Die Jugend kommt in beiden Ligen zum Zug

  • Der St. Galler Silvan Hefti ist der aktuell meist eingesetzte in der Schweiz ausgebildete U21-Spieler mit Jahrgang 1995 oder jünger.

Nach drei Vierteln der Meisterschaft lässt sich feststellen, dass sowohl in der Raiffeisen Super League als auch in der Brack.ch Challenge League jungen Schweizer Talenten eine Chance geboten wird. Insgesamt boten die 20 Klubs 87 Spieler im Alter von 21 oder jünger mindestens einmal für die Stammmanschaft auf.

Die Ausgeglichenheit im Einsatz von Schweizer U21-Spielern über beide Ligen gesehen manifestiert sich am Gesamttotal der Berufungen in die Startelf: In der RSL sammelten 38 Fussballer mit U21-Status (Geburtsjahr 1995 oder später) und Schweizer Pass - oder für eine Schweizer Auswahl in Betracht kommenden Spieler - 313 Mal einen Platz in der Startformation ihrer Mannschaft. Das ist nur leicht weniger als in der BCL. 49 Spieler brachten es auf insgesamt 345 Einsätze in der Startelf.

» Alles zur Nachwuchsförderung

Das Gleichgewicht spiegelt auch das Spezialklassement der Effizienzkriterien wieder. 5 RSL-Klubs und 5 BCL-Klubs reihen sich in die Top 10 ein. An der Spitze steht der FC Wohlen mit 78 Startelf-Nominationen, gefolgt vom FC Lausanne-Sport (65), dem FC St. Gallen (58) und dem FC Chiasso (53).

St. Gallens Hefti mit den meisten Einsätzen
Der Grasshopper Club Zürich hat bereits 10 Spielern, die dem System der Effizienzkriterien (ein in der Schweiz ausgebildeter U21-Spieler mit Jahrgang 1995 oder jünger in der Startelf) entsprechen, von Spielbeginn an eingesetzt. Die Zürcher stehen damit vor 2 BCL-Klubs. Der FC Chiasso weist 9, der FC Winterthur 8 Spieler aus. Die meisten Berufungen in die Startformation erhielt St. Gallens Verteidiger Silvan Hefti. Er stand in 25 von 27 Meisterschaftsspielen von Beginn an auf dem Feld. Auf den Plätzen folgen Lausannes Samuele Campo (23) und Wohlens Miguel Castroman (21).

Interessantes Detail: Der FC Lugano, derzeit Schlusslicht im Hinblick auf den Einsatz von Jungtalenten in der Startelf, wehrt sich seit 3 Spieltagen mit dem regelmässigen Einsatz von Basel-Leihgabe Eray Cümart gegen die Rote Laterne in der Nachwuchsförderung.

Tabelle Effizienzkriterien

Pos.KlubSpielerNom.Nom./Match
1.WOH7782,89
Castroman (21), von Niederhäusern (16), Schmid (15), Loosli (11), Dangubic (9), Kleiner (5), Pagliuca (1)
2.LS5652,41
Campo (23), Custodio (20), Lotomba (11), Martin (8), Dominguez (3)
3.SG3582,15
Hefti (25), Gelmi (18), A. Ajeti (15)
4.CHI9531,96
Milosavljevic (17), Belometti (9), Lurati (9), Delli Carri (7), Bellante (4), Abedini (3), Lagrotteria (2), Kandiah (1), Lokaj (1)
5.WIN8451,67
R. Kamber (13), Schättin (10), N. Sutter (9), Roth (5), Gazzetta (4), Cani (2), Lanza (1), M. Trachsel (1)
6.GC10421,56
Bamert (17), Hunziker (6), Zesiger (5), Pickel (4), Gjorgjev (4), Bajrami (2), Qollaku (1), Alpsoy (1), Rhyner (1), Kamberi (1)
7.LUZ5401,48
Haas (12), Itten (11), F. Rodriguez (11), Oliveira (5), Knezevic (1)
8.SIO4371,37
G. Karlen (17), Sierro (12), Morgado (4), Fernandes (4)
9.XAM6331,22
Odabasi (9), Gonçalves (7), Zesiger (6), Qela (4), Teixeira (4), Zbinden (3)
10.FCS3321,19
Demhasaj (22), Matic (7), Gautreaux (3)

Kursiv: Spieler, die den Klub verlassen haben

Pos.KlubSpielerNom.Nom./Match
11.YB5311,15
Zakaria (16), Mbabu (9), Aebischer (3), Obexer (2), Duah (1)
12.LMT2301,11
Krasniqi (20), Épitaux (10)
13.THU3260,96
Lauper (19), Bürgy (6), C. Trachsel (1)
14.WIL5210,78
A. Ajeti (11), Huber (6), Spielmann (2), Latifi (1), Gonçalves (1)
15.SFC4200,74
Hasanovic (14), Cespedes (4), Da Silva (1), Caslei (1)
16.FCZ4180,69
Kempter (7), Stettler (6), M. Kryeziu (3), Rüegg (2)
17.AAR1150,58
Josipovic (15)
18.BAS160,22
Akanji (6)
19.VAD150,19
Turkes (5)
20.LUG130,11
Cümart (3)

Kursiv: Spieler, die den Klub verlassen haben


Weitere Artikel

Welche Klubs vertrauen auf junge Schweizer Spieler? (Artikel: 03.02.2017)
GC und Chiasso haben bisher je 7 U21-Spieler mit Schweizer Herkunft in die Startformation beordert. Weniger Spieler - aber mit insgesamt mehr Startelfeinsätzen – verzeichnen der FC Wohlen und der FC Lausanne-Sport. Das Vertrauen in den Nachwuchs soll mit dem Konzept «Effizenzkriterien» belohnt werden. Mehr

Effizienzkriterien: Drei Fragen an Christophe Moulin (Artikel: 29.12.2016)
Auf die Saison 2016/17 hin ist die U21-Trophy durch ein neues System ersetzt worden. Wird es die Klubs animieren, vermehrt jungen Spielern das Vertrauen zu schenken? Christophe Moulin, Chef Ressort Nachwuchsförderung, stellt sich den Fragen von SFL.CH. Mehr

Effizienzkriterien ersetzen die U21-Trophy (Artikel: 26.09.2016)
Während neun Jahren belohnte das Nachwuchsförderungssystem «U21-Trophy» jene Klubs finanziell, die auf junge Talente setzten. Nun wird die Trophy durch ein neues System ersetzt, welches mit einer neuartigen Berechnung das Kriterium der Effizienz stärker gewichtet und mit höheren Ausschüttungen an die Klubs verbunden ist. Mehr

News

30.06.2022 - Welches sind die neuen Gesichter und die Abgänge in deinem Lieblingsklub? In der Transferübersicht findest du alle Wechsel in den Kadern der Klubs der Credit Suisse Super League und der dieci Challenge...

26.06.2022 - Die Saison 2022/23 startet am Wochenende des 15., 16. und 17. Juli. Wie bereiten sich die 20 Klubs der Swiss Football League auf die neue Meisterschaft vor? Wir haben das Vorbereitungsprogramm in der...

22.06.2022 - Die Swiss Football League verabschiedet die Saison 2021/22 auf die schönste Art und Weise: sie enthüllt das «SFL Best Team». Der Meister aus Zürich ist gut vertreten - ebenso wie der Barrage-Sieger aus...

17.06.2022 - Mit dem Klassiker zwischen dem BSC Young Boys und dem FC Zürich startet die Credit Suisse Super League am 16. Juli 2022 in die neue Saison. Bereits am Tag davor finden drei Partien der dieci Challenge League...

16.06.2022 - Mauro Lustrinelli (46), erfolgreicher Trainer der Schweizer U21-Nationalmannschaft, wird Trainer des FC Thun. Der Tessiner unterschreibt einen 3-Jahres-Vertrag bei den Berner Oberländern. Hier schrieb er ein...

13.06.2022 - Yverdon Sport hat den Nachfolger von Uli Forte, der zu Arminia Bielefeld in die 2. Bundesliga wechselte, gefunden: Marco Schällibaum. Der erfahrene Trainer wird am Mittwoch seinem neuen Team vorgestellt. Der...

09.06.2022 - In der Saison 2021/22 debütierten insgesamt 66 Spieler auf dem Fussballrasen in der SFL. Davon waren 28 Fussballer in der Credit Suisse Super League engagiert und 38 in der dieci Challenge League.

08.06.2022 - Der Schweizer Meister hat den Nachfolger von André Breitenreiter gefunden. Der FC Zürich setzt erneut auf einen deutschen Trainer: Der ehemalige Trainer von Sturm Graz und der österreichischen...

08.06.2022 - Das als «Effizienzkriterien» bekannte Ausbildungskonzept der Swiss Football League blickt auf die sechste Saison zurück. 120 Schweizer Spieler im Alter von 21 Jahren oder jünger sammelten nicht weniger als...

04.06.2022 - In der Saison 2021/22 haben die 20 Klubs der Swiss Football League insgesamt 614 Spieler eingesetzt. Das ist der zweithöchste Wert in den letzten Jahren. In der Credit Suisse Super League hat nur der Meister...