Cabral ist «Player of the Month»

  • Basel-Stürmer Arthur Cabral erfreut sich einer beneidenswerten Frühform und ist derzeit kaum zu stoppen. (freshfocus)

Auf die Frage nach dem Spieler des Monats August konnte es eigentlich nur eine Antwort geben: Arthur Cabral. Der Basel-Stürmer legte einen fulminanten Saisonstart hin und trifft am laufenden Band. Im europäischen Vergleich reicht das zu einem Spitzenplatz.

Dass der aktuell zweitplatzierte FC Basel wieder zur Ligaspitze gehört, verdankt er zu einem ganz grossen Teil seinem Stürmer Arthur Cabral. Der 23-jährige Brasilianer schoss in fünf Meisterschaftsspielen sieben Tore und bereitete zwei Treffer vor. Damit führt Cabral die Torschützenliste der Credit Suisse Super League souverän an.

Zählt man seine Treffer in der Qualifikation zur UEFA Europa Conference League dazu, wird seine Leistung noch beeindruckender: 15 Tore, 6 Assists in 11 Partien. Somit war im Voting auf den Social-Media-Kanälen der Swiss Football League am Sturmtank kein Vorbeikommen.

Nur ein Spieler in Europa treffsicherer
Schauen wir über den Tellerrand der Credit Suisse Super League hinaus, belegt Cabral auch in Europa eine Spitzenrangierung. Gemessen an seinen sieben Meisterschaftstreffern steht er im europäischen Vergleich auf Rang zwei. Nur Ricardo Gomes von Partizan Belgrad hat mit 8 Treffern noch mehr Tore erzielt. Der Mann von den Kapverdischen Inseln mit portugiesischem Pass brauchte dafür aber 6 Liga-Spiele. Berücksichtigt man nur die Torquote, kann derzeit keiner Cabral (1,4 Tore pro Spiel) das Wasser reichen.

Ein Schweizer auf Rang 4
Interessanter Fakt am Rande: Auf Rang vier dieses Spezialklassements steht derzeit auch ein Schweizer mit Super-League-Vergangenheit. Michael Frey (Ex-FCZ, YB, Luzern) hat ebenfalls in fünf Spielen für seinen Klub Royal Antwerpen sieben Tore erzielt. Dies hat der einstige SFL Best Youngster des Jahres 2013 seinem Gala-Auftritt gegen Standard Lüttich zu verdanken, wo ihm fünf Treffer gelangen.

Die bisherigen Tore von Arthur Cabral 2021/22

News

02.12.2021 - Wird der FC Aarau als Sechster der Challenge League am Freitagabend bis auf einen Punkt an den aktuellen Leader FC Winterthur herankommen? Nicht unrealistisch, wenn man Kevin Spadanuda in seinen Reihen...

01.12.2021 - Gelungene Flanken oder Tore mit dem Aussenrist stehen oft symbolisch für das überdurchschnittliche fussballerische Talent des Ausführenden. Der FC Basel hat gleich zwei Ballzauberer in den eigenen Reihen,...

30.11.2021 - Miroslav Stevanovic hat in der Super League zwei neue Referenzmarken gesetzt: Der «Assist-König» konnte am vergangenen Wochenende sein drittes Vorlagen-Triple in dieser Saison und das zweite in Serie feiern.

26.11.2021 - Nach 14 Runden der Credit Suisse Super League hat kein anderer Feldspieler mehr Spielminuten auf seinem Konto als der Linksverteidiger von Servette, Gaël Clichy: 1'237 Minuten. Eine beeindruckende Leistung...

26.11.2021 - Nach den Vorfällen im Nachgang zum Zürcher Derby vom 23. Oktober zwischen GC und dem FC Zürich belegt die Disziplinarkommission der SFL den FCZ mit zwei Sperren für den Sektor D (Südkurve) in den beiden...

25.11.2021 - Am letzten Wochenende zeigte Stade-Lausanne-Ouchy, dass es das Toreschiessen nicht verlernt hat. Am Samstag in Vaduz möchten die Waadtländer auch eine Defensivserie fortsetzen: Justin Hammel hat seinen...

24.11.2021 - Die Challenge League zeigt sich in ihrer ersten Saison unter dem neuen Titelsponsor dieci so spannend und ausgeglichen wie selten zuvor. Noch nie hatte der Spitzenreiter nach 14 Runden weniger Punkte und war...

23.11.2021 - Im ausschliessich digitalen SFL Online Report blicken der Präsident, die Geschäftsleitung und die Kommissionen zurück auf eine aussergewöhnliche Spielzeit. Im sportlichen Rückblick finden sich die Highlights...

23.11.2021 - Am 28. November findet in Lugano die Abstimmung über das geplante Sport- und Eventzentrum statt. Ein modernes Fussballstadion mit einer Kapazität von 10’000 Plätzen und eine Mehrzweckhalle sind Kern des...

22.11.2021 - Am Tag nach der 1:3-Niederlage in Lugano hat sich der FC Luzern mit sofortiger Wirkung von Trainer Fabio Celestini getrennt. Für die letzten vier Partien im Jahr 2021 übergeben die Zentralschweizer die...