Bald der treffsicherste Schweizer Stürmer seines Alters?

  • Der U21-Internationale Andi Zeqiri erzielte in dieser Saison bereits elf Tore, neun davon mit seinem linken Fuss. (freshfocus)

Andi Zeqiri (20) vom FC Lausanne-Sport wird seinem Ruf als grosses Stürmertalent gerecht. Mit 11 Toren in 14 Meisterschaftsspielen ist er drauf und dran, der beste Schweizer Torschütze seines Alters in der Geschichte der Challenge League zu werden. In den nächsten Tagen zählt allerdings die Schweizer U21-Nati auf seine Treffsicherheit.

Im Profi-Fussball ist die Position des Mittelstürmers und damit des Torgaranten meist an einen erfahrenen Stürmer vergeben, nicht selten aus dem Ausland. Nicht so beim ambitionierten FC Lausanne-Sport aus der Brack.ch Challenge League, der auf einen jungen Schweizer Sturm mit Aldin Turkes (23), Andi Zeqiri (20) und Dan Ndoye (19) setzt.

Der Erfolg gibt den Waadtländern Recht. Das Duo Turkes (12) / Zeqiri (11) steht mit den 23 erzielten Toren in 14 Runden einsam an der Spitze des Torschützenklassements. «Zwischen Aldin und mir gibt es nicht die geringste Konkurrenz», versichert die Nummer 9 des aktuellen Spitzenreiters der zweithöchsten Liga. «Vom ersten Moment an verspürten wir die gleiche Lust am Toreschiessen, immer verbunden mit der Absicht, sich gegenseitig zu unterstützen und in erster Linie für das Team zu arbeiten. Und wir sind uns beide bewusst, was wir unseren Kollegen zu verdanken haben, zum Beispiel der Kunst des letzten Passes von Kukuruzovic (Anmerkung der Redaktion: bereits 10 Assists)

Keine Zahl als Ziel, eher Konstanz und Effizienz
Eine lobenswerte und erfolgversprechende Philosophie für einen gesunden Konkurrenzkampf, bei dem am Ende jeder profitiert. Das gilt besonders für Andi Zeqiri selbst. Der Lausanner ist mit 20 Jahren der zweitjüngste Schweizer Stürmer seit Einführung der Challenge League 2003, der in den ersten 14 Meisterschaftsspielen bereits 11 Tore erzielen konnte. Zeqiri traf alle 87 Minuten, neun Mal mit dem linken Fuss und je ein Mal mit rechts und mit dem Kopf.

Zu diesem Zeitpunkt in der Saison wurde die Marke des Stürmertalents in den letzten 16 Jahren nur vom früheren Servette-Talent Julian Esteban mit seinen 12 Toren im Jahr 2006 überboten. Esteban wechselte schliesslich in der Winterpause mit 14 Toren auf seinem Konto zu Stade Rennes. Noch besser startete Vincenzo Rennella, der für den FC Lugano in der Saison 2008/09 nach 14 Runden bereits 16 Tore auf seinem Konto hatte - allerdings nicht im Besitz des Schweizer Passes ist, sondern des italienischen. Am Ende der Saison holte sich der spätere Spieler von Cesena (Serie A) und Betis Sevilla (La Liga) mit 24 Treffern überlegen den Titel des Torschützenkönigs.

Die 11 Saisontore von Andi Zeqiri (FC Lausanne-Sport)

Was ist das persönliche Ziel von Andi Zeqiri? «Ehrlich gesagt setze ich mir persönlich keine Zahl zum Ziel, das finde ich eher kontraproduktiv. Ich strebe vielmehr nach Konstanz in meinen Leistungen und versuche möglichst effizient zu sein», antwortet Zeqiri, der als erster Schweizer Stürmer im Alter von 20 Jahren auf 15 Saisontore in der Challenge League kommen kann und die Saison unter den drei besten Torschützen der Liga abschliessen könnte.

In 16 Saisons der Challenge League schafften den Sprung aufs Podest neben Rennella nur der Brasilianer Raffael (mit 18 Jahren 2003/04 für den FC Chiasso), der albanische Internationale Armando Sadiku (mit 20 Jahren 2011/12 für den FC Locarno) und der Argentinier Raul Bobadilla (mit 19 Jahren 2006/07 für den FC Concordia Basel) gleich alt oder jünger.

Torschütze gegen Frankreich vor einem Jahr
Die nächsten zehn Tage stehen für Andi Zeqiri aber im Zeichen der U21-Nationalmannschaft, wo er sich mit 4 Toren in 6 Einsätzen ebenfalls als wichtiger Spieler etabliert hat. Am kommenden Dienstag, 19. November, wird der ehemalige Juve-Junior (2016/17) auf der Maladière in Neuchâtel mit der Schweizer Auswahl zum Spitzenkampf der ungeschlagenen Teams in der EURO-Qualifikation gegen Frankreich antreten. Das Team von Mauro Lustrinelli hat 9 Punkte auf dem Konto, der Gruppenfavorit aus dem Nachbarland deren 6.

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr - es war der 16. November 2018 - kam es im spanischen La Manga zu einem Testspiel gegen den gleichen Gegner (1:1). Das Tor für die Schweiz erzielte: Andi Zeqiri. Ein gutes Omen? «Das einzige, was zählt, ist der Sieg», antwortet die grosse Schweizer Hoffnung mit einem schelmischen Lächeln.

» Statistiken und Resultate der Schweizer U21-Nati

News

14.08.2020 - Nicht weniger als 635 Spieler haben in dieser ganz besonderen Saison 2019/20 für die 20 Klubs einen Einsatz in der Swiss Football League absolviert: 328 davon in der RSL. Zwei Spieler verdienen eine...

14.08.2020 - Ab dem 1. Oktober 2020 sind Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen wieder erlaubt. Die Swiss Football League (SFL) hat sich deshalb entschieden, den ursprünglich auf 11. September geplanten...

12.08.2020 - Die Swiss Football League (SFL) nimmt den Entscheid des Bundesrats, ab dem 1. Oktober 2020 Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen unter strengen Schutzmassnahmen und nach Bewilligung durch die Kantone...

12.08.2020 - Die Swiss Football League (SFL) beabsichtigt, ihre weltweiten (d. h. nationalen und internationalen) medialen Rechte ab der Saison 2021/22 in einem offenen, transparenten und diskriminierungsfreien Verfahren...

11.08.2020 - Auf die Saison 2019/20 hin führten die Swiss Football League (SFL) und der Schweizerische Fussballverband (SFV) nach neunmonatiger Vorbereitung in der Raiffeisen Super League den Video Assistant Referee...

11.08.2020 - Nicht nur der Meisterpokal wandert nach der Saison 2019/20 nach Bern sondern auch die «Fair Play Trophy» der Raiffeisen Super League. Der BSC Young Boys sicherte sich den Titel der fairsten Mannschaft der...

10.08.2020 - Der FC Vaduz hat sich in der Barrage gegen den oberklassigen FC Thun durchgesetzt und steigt in die Raiffeisen Super League auf. Damit folgen die Liechtensteiner dem FC Lausanne-Sport, der als BCL-Meister...

07.08.2020 - Anlässlich der ausserordentlichen Generalversammlung der Swiss Football League haben sich die 20 Klubvertreter dafür ausgesprochen, den vorliegenden Darlehensvertrag mit dem Bundesamt für Sport nicht zu...

06.08.2020 - Der Torschützenkönig der Brack.ch Challenge League 2019/20 heisst erneut Aldin Turkes. Diesmal muss der Lausanne-Stürmer diesen prestigeträchtigen Titel nicht teilen. 22 Treffer reichten zur...

06.08.2020 - Der Grasshopper Club Zürich steigt mit einem neuen Trainer in die im September beginnende neue Saison 2020/21. Mit dem Portugiesen João Carlos Pereira soll nach dem verpassten Wiederaufstieg die Rückkehr in...