Kutesa wechselt von St. Gallen nach Reims

  • Dereck Kutesa/FC St. Gallen. (freshfocus)

Der Schweizer U21-Internationale Dereck Kutesa wechselt vom FC St. Gallen in die Ligue 1 zu Reims. Beim französischen Traditionsklub unterschrieb der offensive Mittelfeldspieler einen Vierjahresvertrag. Über die Ablösesumme wurde zwischen den Klubs Stillschweigen vereinbart.

Dereck Kutesa unterschrieb 2013 als jüngster Spieler der Vereinsgeschichte einen Profi-Vertrag bei Servette. Später konnte er sich aber weder in Basel noch in Luzern als Stammkraft etablieren. Erst beim FCSG schaffte er den Durchbruch. In der letzten Saison gelangen dem gebürtigen Genfer mit angolanischen Wurzeln in 35 Raiffeisen-Super-League-Partien je vier Tore und Assists.

Stade Reims, in der Fünfzigerjahren zweimal Meistercup-Finalist und französischer Vorzeige-Klub, stieg auf die letzte Saison hin wieder in die Ligue 1 auf und hielt die Klasse mit dem 8. Rang souverän. Auch die laufende Spielzeit hat für das Team aus der Champagne gut begonnen trotz einer selbst für Ligue-1-Verhältnisse sehr jungen Mannschaft. Trainer ist seit 2017 David Guion, der zuvor die Nachwuchsakademie von Reims geleitet hat.

» Transfers Raiffeisen Super League

News

01.04.2020 - Im zweitletzten Spiel der Finalrunde der Saison 1988/89 sicherte sich der FC Luzern am 10. Juni 1989 den ersten und einzigen Meistertitel der Klubgeschichte. Wer erzielte den entscheidenden Treffer zum...

30.03.2020 - Nach 23 Runden ist Wil-Verteidiger Joël Schmied noch der einzige Spieler in der Brack.ch Challenge League, der keine der insgesamt 2070 Spielminuten in dieser Saison verpasst hat. Der 21-Jährige ist...

26.03.2020 - Damit du dich auch in der fussballlosen Zeit mit der schönsten Nebensache der Welt befassen kannst, haben wir für dich eine Quiz-Ecke gebaut. Den Anfang machen wir mit dem Thema «lupenreiner Hattrick». Bist...

25.03.2020 - In der Saison 1948/49 ging der Meistertitel in der National-Liga A an den FC Lugano. Nach der AC Bellinzona im Vorjahr gewann das Tessin zum ersten Mal in der Geschichte des Schweizer Fussballs zwei Titel in...

23.03.2020 - Steve Rouiller liebt das Kopfballspiel. Das zeigt ein Blick auf die Infografik der Raiffeisen Super League. Der Servette-Verteidiger traf bisher vier Mal per Kopf. Aber leider nur ans Aluminium und nicht ins...

23.03.2020 - Die aktuelle Situation bringt massive Einschränkungen mit sich und fordert von uns allen grosse Solidarität. Die SFL sorgt in dieser schwierigen Zeit für etwas Abwechslung und publiziert unter #stayathome...

20.03.2020 - Die Swiss Football League begrüsst den Entscheid des SECO, Kurzarbeit auch für befristete Arbeitsverträge zu bewilligen und für diesen Bereich finanzielle Mittel bereitzustellen.

16.03.2020 - Nach dem jüngsten Entscheid des Bundesrates im Zusammenhang mit dem Coronavirus, die Notlage auszurufen, nehmen die SFL-Klubs ihre gesamtgesellschaftliche Verantwortung wahr. Sie stellen bis auf Weiteres den...

13.03.2020 - In Anbetracht der jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat der Schweizerische Fussballverband (SFV) heute entschieden, den Spielbetrieb für alle Kategorien und Altersklassen bis auf...

06.03.2020 - Der FC Luzern und die AC Bellinzona trauern um ihren früheren Torhüter Antonio Permunian. Der 11-fache Nationaltorhüter verstarb am Donnerstagmorgen im Alter von 89 Jahren im Tessin.