Kapazität von 10’000 Plätzen und eine Mehrzweckhalle sind Kern des...

22.11.2021 - Am Tag nach der 1:3-Niederlage in Lugano hat sich der FC Luzern mit sofortiger Wirkung von Trainer Fabio Celestini getrennt. Für die letzten vier Partien im Jahr 2021 übergeben die Zentralschweizer die...