Marco Streller als Sportchef des FC Basel zurückgetreten

  • Marco Streller. (freshfocus)

Marco Streller hat sich entschieden, von seinem Amt als Sportchef zurückzutreten. Der Rücktritt erfolgt auf eigenen Wunsch. Der Ex-Internationale bleibt Verwaltungsrat der FC Basel 1893 AG und Vorstandsmitglied des Vereins.

Marco Streller hat den Verwaltungsrat und die Geschäftsführung der FC Basel 1893 AG informiert, dass er sein Amt als Sportchef per sofort niederlegt. Der Entscheid von Marco Streller erfolgt auf eigenen Wunsch. «Nach reiflicher Überlegung und im Interesse des Klubs, der Mannschaft und des Trainers habe ich mich zum diesem Schritt entschlossen. Der FCB ist und bleibt für mich eine Herzensangelegenheit», sagt Marco Streller.

Marco Streller wurde kürzlich als Verwaltungsrat der FC Basel 1893 AG sowie als Vorstandsmitglied des Vereins FC Basel 1893 bestätigt. Diese Ämter wird er weiterhin ausüben.

Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung des FCB haben den Rücktritt von Marco Streller als Sportchef mit Bedauern zur Kenntnis genommen. «Wir verlieren mit Marco Streller einen leidenschaftlichen und erfolgreichen Sportchef», sagt Präsident Bernhard Burgener. Der FCB habe Marco Streller sehr viel zu verdanken, sowohl als Spieler als auch als Sportchef. «Ich bin froh, dass Marco dem Klub weiterhin als Verwaltungsrat und Vorstandsmitglied erhalten bleibt», sagt Bernhard Burgener.

 

News

03.04.2020 - Meistertitel sind die höchsten Auszeichnungen im Klubfussball. Für das SFL-Meisterquiz haben wir dir einen wahren Meister als Gegner ausgewählt. Weisst du mehr zum Thema Meisterschaft als Stürmer-Legende...

01.04.2020 - Im zweitletzten Spiel der Finalrunde der Saison 1988/89 sicherte sich der FC Luzern am 10. Juni 1989 den ersten und einzigen Meistertitel der Klubgeschichte. Wer erzielte den entscheidenden Treffer zum...

30.03.2020 - Nach 23 Runden ist Wil-Verteidiger Joël Schmied noch der einzige Spieler in der Brack.ch Challenge League, der keine der insgesamt 2070 Spielminuten in dieser Saison verpasst hat. Der 21-Jährige ist...

26.03.2020 - Damit du dich auch in der fussballlosen Zeit mit der schönsten Nebensache der Welt befassen kannst, haben wir für dich eine Quiz-Ecke gebaut. Den Anfang machen wir mit dem Thema «lupenreiner Hattrick». Bist...

25.03.2020 - In der Saison 1948/49 ging der Meistertitel in der National-Liga A an den FC Lugano. Nach der AC Bellinzona im Vorjahr gewann das Tessin zum ersten Mal in der Geschichte des Schweizer Fussballs zwei Titel in...

23.03.2020 - Steve Rouiller liebt das Kopfballspiel. Das zeigt ein Blick auf die Infografik der Raiffeisen Super League. Der Servette-Verteidiger traf bisher vier Mal per Kopf. Aber leider nur ans Aluminium und nicht ins...

23.03.2020 - Die aktuelle Situation bringt massive Einschränkungen mit sich und fordert von uns allen grosse Solidarität. Die SFL sorgt in dieser schwierigen Zeit für etwas Abwechslung und publiziert unter #stayathome...

20.03.2020 - Die Swiss Football League begrüsst den Entscheid des SECO, Kurzarbeit auch für befristete Arbeitsverträge zu bewilligen und für diesen Bereich finanzielle Mittel bereitzustellen.

16.03.2020 - Nach dem jüngsten Entscheid des Bundesrates im Zusammenhang mit dem Coronavirus, die Notlage auszurufen, nehmen die SFL-Klubs ihre gesamtgesellschaftliche Verantwortung wahr. Sie stellen bis auf Weiteres den...

13.03.2020 - In Anbetracht der jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat der Schweizerische Fussballverband (SFV) heute entschieden, den Spielbetrieb für alle Kategorien und Altersklassen bis auf...