Martignoni ist mit 26 Jahren der Oldie bei Chiasso

  • Der älteste kommt auch auf die meisten Einsätze: Bruno Martignoni ist mit 450 Einsatzminuten der Dauerläufer in den Reihen des FC Chiasso. (freshfocus)

Bruno Martignoni ist mit 26 Jahren der mit Abstand älteste Spieler im Kader des FC Chiasso. Ebenfalls überraschend ist die Anzahl der einsetzten Spieler bei den Tessinern. Es sind nach 5 Runden bereits deren 24 - und damit einer mehr als beim Aufsteiger FC Stade-Lausanne-Ouchy.

Bei einem einzigen Klub der Swiss Football League erscheint im Kader kein einziger Spieler über 30: beim FC Chiasso. Der Abstand zu den Konkurrenten ist gross, denn als ältester Spieler in der Liste erscheint Bruno Martignoni mit 26 Jahren. Der Captain führt ein Team von nicht weniger als 19 Spielern unter 21 Jahren an. 11 davon besitzen den Schweizer Pass. Einzig der FC Wil kann den Tessinern in dieser Kategorie mit 18 Spielern unter 21 Jahren das Wasser reichen (davon 16 Schweizer).

Die Absicht, viele junge Spieler einzusetzen, hat seine Gründe bei Chiasso wie auch bei Wil in der Wertung der mit einem Preisgeld von 1 Million Franken dotierten «Effizienzkriterien». Im Nachwuchsförderungssystem der SFL sammelt ein Klub Punkte, wenn ein U21-Spieler mit Schweizer Pass in der Meisterschaft eine gewisse Anzahl Einsätze in der Startelf aufweist. Der FCW führt diese Liste nach fünf Runden mit bereits 32 Einsätzen (gesammelt von 8 Schweizer U21-Spielern) an. Seit der Einführung des Systems 2016 wurde noch nie ein derart hoher Wert erreicht.

Bei SLO hat einzig der 3. Torhüter noch keinen Einsatz...
Nach 5 Runden belegt der FC Chiasso auch bei der Anzahl der eingesetzten Spieler den Spitzenplatz. Nicht weniger als 24 verschiedene Spieler standen im Einsatz. Ein Vergleich dazu: in den gesamten 36 Runden der vergangenen Saison setzte der FC Thun gerade einmal 22 Spieler ein und der BSC Young Boys verteidigte den Meistertitel mit 25 Mann. 

So ist es nicht erstaunlich, dass bei den Tessinern einzig der Verteidiger Martignoni und der Mittelfeldspieler Huser über die gesamten bisherigen 450 Minuten der Brack.ch Challenge League auf dem Feld standen. Auch der Trainer von Aufsteiger FC Stade-Lausanne-Ouchy, Andrea Binotto, setzt gerne auf unterschiedliche Kräfte. Bisher waren es 23 verschiedene Spieler und der einzige Kaderspieler ohne Einsatz war der 3. Torhüter Moreira. Bisher, zumindest...

News

19.02.2020 - Koro Kone erzielte beim 4:1-Sieg von Servette gegen den FC Zürich einen lupenreinen Hattrick. Letztmals war dieses Kunststück in der Raiffeisen Super League am 29. April 2018 ausgerechnet einem FCZ-Spieler...

17.02.2020 - Mit 3 Toren in 5 Spielen fiel ein Negativrekord in der Geschichte der Brack.ch Challenge League. Zieht man das GC-Eigentor von Cvetkovic ab, verbleiben für die Tor-Show die Siegtreffer von Loosli per Kopf...

17.02.2020 - Wir blicken auf einen verrückten Spieltag 22 in der Raiffeisen Super League mit Niederlagen des Spitzentrios und Siegen von 4 der 5 Klubs am Tabellenende. Ein besonders wichtiger Treffer erzielte Ridge Munsy...

13.02.2020 - Weil das offizielle Ende der Wintertransferperiode in der Schweiz vom 15. Februar auf einen Samstag fällt, können die Klubs der Swiss Football League bis am Montag, 17. Februar 2020, neue Spieler...

10.02.2020 - Seit der Winterpause haben nur zwei Teams in der Raiffeisen Super League alle drei Spiele gewinnen können: Leader FC St. Gallen und der FC Luzern. Auch Schlusslicht Thun durfte jubeln und schloss...

10.02.2020 - Dem FC Stade-Lausanne-Ouchy gelingt beim 4:1 gegen GC der höchste Heimsieg der Saison, was GC-Trainer Uli Forte den Job kostet. Die schönsten Tore der BCL fielen aber in Kriens und in Aarau, wo sich Vaduz...

10.02.2020 - Es scheint, als würden sich die Spieler der RSL in Sachen schnelle Tore gegenseitig herausfordern. Mit Fabian Frei schoss sich bereits der zweite Spieler innert zwei Wochen in die Top-Liste. Wie Servettes...

08.02.2020 - Uli Forte ist ab sofort nicht mehr Trainer der Grasshoppers. Einen Tag nach der blamablen 1:4-Niederlage bei Stade Lausanne-Ouchy stellt GC den 45-Jährigen frei.

04.02.2020 - Raphael Spiegel ist der erste Torhüter in der Geschichte der Swiss Football League, dem ein Treffer aus dem eigenen Sechzehner gelingt. Der Schlussmann des FC Winterthur schaute sich das Kunststück wohl bei...

04.02.2020 - Die 20. Runde in der Brack.ch Challenge League hatte wieder einiges zu bieten: Tor nach Standards, Treffer nach einstudierten Laufwegen und sogar ein Torhüter-Goal! SFL.CH präsentiert euch alle 16 Tor in 112...