Die wichtigsten Infos zu den Barrage-Spielen

Die Saison 2018/19 ist anders als in den Jahren zuvor nicht nach 36 Runden beendet. Erstmals seit 2011/12 werden wieder zwei Entscheidungsspiele zwischen dem Zweitletzten der RSL und dem Tabellen-Zweiten der BCL, um den Auf- beziehungsweise Abstieg ausgetragen. Wir haben alle nötigen Infos dazu in der Übersicht.

Am 25. Mai 2018 haben sich die 20 Klubs der Swiss Football League dafür entschieden, die in der Saison 2011/12 bisher zum letzten Mal ausgetragene Barrage wieder einzuführen. Damit kommt es nach sieben Saisons wieder zu zwei Entscheidungsspielen zwischen dem Tabellen-9. der Raiffeisen Super League und dem Tabellen-2. der Brack.ch Challenge League.

Das sind die wichtigesten Infos zur Barrage 2018/19:

- Die Barrage wird in einem Hin- und einem Auswärtsspiel nach der Europacup-Formel ausgetragen

- Dafür Qualifiziert haben sich Neuchâtel Xamax FCS (Tabellen-9. RSL) und der FC Aarau (Tabellen-2. BCL)

- Der RSL-Klub hat zuerst Heimrecht. Dies hat die Auslosung am 30. März 2019 ergeben

- Das Hinspiel findet am Auffahrts-Donnerstag, 30. Mai, um 19.00 Uhr statt. Übertragen wird die Partie live und exklusiv ab 18.30 Uhr auf Teleclub Zoom (Free TV)

- Das Rückspiel steigt am darauffolgenden Sonntag, 2. Juni, mit Anpfiff um 16.00 Uhr. Übertragen wird die Partie live und exklusiv ab 15.30 Uhr auf Teleclub Sport (Pay TV)

- Die Barrage wird als eigener Wettbewerb gewertet. Die Statistiken fliessen nicht in die verschiedenen Gesamtwertungen der Saison 2018/19 ein

- Die Sanktionen aus Gelben Karten bleiben weiterhin gültig. Das heisst: Ein Spieler kann aufgrund einer 4., 8. oder 12. Gelben Karte usw. der Saison für die Barrage gesperrt werden. Gemäss Artikel 79 Abs. 2 der Rechtspflegeordnung des SFV werden die Verwarnungen am Ende einer Meisterschaft erst nach Entscheidungs- oder Auf- und Abstiegsspielen gelöscht

- Gestützt auf Artikel 17, Ziffer 3, des Reglements für den Spielbetrieb der SFL darf ein Klubs für die beiden Entscheidungsspiele höchstens fünf (5) Ausländer im Sinne des Wettspielreglements des SFV gleichzeitig einsetzen. Die Anzahl Ausländer auf der Mannschaftskarte ist nicht beschränkt

- Gestützt auf Artikel 25bis, Ziffer 3, des Reglements für den Spielbetrieb der SFL sind für die beiden Entscheidungsspiele maximal drei Auswechslungen zulässig. Im Falle einer Verlängerung im Rückspiel, erhöht sich analog zum Schweizer Cup die Maximalzahl Auswechslungen auf vier

News

15.09.2019 - Die Auslosung der Achtelfinals im Schweizer Cup bringt einen Cup-Klassiker hervor. Der FC Zürich wird den schweren Gang in das Stade de Suisse zu den Young Boys antreten. Das attraktivste Los der fünf...

13.09.2019 - Die Meisterschaften der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League pausieren an diesem Wochenende und überlassen das Feld den 1/16-Finals im Helvetia Schweizer Cup. Die beiden Wettbewerbe der...

12.09.2019 - Sie sind erfahrene Spieler oder vielversprechende Talente. Alle verfügen über ein interessantes Profil und doch sind sie noch immer ohne Klub. Dabei sind sie ablösefrei zu haben und/oder erst 21 Jahre alt....

11.09.2019 - Fredy Bickel kehrt nach 20 Jahren wie erwartet zum Grasshopper Club Zürich zurück. Ab dem 1. Oktober übernimmt der 54-jährige Zürcher beim Tabellen-Zweiten der Brack.ch Challenge League den Posten des...

06.09.2019 - Der FC Wil setzt voll auf die Jugend. Das geht bisher auf, zumindest im Nachwuchsförderungs-System «Effizienzkriterien». Seit vier Runden baut Trainer Ciriaco Sforza auf sieben Schweizer U21-Junioren in...

04.09.2019 - In Zusammenarbeit mit den TV-Partnern hat die Swiss Football League die Anspielzeiten für das zweite Viertel der laufenden Saison 2019/20 der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League...

02.09.2019 - Unsere Highlights der 6. Runde: Aufsteiger FC Stade-Lausanne-Ouchy fügt Stadtrivale Lausanne die erste Saisonniederlage zu, der Krienser Dzonlagic überlistet Winti-Keeper Spiegel raffiniert und Lugano-Goalie...

30.08.2019 - Die Young Boys treffen in der Gruppenphase der Europa League auf den FC Porto, Feyenoord Rotterdam und die Glasgow Rangers. Es ist das attraktivste Los der drei Schweizer Vertreter.

29.08.2019 - Weil der offizielle Transferschluss in der Schweiz vom 31. August auf einen Samstag fällt, können die Klubs der Swiss Football League bis am Montag, 2. September 2019, neue Spieler verpflichten. Dieser...

29.08.2019 - Die Swiss Football League hat ihre Dienstleistungen in den vergangenen Jahren stetig ausbauen können und ist auch personell gewachsen. Der Platz im Haus des Fussballs wurde schon seit längerem knapp. Deshalb...