Martignoni ist mit 26 Jahren der Oldie bei Chiasso

  • Der älteste kommt auch auf die meisten Einsätze: Bruno Martignoni ist mit 450 Einsatzminuten der Dauerläufer in den Reihen des FC Chiasso. (freshfocus)

Bruno Martignoni ist mit 26 Jahren der mit Abstand älteste Spieler im Kader des FC Chiasso. Ebenfalls überraschend ist die Anzahl der einsetzten Spieler bei den Tessinern. Es sind nach 5 Runden bereits deren 24 - und damit einer mehr als beim Aufsteiger FC Stade-Lausanne-Ouchy.

Bei einem einzigen Klub der Swiss Football League erscheint im Kader kein einziger Spieler über 30: beim FC Chiasso. Der Abstand zu den Konkurrenten ist gross, denn als ältester Spieler in der Liste erscheint Bruno Martignoni mit 26 Jahren. Der Captain führt ein Team von nicht weniger als 19 Spielern unter 21 Jahren an. 11 davon besitzen den Schweizer Pass. Einzig der FC Wil kann den Tessinern in dieser Kategorie mit 18 Spielern unter 21 Jahren das Wasser reichen (davon 16 Schweizer).

Die Absicht, viele junge Spieler einzusetzen, hat seine Gründe bei Chiasso wie auch bei Wil in der Wertung der mit einem Preisgeld von 1 Million Franken dotierten «Effizienzkriterien». Im Nachwuchsförderungssystem der SFL sammelt ein Klub Punkte, wenn ein U21-Spieler mit Schweizer Pass in der Meisterschaft eine gewisse Anzahl Einsätze in der Startelf aufweist. Der FCW führt diese Liste nach fünf Runden mit bereits 32 Einsätzen (gesammelt von 8 Schweizer U21-Spielern) an. Seit der Einführung des Systems 2016 wurde noch nie ein derart hoher Wert erreicht.

Bei SLO hat einzig der 3. Torhüter noch keinen Einsatz...
Nach 5 Runden belegt der FC Chiasso auch bei der Anzahl der eingesetzten Spieler den Spitzenplatz. Nicht weniger als 24 verschiedene Spieler standen im Einsatz. Ein Vergleich dazu: in den gesamten 36 Runden der vergangenen Saison setzte der FC Thun gerade einmal 22 Spieler ein und der BSC Young Boys verteidigte den Meistertitel mit 25 Mann. 

So ist es nicht erstaunlich, dass bei den Tessinern einzig der Verteidiger Martignoni und der Mittelfeldspieler Huser über die gesamten bisherigen 450 Minuten der Brack.ch Challenge League auf dem Feld standen. Auch der Trainer von Aufsteiger FC Stade-Lausanne-Ouchy, Andrea Binotto, setzt gerne auf unterschiedliche Kräfte. Bisher waren es 23 verschiedene Spieler und der einzige Kaderspieler ohne Einsatz war der 3. Torhüter Moreira. Bisher, zumindest...

News

01.04.2020 - Im zweitletzten Spiel der Finalrunde der Saison 1988/89 sicherte sich der FC Luzern am 10. Juni 1989 den ersten und einzigen Meistertitel der Klubgeschichte. Wer erzielte den entscheidenden Treffer zum...

30.03.2020 - Nach 23 Runden ist Wil-Verteidiger Joël Schmied noch der einzige Spieler in der Brack.ch Challenge League, der keine der insgesamt 2070 Spielminuten in dieser Saison verpasst hat. Der 21-Jährige ist...

26.03.2020 - Damit du dich auch in der fussballlosen Zeit mit der schönsten Nebensache der Welt befassen kannst, haben wir für dich eine Quiz-Ecke gebaut. Den Anfang machen wir mit dem Thema «lupenreiner Hattrick». Bist...

25.03.2020 - In der Saison 1948/49 ging der Meistertitel in der National-Liga A an den FC Lugano. Nach der AC Bellinzona im Vorjahr gewann das Tessin zum ersten Mal in der Geschichte des Schweizer Fussballs zwei Titel in...

23.03.2020 - Steve Rouiller liebt das Kopfballspiel. Das zeigt ein Blick auf die Infografik der Raiffeisen Super League. Der Servette-Verteidiger traf bisher vier Mal per Kopf. Aber leider nur ans Aluminium und nicht ins...

23.03.2020 - Die aktuelle Situation bringt massive Einschränkungen mit sich und fordert von uns allen grosse Solidarität. Die SFL sorgt in dieser schwierigen Zeit für etwas Abwechslung und publiziert unter #stayathome...

20.03.2020 - Die Swiss Football League begrüsst den Entscheid des SECO, Kurzarbeit auch für befristete Arbeitsverträge zu bewilligen und für diesen Bereich finanzielle Mittel bereitzustellen.

16.03.2020 - Nach dem jüngsten Entscheid des Bundesrates im Zusammenhang mit dem Coronavirus, die Notlage auszurufen, nehmen die SFL-Klubs ihre gesamtgesellschaftliche Verantwortung wahr. Sie stellen bis auf Weiteres den...

13.03.2020 - In Anbetracht der jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat der Schweizerische Fussballverband (SFV) heute entschieden, den Spielbetrieb für alle Kategorien und Altersklassen bis auf...

06.03.2020 - Der FC Luzern und die AC Bellinzona trauern um ihren früheren Torhüter Antonio Permunian. Der 11-fache Nationaltorhüter verstarb am Donnerstagmorgen im Alter von 89 Jahren im Tessin.