Nuzzolo: 400 Spiele in der höchsten Liga, 500 in der SFL

  • SFL-CEO Claudius Schäfer überreicht Raphaël Nuzzolo (Xamax) ein Diplom für 400 gespielte Spiele in der Super League. (freshfocus)

Heute Abend darf sich Raphaël Nuzzolo feiern lassen. Der Xamax-Stürmer erhält vor dem Spiel gegen GC von Claudius Schäfer, CEO der Swiss Football League, eine Auszeichnung für 400 Spiele in der höchsten Schweizer Liga überreicht. Gleichzeitig bestreitet der 37-Jährige sein 500. offizielles Spiel in der SFL.

Vor dem Schlagerspiel der 4. Runde der Brack.ch Challenge League zwischen den Traditionsklubs Neuchâtel Xamax FCS und Grasshopper Club Zürich wird Raphaël Nuzzolo von der Swiss Football League für 400 Einsätze in der höchsten Schweizer Liga geehrt. Der Xamax-Stürmer bestritt diese beeindruckende Zahl an Partien für Xamax und den BSC Young Boys. Der 37-jährige Routinier erhält vor dem Anstoss von Liga-CEO Claudius Schäfer eine Erinnerung an diese Spiele überreicht.

Mit 401 Einsätzen ist «Nuzz» der zweite Spieler nach Nelson Ferreira (423 Einsätze, inklusive 2 Barragespiele), der die Marke von 400 Einsätzen in der höchsten Liga in den letzten 20 Jahren erreicht. Er kommt auf 393 Einsätze in der Super League, 4 Barragespiele und 4 Einsätze in der Auf-/Abstiegsrunde NLA/NLB ganz am Anfang seiner Karriere 2001/02.

Die Leistung von Nuzzolo ist noch bemerkenswerter, wenn man berücksichtigt, dass die Nummer 14 mit Xamax drei komplette Spielzeiten in der Challenge League engagiert war. Zählt man diese Partien in der zweithöchsten Liga dazu, bestreitet Raphaël Nuzzolo gegen die Grasshoppers exakt sein 500. offizielles Spiel in der SFL. Herzliche Gratulation!

In der Saison 2019/20 an 61% der Xamax-Tore beteiligt
Beeindruckend sind Konstanz und Effizienz des heute 37-Jährigen, der von Michel Decastel spät in seiner Karriere vom Flügelspieler zum Mittelstürmer umfunktioniert wurde: seit 2005 bestritt Nuzzolo in jeder Spielzeit mindestens 25 Partien.

Auch in der Saison 2019/20 bewies er diese beiden Qualitäten: in der aussergewöhnlichen Spielzeit mit 13 Runden in 40 Tagen nach dem Corona-Unterbruch war Raphaël Nuzzolo der Feldspieler mit der meisten Einsatzzeit der gesamten Raiffeisen Super League (35 Spiele, 3'094 Einsatzminuten) - und dabei mit 13 Toren und 7 Assists an 61% (!) der Xamax-Tore beteiligt. Zahlen, die keine weiteren Erklärungen benötigen.

News

19.10.2020 - Die 4. Runde in der Raiffeisen Super League brachte keinen Sieger hervor. Vier Spiele endeten mit einem Unentschieden und die Partie FCZ gegen FCB musste wegen eines Coronafalls verschoben werden. Bei...

19.10.2020 - Der FC Stade-Lausanne-Ouchy ist nach vier Runden noch das einzige ungeschlagene Team in der BCL. Der Aufsteiger von 2019 grüsst nach dem 1:1 gegen Aarau sogar als Tabellen-Zweiter, so gut waren die...

18.10.2020 - Die Partie der 4. Runde in der Raiffeisen Super League zwischen dem FC Zürich und dem FC Basel 1893 ist verschoben worden. Grund ist ein positiver Coronafall beim FCB.

16.10.2020 - Heute Abend darf sich Raphaël Nuzzolo feiern lassen. Der Xamax-Stürmer erhält vor dem Spiel gegen GC von Claudius Schäfer, CEO der Swiss Football League, eine Auszeichnung für 400 Spiele in der höchsten...

11.10.2020 - Der FC Thun hat knapp eine Woche nach dem Rücktritt von Marc Schneider einen neuen Cheftrainer gefunden. Ab sofort steht Carlos Bernegger an der Seitenlinie der Berner Oberländer. Der 51-jährige...

09.10.2020 - Die 20 SFL-Klubs haben noch bis kommenden Montag, 12. Oktober, Zeit, sich mit neuen Spielern zu verstärken. Das Transferfenster schliesst dann definitiv um Mitternacht. Wer wechselt in letzter Minute noch...

05.10.2020 - Der FC Basel kann doch noch siegen. Das Team von Ciriaco Sforza rang den FC Luzern mit 3:2 nieder und holte sich seinen ersten Sieg in dieser Saison. Aufsteiger Lausanne fertigte den FCZ mit 4:0 ab und...

05.10.2020 - Der FC Chiasso strauchelte auch gegen den FC Aarau und steht nach drei Spielen als als einziges Team der Swiss Football League noch ohne Punkte da. Am anderen Tabellenende der Brack.ch Challenge League steht...

05.10.2020 - Nach dem FC Thun ist auch der FC Zürich auf Trainersuche. Die Zürcher trennen sich nach elf sieglosen Meisterschaftspartien von Coach Ludovic Magnin. Interimistisch übernimmt U18-Trainer Massimo Rizzo die...

05.10.2020 - Marc Schneider, der Trainer des FC Thun, tritt nach der 3. Runde der laufenden Brack.ch Challenge-League-Meisterschaft zurück. Gemäss Medienmitteilung des Klubs entschied sich der ehemalige Spieler der...