19 Klubs erhalten in 1. Instanz Lizenz für 2016/17

  • Viert Teams haben die Lizenz erstinstanzlich nicht erhalten. (©Arcady-fotolia.com/SFL)

Die Lizenzkommission der SFL erteilt allen zehn RSL-Klubs in 1. Instanz die Spielberechtigung für die Saison 2016/17 in der höchsten Liga. Drei Klubs der BCL wird die Lizenz verweigert. Aus der Promotion League erhalten zwei Bewerber erstinstanzlich die Lizenz für die zweithöchste Liga.

Die Lizenzkommission der SFL beurteilte als 1. Instanz im Lizenzierungsverfahren für die Saison 2016/17 die Dossiers von 23 Lizenzbewerbern (20 Klubs der SFL sowie 3 Aufstiegsaspiranten aus der Promotion League). Sie prüfte während drei Tagen die rechtlichen, infrastrukturellen, sportlichen, administrativen, finanziellen und sicherheitsspezifischen Kriterien der umfangreichen Dossiers.

Zehn RSL- und sieben BCL-Klubs erhalten Lizenz
Die Kommission erteilte schliesslich erstinstanzlich allen zehn Klubs der Raiffeisen Super League (RSL) die beantragte Lizenz für die kommende Saison. In der Brack.ch Challenge League (BCL) erfüllten sieben von zehn Klubs die Anforderungen für die Saison 2016/17. Dem FC Biel, dem FC Chiasso und dem FC Le Mont LS verweigerte die Lizenzkommission die Spielberechtigung. Die drei Klubs haben die Möglichkeit, innert fünf Tagen Rekurs einzulegen. Die Entscheide der 2. Instanz werden am Montag, 30. Mai 2016 kommuniziert.

Zwei Klubs können in RSL aufsteigen, zwei in BCL
Aus der BCL sind nach dem Entscheid der Lizenzkommission der FC Lausanne-Sport und der FC Aarau im Besitz der Lizenz II, die für einen Aufstieg in die RSL notwendig ist. Andere BCL-Klubs, die anstelle der beantragten Lizenz II nur mit einer Lizenz für die BCL (Lizenz III) ausgestattet wurden, können sich ebenfalls an die Rekursinstanz für Lizenzen wenden.

Aus der Promotion League erhalten der FC Rapperswil-Jona und der Servette FC die Lizenz für die BCL zugesprochen. Dem SC Kriens wird die erforderliche Lizenz III in 1. Instanz verweigert.

Die Lizenzkommission erteilte für die Saison 2016/17 folgende Spielberechtigungen:

Lizenz I oder II:

Lizenz III:

Ohne Lizenz:

FC Basel 1893 (I)

Neuchâtel Xamax FCS

FC Biel-Bienne

Grasshopper Club Zürich (I)

FC Rapperswil-Jona

FC Chiasso

FC Luzern (I)

FC Schaffhausen

FC Le Mont LS

FC Lugano (I)

Servette FC

SC Kriens

FC Sion (I)

FC Wil 1900

 

FC St. Gallen (I)

FC Winterthur

 

FC Thun (I)

FC Wohlen

 

BSC Young Boys (I)

 

 

FC Zürich (I)

 

 

FC Vaduz (II)

 

 

FC Aarau (II)

 

 

FC Lausanne-Sport (II)

 

 

Die Lizenz I ist erforderlich für die Teilnahme an den UEFA-Wettbewerben und berechtigt zur Teilnahme an der Raiffeisen Super League. Für letztere genügt auch eine Lizenz II, sie wird typischerweise von den Aufstiegskandidaten aus der BCL beantragt. Mit einer Lizenz III kann ein Klub in der Brack.ch Challenge League antreten.

News

06.05.2021 - Nach 22 Jahren beim FC Luzern und 18 Saisons auf höchstem Niveau hat sich Goalie David Zibung entschieden, die Handschuhe Ende Saison an den Nagel zu hängen. Mit über 500 Pflichtspielen ist er...

05.05.2021 - Seit Gründung der National-Liga im Jahr 1933 haben 49 verschiedene Trainer ihren Namen in die Meisterliste eintragen können. YB-Trainer Gerardo Seoane ist mit seinem dritten persönlichen Meistertitel zwar...

04.05.2021 - Der Servette FC, seit 2019 wieder Mitglied der Super League, hat 2020/21 im Vergleich mit Meister BSC Young Boys die Nase vorn. Nicht nur beim 2:1-Sieg in der 32. Runde, sondern auch in der Bilanz der...

30.04.2021 - Seit neun Jahren ist Swisscom Sponsorin der Super League. Nun verlängert das Schweizer Telekommunikations- und IT-Unternehmen dieses Engagement per 1. Juli 2021 für weitere vier Saisons.

28.04.2021 - Der Bundesrat hat heute den Vorschlag in die Konsultation gegeben, Grossveranstaltungen ab Juli mit 3’000 und ab September mit 10’000 Personen unter restriktiven Bedingungen zuzulassen. Für die Swiss...

26.04.2021 - Aufgrund der Aussagen des Bundesrats zu den nächsten Öffnungsschritten für Grossveranstaltungen verschiebt die Swiss Football League den Saisonstart 2021/22 um eine Woche. Der Entscheid ist eine Abwägung...

26.04.2021 - Für die Saison 2021/22 erteilt die Lizenzkommission der Swiss Football League (SFL) allen zehn Klubs der Raiffeisen Super League in 1. Instanz die Spielberechtigung in der höchsten Liga. In der Brack.ch...

23.04.2021 - Die Klubs der Swiss Football League haben im Rahmen einer schriftlich durchgeführten ausserordentlichen Generalversammlung die reglementarischen Grundlagen für die Beendigung der Saison geschaffen und...

20.04.2021 - Die Swiss Football League hat in Zusammenarbeit mit ihren TV-Partnern die Anspielzeiten für die letzten vier Runden der Saison 2020/21 in der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League...

18.04.2021 - Der BSC Young Boys hat sich zum 15. Mal in der Klubgeschichte den Meistertitel in der höchsten Schweizer Fussballliga gesichert. Die Berner brauchten dazu erneut nur 29. Runden. Damit haben sie ihren eigenen...