Networking Day 2018: Eine Standortbestimmung

  • Podiumsdiskussion mit 5 Personen um einen Tisch gruppiert.

    Eine geballte Ladung an Erfahrung auf dem Podium. Moderator Michael Köhn (Mitte) im Gespräch mit Martin Hafen, Josef Zindel (Redaktor/Historiker FC Basel), Florian Raz und Andreas Moschin (v.l.n.r.). (Fotos: Fabio Baranzini)

Nach der erfolgreichen Durchführung im 2017 trafen sich vergangenen Freitag wieder über 120 Funktionsträger aus den Bereichen Prävention und Sicherheit des Fussballs sowie des Eishockeys und der Polizei an der FHNW in Olten zu dem von der SFL und der SIHF organisierten «Networking-Day».

Eine geballte Ladung an Erfahrung wurde den Teilnehmenden geboten. Unter dem Titel «Der Fan im Fokus von Sicherheit und Prävention: eine Standortbestimmung nach 10 Jahren» traten verschiedene Referenten auf, die allesamt schon sehr lange in ihrer Funktion mit der Fanthematik konfrontiert sind und somit auf einen eindrücklichen Wissensschatz zurückgreifen konnten. Dieser zeigte sich in hochklassigen Referaten, welche einerseits die unterschiedlichen Sichtweisen fundiert darlegten und gleichzeitig eine Gemeinsamkeit eindrücklich aufwiesen:

Während früher die verschiedenen Akteure meist in ihrem «Kämmerlein» nach Einschätzungen und Lösungsvorschlägen suchten, lebe man heute eine Zusammenarbeit, die von einem gegenseitigen Verständnis und einer Dialogbereitschaft geprägt ist. Zusammenarbeit heisse nicht, dass aus einem Polzisten ein Sozialarbeiter werden muss oder aus einer Sicherheitsverantwortlichen eine Fanverantwortliche. Rolle und Auftrag dürfen, ja müssen verschieden sein – die Zielverfolgung friedlicher und stimmungsvoller Fussballspiele könne aber nur gemeinsam erreicht werden, war ein vielfach gehörter Appel. Dort wo Handlungsbedarf erkannt werde greifen heute institutionalisierte Dialogstrukturen, die eine sachliche Einordnung ermöglichen und Fachwissen vereinen.

Im Zeitalter von schneller Informationsverbreitung in Massenmedien und sozialen Netzwerken werde es immer wichtiger eine unaufgeregte und präzise Beurteilung vorzunehmen und, das Wichtigste, man müsse sich untereinander kennen und auf ein verlässliches Verhalten bauen können. Dies war denn auch die Zielsetzung des diesjährigen Networking Day. Neben den spannenden Referaten und Podiumsdiskussionen nutzten die Teilnehmenden die Zeit intensiv zu gemeinsamen Gesprächen.

Der nächste Networking Day findet am 27. September 2019 statt.

Die Referenten:

Florian Raz (Journalist Tagesanzeiger)

Andreas Moschin (Chef Einsatzabteilung / 1 Stv. Kdt. Stadtpolizei Zürich)

Prof. Dr. Martin Hafen (Dozent Hochschule Luzern)

Mike Hauser (ehem. Präsident FC Luzern / Präsident Fanarbeit Schweiz)

René Dasen, Leiter Prävention EHC Biel-Bienne

News

07.05.2021 - Die Stadien bleiben weiterhin praktisch leer. Nur wenigen Zuschauern ist der Zutritt erlaubt. Aber dank der Unterstützung des Titelsponsors BRACK.CH und des Entgegenkommens des Rechteinhabers blue können die...

06.05.2021 - Nach 22 Jahren beim FC Luzern und 18 Saisons auf höchstem Niveau hat sich Goalie David Zibung entschieden, die Handschuhe Ende Saison an den Nagel zu hängen. Mit über 500 Pflichtspielen ist er...

05.05.2021 - Seit Gründung der National-Liga im Jahr 1933 haben 49 verschiedene Trainer ihren Namen in die Meisterliste eintragen können. YB-Trainer Gerardo Seoane ist mit seinem dritten persönlichen Meistertitel zwar...

04.05.2021 - Der Servette FC, seit 2019 wieder Mitglied der Super League, hat 2020/21 im Vergleich mit Meister BSC Young Boys die Nase vorn. Nicht nur beim 2:1-Sieg in der 32. Runde, sondern auch in der Bilanz der...

30.04.2021 - Seit neun Jahren ist Swisscom Sponsorin der Super League. Nun verlängert das Schweizer Telekommunikations- und IT-Unternehmen dieses Engagement per 1. Juli 2021 für weitere vier Saisons.

28.04.2021 - Der Bundesrat hat heute den Vorschlag in die Konsultation gegeben, Grossveranstaltungen ab Juli mit 3’000 und ab September mit 10’000 Personen unter restriktiven Bedingungen zuzulassen. Für die Swiss...

26.04.2021 - Aufgrund der Aussagen des Bundesrats zu den nächsten Öffnungsschritten für Grossveranstaltungen verschiebt die Swiss Football League den Saisonstart 2021/22 um eine Woche. Der Entscheid ist eine Abwägung...

26.04.2021 - Für die Saison 2021/22 erteilt die Lizenzkommission der Swiss Football League (SFL) allen zehn Klubs der Raiffeisen Super League in 1. Instanz die Spielberechtigung in der höchsten Liga. In der Brack.ch...

23.04.2021 - Die Klubs der Swiss Football League haben im Rahmen einer schriftlich durchgeführten ausserordentlichen Generalversammlung die reglementarischen Grundlagen für die Beendigung der Saison geschaffen und...

20.04.2021 - Die Swiss Football League hat in Zusammenarbeit mit ihren TV-Partnern die Anspielzeiten für die letzten vier Runden der Saison 2020/21 in der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League...