Doppelte Sanktion gegen Christian Constantin

Die Disziplinarkommission der Swiss Football League belegt den Präsidenten des FC Sion, Christian Constantin, mit 100'000 Franken Busse und einer Platzsperre von 14 Monaten ab Inkrafttreten des Entscheids. Damit sanktioniert die DK den tätlichen Angriff auf Teleclub-Fussballexperte Rolf Fringer vom 21. September 2017 im Nachgang der Partie FC Lugano - FC Sion.

Die Disziplinarkommission (DK) der Swiss Football League taxiert das Vorgehen von Christian Constantin gegenüber Rolf Fringer als klaren und schwerwiegenden Verstoss gegen die Verhaltensregeln des Schweizerischen Fussballverbandes SFV. In der Urteilsbegründung hebt die DK hervor, dass ein Klub-Präsident in erhöhtem Masse verpflichtet sei, sich vorbildlich für Fairplay und Respekt einzusetzen. Christian Constantin habe in diesem Fall diese Pflicht grob verletzt und damit die Werte des Fussballs diskreditiert. In ihrem Urteil berücksichtigt die DK zudem, dass in der Vergangenheit bereits ähnliche Disziplinarverfahren gegen Christian Constantin durchgeführt werden mussten.

Platzsperre gilt ab sofort
Die Richter setzen das Strafmass wie folgt fest: Eine Busse über 100'000 Franken und eine Platzsperre von 14 Monaten ab Inkrafttreten des Entscheids. Die Platzsperre gilt für folgende Wettbewerbe:
-    Super League
-    Challenge League
-    Schweizer Cup des SFV
-    Spiele der A-Nationalmannschaft (Männer)

Das bedeutet, dass Christian Constantin bei diesen Spielen der Zutritt zum Stadion, zum Spielfeld, zur technischen Zone sowie zur Mannschaftskabine und der Mixed-Zone untersagt ist. Zudem darf er am Spieltag weder auf der Tribüne noch in irgendeinem anderen Stadionsektor Platz nehmen. Die Platzsperre gilt per sofort.

Der Entscheid kann innert 5 Tagen beim Rekursgericht der SFL angefochten werden. Die Richter haben einem allfälligen Rekurs gegen die Platzsperre die aufschiebende Wirkung entzogen.

Verfahren gegen Barthélémy Constantin läuft noch
Die DK hat am 22. September im gleichen Fall auch ein Verfahren gegen den Sportdirektor des FC Sion, Barthélémy Constantin, eröffnet. Dieses Verfahren läuft derzeit noch. Es werden bis zum Entscheid keine weiteren Auskünfte erteilt.

News

26.06.2022 - Die Saison 2022/23 startet am Wochenende des 15., 16. und 17. Juli. Wie bereiten sich die 20 Klubs der Swiss Football League auf die neue Meisterschaft vor? Wir haben das Vorbereitungsprogramm in der...

22.06.2022 - Die Swiss Football League verabschiedet die Saison 2021/22 auf die schönste Art und Weise: sie enthüllt das «SFL Best Team». Der Meister aus Zürich ist gut vertreten - ebenso wie der Barrage-Sieger aus...

17.06.2022 - Mit dem Klassiker zwischen dem BSC Young Boys und dem FC Zürich startet die Credit Suisse Super League am 16. Juli 2022 in die neue Saison. Bereits am Tag davor finden drei Partien der dieci Challenge League...

16.06.2022 - Mauro Lustrinelli (46), erfolgreicher Trainer der Schweizer U21-Nationalmannschaft, wird Trainer des FC Thun. Der Tessiner unterschreibt einen 3-Jahres-Vertrag bei den Berner Oberländern. Hier schrieb er ein...

13.06.2022 - Yverdon Sport hat den Nachfolger von Uli Forte, der zu Arminia Bielefeld in die 2. Bundesliga wechselte, gefunden: Marco Schällibaum. Der erfahrene Trainer wird am Mittwoch seinem neuen Team vorgestellt. Der...

10.06.2022 - Welches sind die neuen Gesichter und die Abgänge in deinem Lieblingsklub? In der Transferübersicht findest du alle Wechsel in den Kadern der Klubs der Credit Suisse Super League und der dieci Challenge...

09.06.2022 - In der Saison 2021/22 debütierten insgesamt 66 Spieler auf dem Fussballrasen in der SFL. Davon waren 28 Fussballer in der Credit Suisse Super League engagiert und 38 in der dieci Challenge League.

08.06.2022 - Der Schweizer Meister hat den Nachfolger von André Breitenreiter gefunden. Der FC Zürich setzt erneut auf einen deutschen Trainer: Der ehemalige Trainer von Sturm Graz und der österreichischen...

08.06.2022 - Das als «Effizienzkriterien» bekannte Ausbildungskonzept der Swiss Football League blickt auf die sechste Saison zurück. 120 Schweizer Spieler im Alter von 21 Jahren oder jünger sammelten nicht weniger als...

04.06.2022 - In der Saison 2021/22 haben die 20 Klubs der Swiss Football League insgesamt 614 Spieler eingesetzt. Das ist der zweithöchste Wert in den letzten Jahren. In der Credit Suisse Super League hat nur der Meister...