Brack.ch gibt Spielern etwas auf die Ohren

  • Locarnos isländischer Verteidiger Thordur Hreidarsson nimmt den Kopfhörer entgegen. (brack.ch)

  • Das «Objekt der Freude». (brack.ch)

  • Luganos TV-Verantwortlicher Meoli freut sich über das Geschenk. (brack.ch)

  • Auch Winterthurs Assistenz-Trainer Dario Zuffi (l.) findet das Präsent toll. (brack.ch)

  • Die Schiedsrichter wurden ebenfalls nicht vergessen. (brack.ch)

  • Überall zufriedene Gesichter: Bei Biel...(brack.ch)

  • ...Chiasso...(brack.ch)

  • ...Locarno...(brack.ch)

  • ...Schaffhausen...(brack.ch)

  • ...Servette...(brack.ch)

  • ...Wohlen...(brack.ch)

  • ...und Vaduz, wo Markus Neumayr die Kopfhörer stolz präsentiert. (brack.ch)

Challenge-League-Titelsponsor Brack.ch hat Spielern, Trainern und Schiedsrichtern einen Satz warme Ohren verpasst: in Form eines eigens kreierten Kopfhörers. Die Übergabe des exklusiven Geschenks fand anlässlich der 31. Runde vom vergangenen Wochenende statt.

Brack.ch schickte am vergangenen Wochenende fünf Delegationen in die Stadien von Winterthur, Wil, Wohlen, Vaduz und Chiasso. Vor Spielbeginn wurden den Spielern der Startformation sämtlicher Mannschaften, den Trainern, Assistenztrainern, dem Schieds- und den Linienrichtern jeweils ein in Zusammenarbeit mit Sol Republic entwickelter Kopfhörer als Präsent überreicht. «Mit diesem Geschenk möchten wir uns bei allen herzlich bedanken, die das Geschehen auf den Plätzen in der Brack.ch Challenge League Wochenende für Wochenende spannend machen», sagte Markus Mahler, CEO der Brack Electronics AG.

Aktion von allen Seiten begrüsst
Diese Geste kam sehr gut an. «Brack.ch ist ein Sponsor, bei dem man merkt, dass die ganze Firma mit Herzblut dabei ist. Ein Sponsor, der auch seine Mitarbeitende oder Kunden an die Spiele schickt und den Protagonisten auf dem Platz eine Freude macht», sagte Björn Andersohn, Ex-Profifussballer und Mitarbeiter der Geschäftsstelle beim FC Winterthur. Insgesamt beglückte Brack.ch an diesem Wochenende 220 Personen mit ihrem exklusiven und nicht im Handel erhältlichen Präsent.

News

21.10.2019 - In der 11. Runde spielte ein Goalie-Trio gross auf: YB-Goalie David von Ballmoos, Sion-Schlussmann Anton Mitryushkin sowie Lausannes Keeper Thomas Castella hexten auf der Linie was das Zeug hielt. Wir haben...

17.10.2019 - Die Swiss Football League hat nach 10 gespielten Runden eine erste Analyse zum Video Assistant Referee gemacht. Die Bilanz fällt durchwegs positiv aus. Auch wenn in gewissen Bereichen noch Luft nach oben...

16.10.2019 - Der Video Assistant Referee (VAR) wurde in der Raiffeisen Super League erfolgreich eingeführt und ist seit neun Runden im Einsatz. Die SFL schaut im Magazin «VAR inside» in losen Abständen auf das Geschehen...

11.10.2019 - Ab der Saison 2020/21 spielen alle 20 Klubs der Swiss Football League mit dem offiziellen Matchball von Molten. Der Vertrag mit dem japanischen Ballhersteller läuft über drei Saisons. Der neue Ball...

08.10.2019 - Darian Males ist seit diesem Wochenende der jüngste Torschütze der Saison in der Raiffeisen Super League. Mit 18 Jahren ist der Stürmer des FC Luzern um 9 Tage jünger als sein Vorgänger Simon Sohm vom FC...

07.10.2019 - Varol Tasars «Goldfüsschen», Igor Tadics Vorbereiter-Qualitäten und ein Beinahe-Tor-des-Jahres von Nicolas Moumi Ngamaleu sind die Hauptdarsteller der Meine-3-Highlights der 10. Runde. Vorhang auf!

06.10.2019 - Auch in diesem Jahr profitieren der Schweizerische Fussballverband (SFV) und die Swiss Football League (SFL) von Schweizer Lotteriegeldern. Die Übergabe des symbolischen Checks in der Höhe von 4'749'205...

03.10.2019 - Nach nur gut zwei Monaten läuft die Zeit von Valon Behrami beim FC Sion ab. Der Vertrag wird per sofort in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.

03.10.2019 - Es ist wieder soweit: Ab sofort können Fans der FIFA-Videospiel-Serie dank dem neusten Ableger FIFA 20 mit ihren Lieblingsklubs auf virtuelle Torejagd gehen. Mit dabei sind auch wieder alle Klubs der...

02.10.2019 - Michaël Perrier - getreu seinem Image des unermüdlichen Arbeiters - hätte es nie gewagt, so etwas ins Auge zu fassen. Und doch ist es eingetreten: Zwei Tore im gleichen Spiel hat der Walliser geschossen....