Anpassungen am Covid-19-Schutzkonzept

Die Swiss Football League wird das Covid-19-Schutzkonzept nach den neusten Empfehlungen des Bundesrates vom vergangenen Freitag anpassen. Die Umsetzung der Obergrenze von 1000 Personen liegt bei den Klubs. SFL.CH hat die wesentlichen Änderungen zusammengestellt.

Die Swiss Football League hat nach den neusten Empfehlungen des Bundesrats vom letzten Freitag eine Telefonkonferenz mit den Covid-Verantwortlichen der 20 SFL-Klubs abgehalten. Neben einem Debriefing der ersten Runde nach dem #restart verfolgte der Austausch das Ziel, die vorgesehenen Anpassungen am Schutzkonzept zu besprechen.

In den Grundzügen wird das bestehende Schutzkonzept auch nach den neusten Entscheiden des Bundesrats in Kraft bleiben. Angepasst wird die Vorgabe des Sicherheitsabstandes: Neu sind zwischen zwei Personen 1,5 Meter Abstand einzuhalten. Kann diese Vorgabe nicht eingehalten werden, wird die Maskenpflicht empfohlen. Wird auch auf diese Massnahme verzichtet, muss über das «Contact Tracing» sichergestellt werden, dass bei einem positiven Fall alle Personen kontaktiert werden können, die sich während mehr als 15 Minuten in der Nähe einer infizierten Person befunden hatten.

Mit dem Entscheid des Bundesrats sind ab sofort 1000 Personen in den Stadien zugelassen, nicht mehr 300 wie bisher. Wie diese Vorgabe umgesetzt wird, liegt in der Verantwortung des Klubs als Organisator des Spiels. Der Klub muss ein eigenes, auf die lokalen Begebenheiten angepasstes Schutzkonzept verfassen und den Behörden vorlegen können. Gästefans werden bis auf Weiteres nicht zugelassen.

Die neuen Versionen des Schutzkonzepts und der Selbstdeklaration der SFL werden in den nächsten Tagen veröffentlicht.

News

07.07.2020 - Die Stadien bleiben (fast) leer. Aber du kannst deinen Lieblingsklub in der Brack.ch Challenge League trotzdem live miterleben. Auf SFL.CH werden vier BCL-Spiele pro Runde via Livestream übertragen....

06.07.2020 - Gleich zweimal im gleichen Spiel traf der Lugano-Verteidiger Eloge Yao am 28. Spieltag der Raiffeisen Super League gegen den BSC Young Boys ins eigene Tor. Dieses «Kunststück» gelang zuletzt vor 35 Jahren...

06.07.2020 - Aufgrund des dichtgedrängten SFL-Spielplans und Terminkollisionen mit den europäischen Wettbewerben entschied der SFV, den für den Cupsieger vorgesehenen Europacup-Startplatz in der Meisterschaft zu...

05.07.2020 - Neuchâtel Xamax trennt sich einen Tag nach dem 0:2 in Basel von Trainer Joël Magnin. Stéphane Henchoz soll das Team noch einmal zum Ligaerhalt führen.

30.06.2020 - 37. Minute Aebischer, 40. Nsame, 42. Fassnacht, 45. Nsame: In 8 Minuten und 10 Sekunden legte der BSC Young Boys am letzten Samstag gegen Neuchâtel Xamax FCS die Grundlage für den 6:0-Sieg in der 26. Runde...

19.06.2020 - Die Swiss Football League hat den Entscheid des Bundesrats, ab nächsten Montag Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen wieder zuzulassen und den Mindestabstand zwischen Personen auf 1,5 Meter zu reduzieren,...

19.06.2020 - Die Meisterschaften in der Swiss Football League starten an diesem Wochenende in die letzten 13 Runden der Saison 2019/20. Wir haben die wichtigsten Infos zum #restart nochmal zusammengefasst und Liga-CEO...

17.06.2020 - Am Freitag erfolgt der Anpfiff für den Restart in der Swiss Football League. Die ganze Fussballschweiz fiebert dem Augenblick entgegen. Auch die Captains der 20 SFL-Klubs können es kaum erwarten und haben...

16.06.2020 - Die Transferkommission der Swiss Football League (SFL) hat den Spielern Xavier Kouassi und Johan Djourou per sofort die Spielberechtigung für ihren neuen Klub Neuchâtel Xamax FCS erteilt. Das Gesuch des FC...

15.06.2020 - Gute Nachrichten für alle Fans der BRACK.CH Challenge League. Obwohl im Stadion nur 300 Zuschauer zugelassen sind, können die Fans alle Partien im Kampf um den Aufstieg in die Raiffeisen Super League auf...