Djuricin für zwei Spiele gesperrt

  • Mit Marco Djuricin fehlt GC am Samstag der beste Torschütze im Klassiker gegen den FC Basel. (freshfocus)

Der Disziplinarrichter im Spielbetriebswesen der Swiss Football League hat nachträglich den GC-Stürmer Marco Djuricin mit zwei Spielsperren belegt. Damit sanktionierte er die Intervention des Österreichers an FCZ-Spieler Hekuran Kryeziu im Spiel vom vergangenen Samstag.

Der Vorfall ereignete sich im Zürcher Derby (1:1) vom vergangenen Samstag. In der 57. Minute traf Marco Djuricin im Sprintduell mit Hekuran Kryeziu den FCZ-Mittelfeldspieler mit dem Arm im Gesicht. Der Schiedsrichter hatte die Aktion nicht bemerkt, was eine nachträgliche Sanktion möglich macht.

Der Disziplinarrichter im Spielbetriebswesen der Swiss Football League taxierte die Intervention des GC-Stürmers als grobe Unsportlichkeit unter Annahme einer Provokation und sperrt ihn für zwei Partien.

Gegen den FCB gesperrt
Der Grasshopper Club Zürich kann diesen Entscheid innert zwei Tagen beim als Einzelrichter amtierenden Präsidenten der Disziplinarkommission anfechten. Eine allfällige Einsprache hätte aufschiebende Wirkung. Davon ausgenommen ist die erste Spielsperre der ausgesprochenen Sanktion. Damit wird Djuricin den «Hoppers» am Samstag in der Partie gegen den FC Basel auf jeden Fall gesperrt fehlen.

News

24.02.2020 - Die 23. Runde in der Raiffeisen Super League brachte in fünf Spielen keinen Sieger hervor. Dafür fielen 14 Tore, sechs davon alleine im spektakulären Spitzenkampf zwischen St. Gallen und YB. Wir haben euch...

24.02.2020 - Der wiederholte Penalty im Spitzenspiel zwischen St. Gallen und YB erhitzt die Gemüter. Der Video-Assistant-Referee empfahl Schiedsrichter Alain Bieri die Wiederholung, die YB letztlich einen Punktgewinn...

19.02.2020 - Koro Kone erzielte beim 4:1-Sieg von Servette gegen den FC Zürich einen lupenreinen Hattrick. Letztmals war dieses Kunststück in der Raiffeisen Super League am 29. April 2018 ausgerechnet einem FCZ-Spieler...

17.02.2020 - Mit 3 Toren in 5 Spielen fiel ein Negativrekord in der Geschichte der Brack.ch Challenge League. Zieht man das GC-Eigentor von Cvetkovic ab, verbleiben für die Tor-Show die Siegtreffer von Loosli per Kopf...

17.02.2020 - Wir blicken auf einen verrückten Spieltag 22 in der Raiffeisen Super League mit Niederlagen des Spitzentrios und Siegen von 4 der 5 Klubs am Tabellenende. Ein besonders wichtiger Treffer erzielte Ridge Munsy...

13.02.2020 - Weil das offizielle Ende der Wintertransferperiode in der Schweiz vom 15. Februar auf einen Samstag fällt, können die Klubs der Swiss Football League bis am Montag, 17. Februar 2020, neue Spieler...

10.02.2020 - Seit der Winterpause haben nur zwei Teams in der Raiffeisen Super League alle drei Spiele gewinnen können: Leader FC St. Gallen und der FC Luzern. Auch Schlusslicht Thun durfte jubeln und schloss...

10.02.2020 - Dem FC Stade-Lausanne-Ouchy gelingt beim 4:1 gegen GC der höchste Heimsieg der Saison, was GC-Trainer Uli Forte den Job kostet. Die schönsten Tore der BCL fielen aber in Kriens und in Aarau, wo sich Vaduz...

10.02.2020 - Es scheint, als würden sich die Spieler der RSL in Sachen schnelle Tore gegenseitig herausfordern. Mit Fabian Frei schoss sich bereits der zweite Spieler innert zwei Wochen in die Top-Liste. Wie Servettes...

08.02.2020 - Uli Forte ist ab sofort nicht mehr Trainer der Grasshoppers. Einen Tag nach der blamablen 1:4-Niederlage bei Stade Lausanne-Ouchy stellt GC den 45-Jährigen frei.