Fredy Bickel zurück bei GC

  • Fredy Bickel ist zurück im Schweizer Profi-Fussball. (freshfocus)

Fredy Bickel kehrt nach 20 Jahren wie erwartet zum Grasshopper Club Zürich zurück. Ab dem 1. Oktober übernimmt der 54-jährige Zürcher beim Tabellen-Zweiten der Brack.ch Challenge League den Posten des Geschäftsführers.

1992 hatte Fredy Bickel seine Tätigkeit bei den Grasshoppers als Pressechef, Technischer Koordinator und Assistent des Sportchef begonnen. Später wirkte er als Sportchef unter anderem zweimal bei den Young Boys sowie beim FC Zürich, ehe er die letzten drei Jahre bis April beim österreichischen Rekordmeister Rapid Wien als Geschäftsführer Sport tätig war.

«Ich freue mich, wieder nach Zürich zu kommen, und dort, wo für mich alles angefangen hat, wieder anzupacken. Ich bin bereit für die Herausforderung», betont Bickel in einer Medienmitteilung der «Hoppers».

Zwist mit Forte beigelegt
Beim zweiten Engagement bei YB hatte Bickel von den Grasshoppers deren damaligen und heutigen Trainer Uli Forte nach dem Cupsieg und dem 2. Rang in der Meisterschaft im Jahre 2013 weggelockt. Die Zusammenarbeit der beiden bei den Bernern endete im August 2015 im Zwist, als Forte nach einem schlechten Saisonstart entlassen wurde.

Forte wird nun von GC so zitiert: «Wir brauchen starke und erfahrene Personen in unserem Klub. Fredy ist so eine. Wir hatten unsere Differenzen, aber das ist Vergangenheit. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.»

Bickel wird als Geschäftsführer auch Einsitz in der Sportkommission haben, die weiterhin für die sportlichen Belange zuständig sein wird.

Chefscout Bollendorf geht

Nach der Verpflichtung Bickels verlässt der bisherige Chefscout Paul Bollendorff den Klub im gegenseitigem Einvernehmen per Ende 2019. Auch Elio Keller, der die Leitung der Geschäftsstelle in einer turbulenten Zeit übernommen hatte, wird sich nach der Einarbeitung von Bickel wieder anderen Projekten ausserhalb von GC widmen.

News

14.07.2020 - Die neuen Termine der wegen positiver Corona-Fälle verschobenen Partien der 30. Runde zwischen dem FC Zürich und dem FC Sion sowie zwischen dem FC Wil 1900 und dem Grasshopper Club Zürich führen zu...

14.07.2020 - Die Stadien bleiben (fast) leer. Aber du kannst deinen Lieblingsklub in der Brack.ch Challenge League trotzdem live miterleben. Auf SFL.CH werden vier BCL-Spiele pro Runde via Livestream übertragen....

13.07.2020 - Die Geschäftsleitung der Swiss Football League hat entschieden, die Meisterschaften wie geplant fortzuführen. Ziel ist es nach wie vor, die Saison bis zum 3. August zu beenden. Das Spiel vom Dienstag...

10.07.2020 - Der positive Covid-19-Fall um FCZ-Verteidiger Mirlind Kryeziu hat weitreichende Konsequenzen. Nach Rücksprache mit der kantonalen Gesundheitsdirektion müssen sämtliche Spieler und Staffmitglieder der 1....

10.07.2020 - Der FC Aarau trennt sich «aufgrund der sportlichen Entwicklung in den vergangenen Monaten» per sofort von Cheftrainer Patrick Rahmen.

08.07.2020 - Der Video Assistant Referee (VAR) wurde in der Raiffeisen Super League erfolgreich eingeführt und ist seit Sommer 2019 im Einsatz. Die SFL schaut im Magazin «VAR inside» in losen Abständen auf das Geschehen...

06.07.2020 - Gleich zweimal im gleichen Spiel traf der Lugano-Verteidiger Eloge Yao am 28. Spieltag der Raiffeisen Super League gegen den BSC Young Boys ins eigene Tor. Dieses «Kunststück» gelang zuletzt vor 35 Jahren...

06.07.2020 - Aufgrund des dichtgedrängten SFL-Spielplans und Terminkollisionen mit den europäischen Wettbewerben entschied der SFV, den für den Cupsieger vorgesehenen Europacup-Startplatz in der Meisterschaft zu...

05.07.2020 - Neuchâtel Xamax trennt sich einen Tag nach dem 0:2 in Basel von Trainer Joël Magnin. Stéphane Henchoz soll das Team noch einmal zum Ligaerhalt führen.

30.06.2020 - 37. Minute Aebischer, 40. Nsame, 42. Fassnacht, 45. Nsame: In 8 Minuten und 10 Sekunden legte der BSC Young Boys am letzten Samstag gegen Neuchâtel Xamax FCS die Grundlage für den 6:0-Sieg in der 26. Runde...